Caramba

Baubeginn der Halle Nord
Wolfgang Müller (Geschäftsführer Operations Caramba), Elvira Ulitzka (Bezirksbürgermeisterin Duisburg-Mitte) und Bernd Weyershausen (Geschäftsführer Marketing & Sales Caramba) setzen den Spatenstich (v.l.) (Foto: Caramba)
Wolfgang Müller (Geschäftsführer Operations Caramba), Elvira Ulitzka (Bezirksbürgermeisterin Duisburg-Mitte) und Bernd Weyershausen (Geschäftsführer Marketing & Sales Caramba) setzen den Spatenstich (v.l.) (Foto: Caramba)
Am 21. November 2019 feierte das Duisburger Chemieunternehmen Caramba die Eröffnung seines erweiterten und renovierten Kreativzentrums „Caramba Lab“ sowie den Baubeginn der neuen „Halle Nord“. In der Halle sollen laut Angaben von Caramba zunächst vor allem Verpackungsmittel untergebracht werden. Zum Auftakt der Bauarbeiten besuchten Wolfgang Müller und Bernd Weyershausen, Geschäftsführer von Caramba, gemeinsam mit der Duisburger Bezirksbürgermeisterin Elvira Ulitzka den künftigen Standort der Halle und das ausgebaute „Caramba Lab“, das an den Bereich Forschung und Entwicklung angrenzt. Das neue Gebäude gehört zu den Modernisierungsmaßnahmen auf dem Gelände des Chemieherstellers an der Wanheimer Straße. So wird Anfang 2020 eine neue Abfüllanlage für Kleingebinde mit 40 Millilitern bis zu 1,5-Liter-Gebinden in Betrieb genommen. „Mit der neuen ‚Halle Nord‘ und unserem erweiterten ‚Caramba Lab‘ richten wir uns auf eine langfristige Zukunft in Duisburg aus“, sagt Wolfgang Müller, einer der Geschäftsführer von Caramba. Das renovierte und ausgebaute „Caramba Lab“ verbindet Forschung und Entwicklung mit Marketing und bietet laut Angaben des Unternehmens zahlreiche Möglichkeiten, um chemische Produkte in ihrem Einsatzgebiet zu testen. „Das Labor ist die technologische Keimzelle unseres Fortschritts“, so Caramba-Geschäftsführer Bernd Weyershausen. Neben praktischer Tests entwickeln die Caramba-Experten in dem Labor auch neue Reinigungsstrategien und -produkte, die sich an Themen wie Umweltschutz und Nachhaltigkeit orientieren. Kürzlich brachte Caramba beispielsweise silikonfreie Produkte für Autowaschanlagen heraus.
Ausgabe 09/2019