Aldi Nord

Grundsteinlegung des neuen Aldi Nord Campus in Kray
Dipl.-Ing. Architektin Jessica Borchardt (Geschäftsführerin BAID Architekten), Thomas Kufen (OB Stadt Essen), Torsten Janke (Geschäftsführer Albrecht KG) und Dipl.-Ing. Ralf Kotbusch (Geschäftsführer MBN Bau GmbH) (v.l.)
Dipl.-Ing. Architektin Jessica Borchardt (Geschäftsführerin BAID Architekten), Thomas Kufen (OB Stadt Essen), Torsten Janke (Geschäftsführer Albrecht KG) und Dipl.-Ing. Ralf Kotbusch (Geschäftsführer MBN Bau GmbH) (v.l.)
Am 28. Juni fand die Grundsteinlegung des neuen Aldi Campus in Essen-Kray statt. In feierlicher Atmosphäre legten Vertreter von Aldi Nord im Beisein von Oberbürgermeister Thomas Kufen sowie weiteren Projektbeteiligten gemeinsam den ersten Stein der zukünftigen Verwaltung des Discounters in der Eckenbergstraße. Damit fiel der offizielle Startschuss für das bislang größte Bauprojekt der Essener Unternehmensgruppe. Mitten im Stadtteil Kray auf dem Gelände des ehemaligen Essener Logistikzentrums von Aldi Nord soll ein neuer, innovativer Bürokomplex entstehen. Zukünftig sollen dort alle Organisationseinheiten der Aldi Einkauf GmbH & Co. oHG, der Verwaltungs- und Dienstleistungsgesellschaft der Unternehmensgruppe, vereint werden. Der Bau des Campus ist Teil der konsequenten Modernisierungs- und Wachstumsstrategie von Aldi Nord. Nach der Neustrukturierung und dem Umbau des kompletten Filialnetzes soll nun in Kray ein modernes, hochattraktives Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter entstehen. „Hier an unserem Standort der Zukunft möchten wir uns als Unternehmen und Arbeitgeber neu und modern präsentieren“, sagt Torsten Janke, Geschäftsführer der Albrecht KG und hauptverantwortlich für den Campus-Bau. Auf einer Grundstücksfläche von rund 100.000 Quadratmetern werde eine neue, agile Arbeitswelt entstehen, die sich durch eine zeitgemäße Architektur, offene Strukturen, Mobilität und interdisziplinären Austausch auszeichnet. Im Rahmen der Planungen hat sich das Traditionsunternehmen bewusst dafür entschieden, dem historischen Standort in Kray treu zu bleiben. 2022 soll der neue Aldi Campus bezugsbereit sein. Der beauftragte Generalunternehmer ist die MBN Bau AG, die den Campus-Bau über die nächsten drei Jahre begleiten wird. „Bauen ist Vertrauenssache“, sagt Dipl.-Ing. Ralf Kotbusch, Geschäftsführer der MBN Bau GmbH in Essen. „Daher freuen wir uns sehr auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit und gemeinsam mit Aldi Nord dieses Projekt in die Tat umzusetzen.“
Ausgabe 05/2019