Buchvorstellungen: Vertriebsführung…

... und weitere Bücher, die Sie kennen sollten.
Martin Limbeck
Vertriebsführung
Gabal
448 S. / 39,00 €


Knapp ein Jahr nach seinem Standardwerk „Verkaufen“ erschien nun Martin Limbecks neues Buch zur Vertriebsführung. Ebenso wie der Vorgänger verdient auch dieses Buch, sich als Standardwerk zu etablieren. Limbeck bietet einen umfassenden Rundumblick in die Bereiche der Führung und bricht dies dann auf die speziellen Anforderungen in vertrieblichen Bereichen herunter. Natürlich kann er dabei, trotz des Umfangs des Buches, nicht überall in die Tiefe gehen – aber dafür gibt es ja dann auch wieder entsprechende Bücher am Markt. Durch den Aufbau des Buches kann der Leser sich auch immer genau das herauspicken, was er gerade braucht oder ihn umtreibt, man muss es nicht von der ersten Seite bis zur letzten en bloc durcharbeiten. Aus meiner Sicht für Unternehmer und Führungskräfte – aber auch für Vertriebler, die weiter nach vorne kommen wollen, ein absolutes Muss.

M. Lewrick – J.-P. Thommen
Das Design-your-Future-Playbook
Vahlen
253 S. / 19,80 €


Wie der Titel es bereits verrät, handelt es sich hier um ein „Playbook“. Lewrick und Thommen fordern den Leser regelrecht dazu auf, „mitzumachen“ – d. h., mit dem Buch zu arbeiten. Der Leser ist also weniger reiner Leser, sondern „Mitspieler“. Alle Übungen und Ideen des Buches bieten einen spielerischen Charakter und bauen aufeinander auf. Wer sich den Übungen und Ideen stellt, wird tatsächlich eine Veränderung des persönlichen Fokus erkennen und ein klareres Bild des „Wie könnte es sein?“ und „Wie kann ich es ansteuern?“ bekommen. Kurzweilig geschrieben und dennoch von großem Know-how zeugend, erwartet das Buch, dass man sich Zeit für es nimmt. Lässt der Leser es ein oder zwei Wochen liegen, merkt er schnell, dass er sich wieder auf das Playbook einstimmen muss. Aber wer sich darauf einstimmt, wird sicherlich Erkenntnisse gewinnen.

Anette Dowideit
Die Angezählten
Campus
244 S. / 18,95 €


Wer erinnert sich nicht an die TV-Mittelstandsfamilien der 80er Jahre wie die Beimers aus der Lindenstraße oder die Familie der Serie „Ich heirate eine Familie“ – Mittelstandsfamilien, die die Gesellschaft spiegelten: Alleinverdienender Vater schafft es, der mehrköpfigen Familie Wohnung, Urlaub und Auto zu finanzieren. Doch wir sind nicht mehr in den 80ern. Dowideit klärt gut recherchiert auf, was aus dem Mittelstand geworden und was noch zu erwarten ist. Sie beschäftigt sich mit Gründen in Wirtschaft und Politik, die dafür sorgen, dass der klassische Mittelstand sich ausdünnt und die Zahl derer, die mit ihrem Einkommen nicht mehr auskommen, steigt – und dies auch in hoch angesehenen und wohldotierten Berufen wie Pilot oder Arzt. Wer sich gesellschaftspolitisch interessiert, der kommt an diesem Buch nicht vorbei.

Dean Graziosi
Die Erfolgsgeheimnisse der Millionäre
Finanzbuch
352 S. / 19,99 €


Der wohl bekannteste amerikanische Motivationstrainer, Tony Robbins, bezeichnet Graziosi als „ein Genie“. Was steckt hinter diesem Genie bzw. seinem Buch? Den Leser erwartet ein Buch, das „typisch amerikanisch“ ist – amerikanische Erfolgs- und Motivationsautoren setzen eher auf Storytelling, denn auf Statistiken, Fakten und Auswertungen. Und genau davon ist Graziosis Buch geprägt. Es gelingt ihm, seine motivierenden und auffordernden Botschaften in Storys zu verpacken, die sofort schlüssig sind und in die der Leser sich hineinversetzen kann. So vermeidet Graziosi auch, zu lehrmeisterlich zu erscheinen. Im Anhang seines Buches gibt er dann doch noch „Hand und Fuß“ dazu, mit diversen Arbeitsblättern und Übungen, sodass der Leser seine eigene Story entwickeln kann. Für jemanden, der sich für diese Art Bücher interessiert, gehört dieses in den Bücherschran Andreas Kaldewey | redaktion@regiomanager.de
Ausgabe 08/2019