Grabowski Sicherheitstechnik: Zertifizierte Sicherheit aus Recklinghausen

Die Grabowski Sicherheitstechnik GmbH ist Spezialist für die Integration moderner Sicherheitssysteme.
Die Firma Grabowski steht seit über 30 Jahren für modernste Sicherheitstechnik (Foto: Jan Schmitz)
Die Firma Grabowski steht seit über 30 Jahren für modernste Sicherheitstechnik (Foto: Jan Schmitz)
Seit über 30 Jahren ist die Grabowski Sicherheitstechnik GmbH in Recklinghausen beheimatet. Heutzutage löst das Unternehmen als Spezialist für elektronische und mechanische Sicherheitsanlagen Aufgaben seiner Kunden in ganz Europa. Dabei arbeitet es eng mit der Industrie zusammen.

Zertifizierte Produktion

Grabowski hat in Recklinghausen eine Produktion für Schließzylinder aufgebaut und kürzlich erweitert. Als Lizenznehmer einiger großer Produzenten dürfen dort Nachbestellungen zu Schließanlagen im mechanischen Bereich produziert werden. Egal, ob es sich um Bohrmulden- oder Zackensysteme handelt, können die Recklinghäuser Spezialisten sowohl Schlüssel als auch ganze Schließsysteme in ihrer Werkstatt fertigen. Die Zylindermanufaktur ist seit Kurzem VDS-geprüft. Der Verband der Schadenversicherer (VDS) hat das Unternehmen mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Es besagt, dass die Grabowski Sicherheitstechnik GmbH hochwertige und sichere Zylinder herstellt. „Auf diese Auszeichnung sind wir ein wenig stolz“, freut sich Geschäftsführer Erich Zürn. „Zwar gewinnt die Elektronik, wie in vielen anderen Bereichen auch, in der Sicherheitstechnik immer mehr und unaufhaltsam an Bedeutung, aber sollte z.B. eine Renundanz beim Zutritt gewährleistet werden, wird in Zukunft sicherlich noch lange mechanische Sicherheitszylinder zum Einsatz kommen. Die Zertifizierung unterstreicht, dass wir mit der Fertigung einer zentralen Komponente der von uns verbauten integrierten Sicherheitsanlagen höchsten Qualitätsansprüchen genügen.“

Wartung und Instandsetzung

Zertifizierungen liegen nicht nur für die Produktion von Schließzylindern vor. Auch in dem wichtigen Geschäftsbereich Wartung sind zahlreiche Mitarbeiter nach entsprechender Spezialausbildung zertifiziert. Die Wartung und Kontrolle von Rauch- und Brandschutztüren wird zu oft vernachlässigt. „Es fehlen Panikschlösser oder vorgeschriebene Wartungsintervalle werden versäumt“, erklärt Zürn. „Bei fast allen Neukunden stellen wir in diesem Bereich Mängel fest.“ Im Falle eines Unglücks können diese Mängel nicht nur haftungsrechtliche, sondern auch strafrechtliche Konsequenzen für den Immobilienbetreiber haben. Der Gesetzgeber schreibt eine mindestens jährliche Vorortbesichtigung durch zertifiziertes Fachpersonal vor. Viele der Fachleute von Grabowski Sicherheitstechnik sind entsprechend zertifiziert. „Wir machen nicht nur die Besichtigung und schreiben dann gegebenenfalls einen Mängelbericht“, so Zürn. „Wir führen auch die notwendigen Wartungen und Instandsetzungen durch, sodass der Kunde alles aus einer Hand bekommt. Das kann so weit gehen, dass wir eine neue Türe einbauen, wenn die alte defekt ist.“ Kürzlich konnte das Recklinghäuser Unternehmen einen spannenden neuen Auftrag in diesem Tätigkeitsbereich gewinnen. Im Einkaufszentrum Limbecker Platz in Essen ist die Firma nun für die Betreuung und Funktionstüchtigkeit von knapp 2.500 Türen zuständig. In naher Zukunft wird die Wartung der elektrischen Bestandteile eines Schließsystems, wie beispielsweise der Feststellanlagen und der Drehflügelantriebe, durch Fernwartungsmodule unterstützt werden. Im Falle eines Defektes melden die Module automatisch einen Fehler. Die Grabowski Sicherheitstechnik GmbH ist für diese Entwicklung bestens aufgestellt. Sie hat eine Software entwickelt, mit welcher der Kunde über eine spezielle Schnittstelle ein Wartungstool einsetzen kann. Grade bei einer Immobilie wie dem Einkaufszentrum Limbecker Platz, wo eine sehr große Zahl verschiedenster Türformen und -arten in ein Sicherheitssystem integriert sind, ist der Einsatz einer derartigen Software eine große Unterstützung.

Integration komplexer Systeme

Auch für andere Kunden steht die Integration komplexer Zugangs- und Sicherheitssysteme zunehmend im Vordergrund. „Das sind nicht nur Neubauten“, erklärt Erich Zürn. „Viel häufiger müssen neu installierte und bereits vorhandene, althergebrachte Technik miteinander Integriert werden. Darauf sind wir bei Grabowski spezialisiert.“ Die Recklinghäuser vollendeten kürzlich ein entsprechendes Projekt in Duisburg. An einem großen Sportzentrum gab es einen großen Altbestand an Türen, von denen die meisten zunächst gewartet und instand gesetzt werden mussten. In einem zweiten Schritt wurde eine elektronische Zugangskontrollanlage für alle Nutzer – Besucher und Mitarbeiter – installiert. „Für die Integration des Besuchermanagements haben wir aus der Produktpalette des Herstellers SALTO fast alles, was denkbar ist, verbaut“, so Zürn. „Das ging vom elektronischen Vorhängeschloss über Wand- und Onlineleser bis hin zu Beschlägen in verschiedenen Formen und Ausführungen. Auch die Zeiterfassung der Mitarbeiter galt es in das System zu integrieren. Eine mechanisch und elektronisch sehr komplexe Aufgabe, die wir im Sinne des Kunden lösen konnten.“ Der Geschäftsführer ist sich sicher: „Elektronik und deren Integration ist der Markt der Zukunft. Die Kunden fragen nicht nach einer Mechanik, sondern gleich nach einer elektronischen Lösung. Die Mechanik wird aber nie ganz wegfallen. Daher wird die Herausforderung der Zukunft in der Integration und Vernetzung der einzelnen Komponenten liegen. Hierauf ist die Grabowski Sicherheitstechnik GmbH spezialisiert.“

Partner und Dienstleister

Das Unternehmen aus Recklinghausen versteht sich nicht nur als Dienstleister, sondern auch als Partner für seine Kunden. Geschäftsführer Erich Zürn erklärt: „Wir verkaufen den Kunden nicht nur die Produkte, die er eingangs anfragt, sondern wir beraten ihn, was für seinen Bedarf am besten ist. Dabei kommt es vor, dass wir ihn auf Sachverhalte hinweisen können, die ihm bis dato noch gar nicht bekannt waren. Unsere Mitarbeiter sind so breit ausgebildet, dass sie nicht nur warten und reparieren, sondern die Kunden auch auf Sachverhalte hinweisen können, die ihm selbst noch gar nicht aufgefallen sind. Da wir herstellerunabhängig sind, können wir verkaufen, was gebraucht wird, und nicht, was wir verkaufen müssen. Unser Ziel ist es, den kompletten Lebenszyklus einer Zutrittskontrolle anzubieten.“ Dafür ist Grabowski Sicherheitstechnik auch an 365 Tagen 24 Stunden erreichbar, Kunden finden immer einen diensthabenden Monteur als Ansprechpartner. Dieser wird von Kollegen in der zweiten Reihe über eine Rufbereitschaft unterstützt, sollte er eine Frage einmal nicht sofort beantworten können. Selbstverständlich schließt dieser Service auch ein, dass die Spezialisten des Unternehmens bei Bedarf auch vor Ort unterstützen – unabhängig von Tag und Uhrzeit. „Dieser Service gibt den Kunden ein Gefühl der Sicherheit“, so Zürn. Markus Richard Spiecker| redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 05/2019

Kontakt

Grabowski Sicherheitstechnik

Grabowski Sicherheitstechnik

Adresse:
Kemnastraße 1,
45657 Recklinghausen
Telefon:02361/303627-0
Fax:02361/303627-22

Suche