W. Hatting Elektromontagen: Die Liebe zur Herausforderung

Störungsfreie Abläufe und kreative Lösungen sind für das Essener Familienunternehmen W. Hatting Elektromontagen GmbH die Grundsteine für deutschlandweiten Erfolg.
„Wir lieben Herausforderungen“, sagt Sebastian Hatting, Sohn des Geschäftsführers Veit Hatting. Und er weiß diese auch zu meistern, genau wie die weiteren aktuell 22 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der W. Hatting Elektromontagen GmbH. Diese Einstellung ist einer der Erfolgsfaktoren des Essener Familienunternehmens, das sich seit 1933 um Elektroinstallationen aller Art kümmert. Die Kunden kommen aus ganz Deutschland. Zu ihnen gehören namhafte Unternehmen wie Siemens, Bosch, Bilfinger & Berger, die Santander Gruppe, das Deutsche Milchkontor, die TÜV Nord Gruppe und noch einige andere. Das Portfolio deckt sowohl die Schwach- und Starkstromtechnik als auch die Mittelspannungstechnik ab. Es reicht von der Automatisierung, der Errichtung von Schaltanlagen (auch Sivacon-Anlagen) über Energie- und Sicherheitstechnik bis hin zum Service, der Wartung und der Instandhaltung. „Die Kunden bekommen so alles aus einer Hand. Wir unterstützen sie von der ersten Idee bis zur Umsetzung und anschließend der Wartung und der Instandhaltung“, berichtet Sebastian Hatting. Ein Service, den die Kunden sehr schätzen. Die Einsatzorte sind dementsprechend flächendeckend über Deutschland verteilt. Sie gehen von Flensburg im hohen Norden bis nach Kempten im tiefsten Süden. Die beiden größten Projekte in den letzten Jahren waren die Mitwirkung an der Errichtung einer Babynahrungsfabrik bei Oldenburg und eines Werkes für Offshore-Windturbinen der Firma Siemens Gamesa. Ein weiterer Aspekt, der gut bei den Kunden ankommt, ist, dass die Elektrospezialisten rund um die Uhr erreichbar sind, sagt Hatting weiter: „Die Kunden freuen sich, wenn schwierige Probleme schnell behoben werden.“ Für eine direkte und vertrauensvolle Ansprache hat jeder Kunde einen direkten Ansprechpartner bei E-Technik Hatting. Wichtig ist dem Unternehmen auch, dem Kunden Arbeit abzunehmen, ohne dessen Arbeit dabei zu beeinträchtigen. „Wir kümmern uns darum, dass unsere Arbeiten störungsfrei ablaufen und in dem jeweiligen Betrieb niemand etwas davon mitbekommt, dass wir da sind.“

Tüfteln bis zur Lösung

Nicht nur die Umsetzung liegt in den Händen des Familienunternehmens, sondern auch die Entwicklung von elektrotechnischen Lösungen, mit denen die Vorstellungen des Kunden bestmöglich umgesetzt werden können. „Wenn wir vor eine neue Herausforderung gestellt werden, tüfteln wir so lange, bis wir eine Lösung gefunden haben“, sagt Sebastian Hatting. Genau das ist es auch, was ihn an der Arbeit in dem Unternehmen fasziniert, in dem er seit seiner Kindheit verwurzelt ist: „Ich kann die Wünsche der Kunden in der kompletten Elektrotechnik umsetzen und dabei meine Ideen einbringen und verwirklichen.“ Doch alle Abläufe funktionieren nur dann reibungslos, wenn der Zusammenhalt im Team stimmt. „Wenn die Mitarbeiter zufrieden sind, sind es die Kunden auch.“ Davon ist Sebastian Hatting überzeugt. Und das spiegelt sich auch im wertschätzenden Umgang mit den Mitarbeitern. „Das ist bei uns ein Geben und ein Nehmen. Jeder soll sich bei uns entfalten können“, erklärt Hatting. Dazu gehören z.B. das Ermöglichen von Schulungen und ein offenes Ohr für die Wünsche und Probleme der Mitarbeiter. Und auch die Nachwuchsförderung ist bei Hatting ein großes Thema. Ein bis zwei Auszubildende werden in dem Betrieb pro Jahr zum Elektrotechniker ausgebildet. Und es dürften gerne noch mehr sein, formuliert Sebastian Hatting seine Wünsche für die Zukunft: „Meine Vision ist es, auf 30 bis 40 Mitarbeiter aufzustocken und jeweils drei bis vier Azubis pro Lehrjahr zu beschäftigen.“ Jeannine Gehle| redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 04/2019

Kontakt

W. Hatting Elektromontagen

W. Hatting Elektromontagen

Adresse:
Rellinghauser Str. 99,
45128 Essen
Telefon:0201 283442
Fax:0201 238242

Suche