Schmitz Bedachung-Zimmerei: Wohl bedacht

Der nach „AMS BAU“ zertifizierte Handwerksbetrieb ist für die öffentliche Hand, Wohnungsbaugesellschaften, Genossenschaften, Industriebetriebe und Privathaushalte tätig. Das Traditionsunternehmen steht für Qualitätsarbeit, Termintreue und Sicherheit.
 Das Führungs-Trio: Herbert Schmitz (l.),  Katrin Schmitz-Weidkamp und Marc Schmitz (Foto: Holger Bernert)
Das Führungs-Trio: Herbert Schmitz (l.), Katrin Schmitz-Weidkamp und Marc Schmitz (Foto: Holger Bernert)
Seit Ende des 18. Jahrhunderts gehört das Oberhausener Familienunternehmen zu den gefragtesten Unternehmen, wenn es um Dachbau, Dachsanierung, Fassadengestaltung oder fachgerechte Zimmereiarbeiten geht. In der mittlerweile fünften Generation wird die Schmitz Bedachung-Zimmerei GmbH nunmehr von Marc Schmitz geführt. „Als renommierter Ansprechpartner arbeiten wir nicht nur für die Industrie, sondern auch für öffentliche und private Auftraggeber im gesamten Ruhrgebiet“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter und Dachdeckermeister. „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir die uns anvertrauten Aufträge fachmännisch in perfekter Qualität ausführen. Dabei ist die fristgerechte Einhaltung festgelegter Termine ebenso wichtig wie ein Höchstmaß an Flexibilität.“ „Alles aus einer Hand“ ist bei der Schmitz Bedachung-Zimmerei GmbH, die im abgelaufenen Geschäftsjahr 6,1 Millionen Euro umsetzte, keine leere Floskel. „Wer mit uns baut, hat nur einen einzigen Ansprechpartner. Denn wir kümmern uns neben Dach und Fach auch um die weitere Bauausführung“, verspricht der Chef. Um die Nerven der Bauherrn zu schonen und Kostentransparenz schaffen zu können, hat der Dachdeckerbetrieb und die Zimmerei mit dem Schwesterunternehmen Stauch Bau GmbH einen Bauträger als Generalunternehmen an der Hand. Das 60-köpfige Schmitz-Team, das aus hochqualifizierten Meistern, Gesellen und Auszubildenden besteht, hat die Weichen auf Zukunft gestellt. „Das Interesse unserer Kunden steht im Mittelpunkt unseres täglichen Handelns“, sagt Diplom-Betriebswirt und Prokurist Herbert Schmitz. „Für uns zählt am Ende des Arbeitstages nur die Zufriedenheit unserer Auftraggeber. Wir sind täglich damit beschäftigt, Trends und Innovationen rund ums Dach aufzuspüren und diese auf unseren Baustellen in die Tat umzusetzen.“ Und Marc Schmitz fügt hinzu: „Wir fühlen uns mit unserem Unternehmen dem Geist meiner Familie und der langen Tradition verpflichtet. Heute und in der Zukunft.“

Unter Dach und Fach

Um all das Tag für Tag leisten zu können, baut die Geschäftsführung auf ein hochmotiviertes Team an Fachleuten und Nachwuchskräften. Doch leider gibt es wie überall in der Handwerksbranche Probleme, geeignetes Fachpersonal zu finden. Dabei unternimmt das Unternehmen alles, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter längerfristig an den Betrieb zu binden. „Wir bieten als arbeitnehmer- und familienfreundlicher Handwerksbetrieb unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen neben einer übertariflichen Bezahlung auch besondere Sozialleistungen und überbetriebliche Fort- und Weiterbildungen“, sagt Katrin Schmitz-Weidkamp, Assistentin der Geschäftsführung, und macht auch auf die angespannte Ausbildungssituation in der Branche aufmerksam: „Wir haben mit knapp zehn Prozent eine hohe Ausbildungsquote, die wir auch in Zukunft gerne auf diesem Niveau halten möchten. Daher suchen wir geeignete Schulabgänger, die eine Ausbildung zum Dachdecker anstreben.“ Auch die zukünftigen Auszubildenden können sich auf viele zusätzliche Leistungen ihres Ausbildungsbetriebs freuen. Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de
Ausgabe 05/2019

Kontakt

Schmitz Bedachung - Zimmerei

Schmitz Bedachung - Zimmerei

Adresse:
Zum Eisenhammer 11,
46049 Oberhausen
Telefon:0208 663718

Suche