Ehlers & Heier Garten- und Landschaftsbau: Bodenständiges Wachstum

Seit 1998 verwirklicht der Garten- und Landschaftsbaubetrieb aus Witten exklusive Gartenträume. Mit dem Know-how eines Meisterbetriebs kümmert sich das Ehlers & Heier-Team um die Planung und Pflege von Grünanlagen.
Die beiden Gärtnermeister Lars Ehlers (l.) und Rolf Heier arbeiten seit vielen Jahren Hand in Hand Foto: Holger Bernert
Die beiden Gärtnermeister Lars Ehlers (l.) und Rolf Heier arbeiten seit vielen Jahren Hand in Hand Foto: Holger Bernert
Eine intensive Beratung des Kunden, eine hochwertige Planung und eine faire Kalkulation stehen bei Ehlers & Heier im Mittelpunkt ihres Handelns. Sobald der Kunde dann grünes Licht für das angestrebte Projekt gibt, garantiert der Meisterbetrieb im Garten- und Landschaftsbau mit seinen 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine termintreue Ausführung des Projektes. Aber auch nach der Realisierung einer Grünanlage versprechen Lars Ehlers und Rolf Heier Kundenservice in Form von Pflege und Unterhaltungsarbeit. „Unser Erfolgsgeheimnis ist die Kundenzufriedenheit“, meint Rolf Heier, der Mitte der 1980er-Jahre seinen heutigen Geschäftspartner zum Garten- und Landschaftsbauer ausbildete. Zu unserem Kundenstamm gehören in erster Linie Auftraggeber aus der Wirtschaft und private Kunden. Durch gezielten Einsatz von Partnerunternehmen können wir auch größere Bauvorhaben realisieren. Natürlich stehen alle Projekte unter unserer fachlichen Aufsicht.“ Einen weiteren Aspekt ihres Unternehmenserfolges sehen die beiden in ihrer sprichwörtlichen Bodenständigkeit. „Nur kontinuierliches Wachstum führt zu einem nachhaltigen Erfolg, der langfristig Arbeits- und Ausbildungsplätze sichert“, so Lars Ehlers weiter.
Bei Besitzern von Gärten und Grünanlagen verzeichnet der Garten- und Landschaftsbaubetrieb aus Witten ein Umdenken. „Die Zeichen stehen auf Rückbesinnung zur Natur“, weiß Rolf Heier. „Stein- und Kiesgärten sind auf dem Rückzug. Immer mehr Menschen wollen Lebensräume für Bienen und andere Insekten schaffen. Das geht aber nur mit naturnahen Lebensräumen mit der entsprechenden Bepflanzung. Wir schaffen mit unserem Know-how den passenden Rahmen – ob große Parkanlage, begrüntes Firmengrundstück oder kleiner Privatgarten hinter dem Haus.“

Soziale Verantwortung

Obwohl es sich beim Garten- und Landschaftsbauer um einen anspruchsvollen Beruf handelt, der sowohl handwerkliches Geschick und technisches Verständnis als auch umfangreiches Wissen zur Pflanzenwelt vermittelt, bewerben sich immer weniger Jugendliche mit den entsprechenden Voraussetzungen. Die beiden Gärtnermeister haben aus dieser Not eine Tugend gemacht und arbeiten mit sozialen Einrichtungen zusammen, die jungen Menschen mit Einschränkungen eine berufliche Perspektive geben. „Im Rahmen von Inklusionsprojekten bilden wir Fachwerker im Garten- und Landschaftsbau aus“, sagt Lars Ehlers. „Dabei handelt es sich um eine zweijährige, theoriereduzierte Ausbildung mit viel Praxisanteil.“ Drei Tage arbeiten die Auszubildenden auf den Baustellen und zwei Tage besuchen sie den Förderunterricht in den jeweiligen Einrichtungen.
„Für uns ist das eine echte Win-win-Situation“, freut sich Rolf Heier. „Wir bekommen hoch motivierte Auszubildende, die wir innerhalb von zwei Jahren zu qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern machen. In den letzten Jahren konnten wir bereits viele von ihnen in ein festes Arbeitsverhältnis übernehmen. Und ein junger Mann hat es sogar bis zum Vorarbeiter gebracht. Das macht uns als Ausbildungsbetrieb natürlich sehr stolz. Das ist unser aktiver Beitrag im Rahmen einer sozialpolitischen Verantwortung.“

Fotostrecke

Ausgabe 02/2019

Kontakt

Ehlers und Heier

Ehlers und Heier

Adresse:
Friedrich-Ebert-Str. 87b ,
58454 Witten
Telefon:02302/274831

Suche