Intelligent Seating

Haider Bioswing stellt beim Essener Ergonomie Kongress die neue Bioswing-6er-Sitzfamilie vor. Die innovativen Stühle liefern in jedem Büro eine exklusive Sitz-Performance.
Eduard Haider, Geschäftsführer Haider Bioswing
Eduard Haider, Geschäftsführer Haider Bioswing

Es gibt Dinge, die sich auf den ersten Blick kaum mehr verbessern lassen, was bisher auch für das Bioswing-Bürostuhlprogramm Geltung hatte. Wie gesagt: bisher. Die innovative 6er-Reihe-Bioswingstühle kommt nun neu gestylt und in unverkennbarer Optik mit einem modifizierten, hochmodernen Sitzwerk daher. Somit ist für alle Sitzfälle Vorsorge getroffen: Vom klassischen Büro-Sitzsystem zum Gegenüber-Stuhl bis hin zur Meeting-Variante bietet die 6er-Reihe eine überzeugende, exklusive Sitz-Performance. Auch auf emotionaler Ebene warten überzeugende Ergebnisse: Feinfühlige Schwingelemente im patentierten 3D-Sitzwerk bewegen sich im Rhythmus des Körpers. Jeder noch so kleine Bewegungsimpuls wird dem Körper automatisch und rhythmisch in einem Frequenzband von 0,7 bis 2,7 Schwingungen pro Sekunde sensibel reflektiert und gutgeschrieben. Fazit: ein völlig neuartiges Sitzgefühl geprägt von grenzenloser Leichtigkeit.

Die Technik der Bioswing-3D-Technologie


Ähnlich der Aufgabenstellung eines Hightech-Fahrwerks im modernen Auto vermittelt das 3D-Sitzwerk erstklassige Performance beim Sitzen. Abgestimmt auf die rhythmischen Impulse des Körpers, bewegen sich die Bioswing-Schwingelemente. Der Aufbau der technischen Komponenten erzeugt somit eine harmonische und rhythmische sowie neurophysiologisch effektive Bewegungsqualität. „Bewegung in Stühlen überzeugt dann effizient, wenn sie die Sensomotorik des Menschen anspricht“, weiß Bioswing-Erfinder und Geschäftsführer Eduard Haider. „Eine Technologie wirkt erst dann praxistauglich, wenn wie bei Bioswing der Ergonomie mit einem einfachen Platznehmen Genüge getan ist und Körper und Geist automatisch profitieren.“ Die rhythmischen Funktionen des Bioswing-3D-Sitzwerks fördern gezielt eine ganze Reihe wichtiger Funktionen, die auf die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit fundamental wirken. So erhöht sich die Anzahl der Impulse im Nervensystem. Unterstützend für das frei schwebende, dreidimensional bewegliche 3D-Sitzwerk wirkt die integrierte TrainBackMatic. Sie reagiert auf den Anlehndruck und synchronisiert Sitz und Lehne automatisch für einen geschmeidigen Bewegungsablauf von aufrechter bis zu entspannter Sitzhaltung. Um eine optimale Anpassung bei jedem Haltungswechsel zu erzielen, kann der Rückenlehnengegendruck individuell reguliert werden. Somit erwartet den Besitzer in jedem Fall „intelligent seating“.

Ausgabe 09/2016