Image
Die Geschäftsführer Christian und Andreas Supa (v.l.) Foto: ©Jan Heinze
Anzeige

supahelden für Ihr Event

Von der Modulvermietung bis zur Großveranstaltung.



400 Eventmodule, rund 250 Mitarbeiter und jährlich über 3.000 durchgeführte Events im In- und Ausland – das ist supaevent in Zahlen. Hinter den Zahlen steckt noch viel mehr: Kreativität, Teamgeist und „supakräfte“ – das alles macht die Dortmunder Eventagentur einzigartig.

Alles begann mit den Brüdern Andreas und Christian Supa, ein paar Zaubertricks und einer Hüpfburg in der heimischen Garage. 18 Jahre später ist daraus das Unternehmen supaevent mit zwei Standorten in Dortmund und Heidelberg, insgesamt 2.600 Quadratmeter Lagerfläche voller Eventmodule und unzähligen kreativen Eventideen gewachsen.

Von der klassischen Hüpfburg bis hin zu Virtual-Reality-Simulatoren, vom Kinderschminken bis zur 35 Meter langen Adrenalinbahn: Das Portfolio an Eventmodulen ist riesig und wird ständig um die neuesten Trends erweitert. „Eventmodulvermietung ist unser Steckenpferd und unsere Spezialität – wir haben eine große Auswahl in unserem Angebot und setzen auch individuelle Kundenwünsche um“, so Andreas Supa. Doch nicht nur die Eventmodulvermietung spielt im Hause supa eine große Rolle: Firmenfeiern, Betriebsjubiläen, Kundenbindungsmaßnahmen und vieles mehr setzt das Unternehmen für seine Kunden von der Planung bis zur Durchführung vor Ort als Gesamtkonzept um. Hier fehlt es an nichts: Angefangen von der Idee über die Personalgestellung, Ablaufplanung und das Catering sorgt supaevent dafür, dass jedes Event rundum „supa“ wird. Der Kundenstamm reicht vom Kindergarten nebenan bis hin zum Großkonzern. „Ein Firmenevent drückt immer die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern aus. Es dient der Unterhaltung und der Bindung und fördert ein gutes Betriebsklima“, weiß Christian Supa um die Bedeutung von professionell geplanten und durchgeführten Veranstaltungen. „Wir sorgen dafür, dass am Ende des Tages alle Gäste einen entspannten Tag hatten, an den sie sich gerne erinnern. Reibungslose Abläufe und qualitativ hochwertige Veranstaltungen: Das schätzen unsere Kunden an uns.“

Das Team der supahelden hält den Blick dabei stets in Richtung Zukunft und hat immer den richtigen Riecher für aktuelle Modul-Neuheiten und Themenideen. Besonders beliebt ist im diesjährigen WM-Jahr alles, was mit Fußball zu tun hat. Von der Fußballparty bis zum Tischkickerturnier: Das Runde muss ins Eckige! Ein weiterer Trend sind zudem Foto- und Videomodule, die komplett individualisierbar ein Highlight auf jeder Veranstaltung sind. Die Inspiration für die neuesten Innovationen holen sich die supahelden rund um den Globus – so führt der Weg auch schon einmal auf Messen in die USA. Doch auch Eigenentwicklungen wie das Verkaufsförderungsinstrument – die „supa-Gewinnmaschine“ findet den Weg auf verschiedenste Events; hier lässt das Team seinen Ideen freien Lauf und schmiedet kundenspezifisch Spezialanfertigungen in der hauseigenen Werkstatt.

Doch nicht nur im Modulbereich entwickelt sich das Unternehmen stetig weiter: In diesem Jahr steht besonders der Sektor „Teambuilding“ im Fokus der Geschäftsentwicklung. Verschiedenste Möglichkeiten stehen Unternehmen in diesem Bereich zur Auswahl – ob Gruppenübungen im Konferenzraum oder Outdoor-Action beim Nacht-Bogenschießen. Die spielerischen, unkonventionellen Methoden sorgen für enorm positive Effekte im Arbeitsalltag und unter den Mitarbeitern.

„Unser Team sorgt mit Spaß für unvergessliche Events und Erlebnisse, egal, ob bei Firmenfeiern, Roadshows oder auf dem Messestand. Wir sind ein supa-Partner für jede Art von Event“, schließt Andreas Supa ab.

Ausgabe 03/2018