Image

Stadt Gelsenkirchen

Digitalisierungsanstrengung wird belohnt



Gelsenkirchen wird „Digitale Modellregion“, wie Landes-Digitalisierungsminister Andreas Pinkwart Mitte Januar mitteilte. Für die Umsetzung des Projekts in insgesamt fünf Modellkommunen sind bis 2021 Landesmittel in Höhe von insgesamt 91 Millionen Euro vorgesehen. Gelsenkirchen versteht die Digitalisierung als maßgeblichen Faktor und Antrieb für die weitere Stadtentwicklung. Oberbürgermeister Frank Baranowski: „Smart City will heute jede Stadt sein. Wir wollen etwas mehr. Wir wollen eine in jeder Hinsicht vernetzte Stadt sein, in der die digitale Vernetzung in Diensten der ganz realen sozialen Vernetzung steht. Der superschnelle Mobilfunkstandard 5G wird dabei ein großer Schritt nach vorne sein und vollkommen neue Möglichkeiten für die Menschen in unserer Stadt bieten.“ Gelsenkirchen bietet sich als Modellstadt an, weil hier bereits eine exzellente Glasfaser-Infrastruktur besteht, die weiter ausgebaut wird. Bereits heute sind alle Gewerbegebiete in Gelsenkirchen, alle Krankenhäuser und alle Schulen an Glasfaser angeschlossen. Im laufenden Jahr folgen alle 123 Kindergärten. Im Stadtgebiet befinden sich zudem über 250 Hotspots für freies WiFi über Glasfaser.

Ausgabe 01/2018