Grabowski Sicherheitstechnik: Sicherheit für jedes Haus

Die Grabowski Sicherheitstechnik GmbH ermittelt smarte Sicherheitslösungen für jedes Gebäude.
Seit 21 Jahren leitet Geschäftsführer Erich Zürn die Geschicke der Grabowski Sicherheitstechnik GmbH  Foto: Gerd LORENZEN Essen
Seit 21 Jahren leitet Geschäftsführer Erich Zürn die Geschicke der Grabowski Sicherheitstechnik GmbH Foto: Gerd LORENZEN Essen
„Für jedes Gebäude gibt es heutzutage ein optimales Sicherheitskonzept. Ob für die Senioreneinrichtung oder die Shoppingmall, innovative softwaregesteuerte Techniken sind die Grundlage einer sicherheitsorientierten Organisation auf höchstem Niveau.“ Erich Zürn, Geschäftsführer der Firma Grabowski Sicherheitstechnik GmbH in Recklinghausen, und sein 20-köpfiges Expertenteam ermitteln innovative Lösungen auf dem Gebiet der modernen Sicherheitstechnologie. Seit 21 Jahren leitet Zürn die Geschicke des Betriebes, der bereits 1987 als Schlüsseldienst in Herten gegründet wurde. In dieser Zeit hat der Einsatz von intelligenter Sicherheitstechnologie und damit einhergehend die Entwicklung elektronischer Schließanlagen immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Sensible Einsatzbereiche

„Die elektronischen Schließanlagen bieten smarte Lösungen, so können sie innerhalb eines betrieblichen Netzwerks an weitere Systeme angeschlossen werden, z.B. an die Zeiterfassung. Zudem ist die Zukunft quasi entschlüsselt“, weiß Zürn. Denn das elektronische Zugangssystem benötigt lediglich einen Transponder, der mit speziellen Zutrittsberechtigungen versehen wird. Räumliche, personelle oder zeitliche Schließberechtigungen können jederzeit neu programmiert und verlorene Schlüssel sofort gesperrt werden. Mit der softwaregesteuerten Technik können zudem Zutritte dokumentiert und alle Schließmedien komfortabel verwaltet werden. Auf große Akzeptanz stoßen die intelligenten Anlagen auch bei Objekten, die besonders hohe Anforderungen an das Schließsystem stellen. „In Krankenhäusern, Pflegeheimen oder Senioreneinrichtungen ist das subjektive Sicherheitsbedürfnis sicherlich noch sensibler, wenn es um den Schutz von erkrankten Menschen geht.“ Sensibel sind auch die Bereiche, die vor unbefugten Zugriffen geschützt werden müssen, wie Räumlichkeiten, in denen Medikamente oder Patientendaten aufbewahrt werden. „Das System sorgt für Transparenz und Prävention“, erklärt Zürn. Denn durch die Dokumentation der Zutritte ist es alles andere als einfach, einen unberechtigten Zugang zu verschleiern.

Europaweit tätig

Zwölf Senioreneinrichtungen in NRW und Hessen sowie drei Krankenhäuser wurden von den Spezialisten der Grabowski Sicherheitstechnik bereits optimal organisiert. „Hier kamen auch unsere Fluchttür-Steuerungssysteme zum Einsatz, denn auch für besondere Anwendungen, wie geschlossene Abteilungen in Kliniken, haben wir die passende Lösung.“ Die passende Lösung finden, das ist die Basis für den Erfolg des mittlerweile europaweit tätigen Unternehmens, das bereits rund 10.000 elektronische und manuelle Schließanlagen gefertigt hat. „Wir erstellen für jeden Kunden eine individuelle und herstellerunabhängige Bedarfsanalyse, auf deren Grundlage die weitere Strategie entwickelt wird. Neben dieser qualifizierten Beratung und der Kooperation mit renommierten Herstellern sorgen unsere geschulten Fachkräfte für die dazugehörige Montage, Abnahme, Inbetriebnahme, regelmäßige Wartung und einen 24-Stunden-Notdienst an 365 Tagen des Jahres“, betont Erich Zürn. Und ob Einkaufszentren wie der Limbecker Platz in Essen oder das Adigeo in Verona, Krankenhäuser wie die Evangelischen Kliniken in Gelsenkirchen oder das Prosper-Hospital in Recklinghausen – Kunden im In- wie im Ausland vertrauen dem Sach- und Fachverstand des Betriebes aus Recklinghausen.

Fotostrecke

Ausgabe 10/2018

Kontakt

Grabowski Sicherheitstechnik

Grabowski Sicherheitstechnik

Adresse:
Kemnastraße 1,
45657 Recklinghausen
Telefon:02361/303627-0
Fax:02361/303627-22

Suche