PrivatAnzeige

Zahnmedizin an der Haranni Clinic: Schonend und schnell zu gesunden Zähnen

Alle Fachdisziplinen unter einem Dach.
Das Ärzte-Team der Praxis für Zahnmedizin  an der Haranni Clinic in Herne
Das Ärzte-Team der Praxis für Zahnmedizin an der Haranni Clinic in Herne
Für viele Patienten bedeutet der Besuch beim Zahnarzt Anspannung und Angst. Das muss nicht sein. Die Zahnärztinnen und -ärzte der Praxis für Zahnmedizin an der Haranni Clinic in Herne schaffen eine Atmosphäre aus Kompetenz und individueller Versorgung, in der man sich gut aufgehoben fühlt.

Ganzheitliche Zahnversorgung

„Wir haben uns die optimale Behandlung der Patienten nach bestem wissenschaftlichem und technischem Standard auf die Fahnen geschrieben“, betont Praxisgründer Dr. Ingo Paeske. „Wir betrachten nicht nur die Zähne und den Kiefer, sondern den Menschen als komplexes System aus Körper, Geist und Seele. Nur diese drei Bereiche gemeinsam liefern uns Informationen zu den Ursachen der Beschwerden.“ Die Praxis bietet alle Standardtherapien auf wissenschaftlich aktuellstem Niveau auch für Angstpatienten an. Je nach individuellem Bedarf stehen dem Patienten Zahnmediziner mit Fachkenntnissen in Implantolologie, Prothetik, Paradontologie, Kieferorthopädie oder digitaler Zahnmedizin zur Verfügung. Auch Spezialisten für Kinderzahnmedizin arbeiten in der Praxis. Dem Praxisteam ist es wichtig, alle möglichen Bereiche der Zahnmedizin vor Ort anzubieten, damit der Patient nicht zwischen verschiedene Praxen hin- und hergeschickt wird. Bei Bedarf werden für eine komplementäre Behandlung auch Humanmediziner, Naturheilkundler, Fachleute für Traditionelle Chinesische Medizin, Physiotherapeuten oder sogar ein Funktionsanalytiker aus der Sportmedizin hinzugezogen. „Einer unser Schwerpunkte ist die Behandlung der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD). Dabei handelt es sich um eine Störung der Kiefergelenke oder -muskulatur, die sehr verschiedene Ursachen und Symptome haben kann. Es können Schmerzen auftreten, aber auch Schwindelgefühle, Kopfschmerzen oder Herzrasen“, so Dr. Paeske. „Zur Behandlung der CMD haben wir alle Disziplinen hier im Haus.“

Verhaltensänderung und Prophylaxe

Bei vielen Krankheiten der Mundhöhle können eine Änderung des täglichen Verhaltens und eine gute Prophylaxe ein erneutes Auftreten verhindern. „Der Patient soll nicht fünf Jahre nach der erfolgreichen Behandlung mit den gleichen Beschwerden wiederkommen, weil er sein Verhalten nicht geändert hat“, betont die Zahnärztin Bettina Reinartz. „Und wenn jemand ohne Krankheit zur Routineuntersuchung zu uns kommt, ist es unsere Aufgabe, ihn präventiv gesund zu halten.“ Wichtige Verhaltensweisen sind das regelmäßige und richtige Zähneputzen sowie eine Verringerung der Risiken für das Gebiss durch eine falsche Ernährung. Zwei prophylaktische Routinebesuche beim Zahnarzt im Jahr geben diesem die Möglichkeit, gegen Erkrankungen wie Karies und Parodontitis frühzeitig vorzugehen. Manche Beschwerden treten so gar nicht erst auf. Auch die professionelle Zahnreinigung zweimal im Jahr ist ein wichtiger Teil der Prophylaxe. Nach einer individuellen Risikoanalyse bekommt der Patient in der Praxis an der Haranni Clinic einen persönlichen Behandlungs- und Prophylaxeplan.

Individuelle Behandlung

Jeder Patient ist anders. Auch bei gleichen Beschwerden können ganz unterschiedliche Behandlungsansätze notwendig werden. Die Individualität beginnt schon mit der Terminvergabe. Verlängerte Öffnungszeiten ermöglichen kurzfristige Termine. Abendsprechstunden kommen Berufstätigen entgegen. Ein freundlicher Empfang begrüßt die Patienten. Helle Farben und die Werke wechselnder Künstler schaffen eine angenehme Atmosphäre, die sich von der eher sterilen Ausstrahlung mancher anderer Praxen abhebt. Zu Beginn der Behandlung steht eine ausführliche Risiko- und Statusanalyse. Darauf baut die Behandlungsstrategie auf. „Unser Ziel ist eine dosierte und individuell gestaltete Behandlung“, so Dr. Ingo Paeske. „Wir müssen nicht all unsere Fähigkeiten und technischen Möglichkeiten bei jedem Patienten einsetzen.“ Oberstes Ziel ist es, den natürlichen Zahn zu erhalten. „Hier sind heute die Möglichkeiten durch moderne Wurzelkanalbehandlungen verbessert worden“, so der Spezialist Dr. Björn Kascha. „Mit der Anwendung neuester Technologien der Endodontie ermöglichen wir die Erhaltung kranker  Zähne, die früher entfernt wurden.  Die Wurzelkanalbehandlungen  sind  zumeist völlig schmerzfrei. Die Behandlung unter dem Dentalmikroskop bei bis zu 30-facher Vergrößerung erhöht die Chance einer erfolgreichen Wurzelbehandlung im Vergleich zur herkömmlichen Behandlung um ein Vielfaches.“

Wegweisende Implantologie

Sollte trotz alle Bemühungen um den Erhalt der Zähne doch ein Zahnersatz notwendig werden, gehört ein eigenes Zahnlabor zur Zahnmedizin an der Haranni Clinic. Brücken, Prothesen, Inlays und Implantate werden im Haus hergestellt. Die Zahntechniker des Labors nehmen im Bedarfsfall direkt an der Behandlung teil. Die Zahnärzte der Praxis sind besonders erfahren in der Implantologie. Zahnärzte aus ganz Deutschland lassen sich vom Facharzt für Oralchirurgie Dr. Kay Pehrsson in diesem Fachbereich fortbilden. „Weil wir in unserer Praxis spezialisierte Aufgaben regelmäßig und häufig erledigen, verfügen wir über eine große implantologische Sicherheit und Routine“, erklärt Dr. Pehrsson. „Nach einer gründlichen Aufklärung werden digitale Schichtaufnahmen der betroffenen Stelle im Kiefer gemacht“, beschreibt er. „Diese Darstellung der anatomischen Strukturen hilft enorm bei der Planung und Vorbereitung der Operation zum Einsetzen der Implantate.“ Zudem werden auf Basis dieser Aufnahmen Schablonen für das Einsetzen der Implantate angefertigt. Nach dem gegebenenfalls notwendigen Knochenaufbau können die Implantate schließlich gesetzt werden. Bis sie eingewachsen sind, vergehen drei bei sechs Monate. Danach wird der individuelle Zahnersatz aus Vollkeramik eingebaut. Auch bei der Herstellung von Füllungen kommt digitale Aufnahmetechnik zum Einsatz. Das für den Patienten sehr unangenehme Anfertigen eines Silikonabdrucks ist Vergangenheit. Eine 3D-Kamera fertigt einen Computer-Scan der gewünschten Gebissregion an. „Diese Aufnahme ist so genau und deutlich, dass es auch bei schwierigen Fällen kein Problem ist, die benötigte Krone oder Brücke präzise herzustellen und anzupassen“, erklärt Zahnarzt Stefan Reinartz. Auf Basis des Computer-Scans kann der Arzt direkt am Computer das Inlay oder die Krone konstruieren. Die entsprechende Software kann man mit einem CAD-Programm vergleichen. Nach der Computerzeichnung fräst eine Schleifmaschine die Füllung in weniger als zehn Minuten aus einem Keramikblock. Das Inlay wird mit einem Spezialkleber in dem betroffenen Zahn befestigt und nach einer Stunde ist der Zahn dauerhaft versorgt. Zwei- bis dreimal im Jahr besteht die Möglichkeit, die Praxis „Zahnmedizin an der Haranni Clinic“ zwanglos kennenzulernen. Die nächste Informationsveranstaltung findet am 4. November 2018 ab 10 Uhr statt. Ärzte und Zahntechniker stehen zur Verfügung, um die Fragen der Besucher zu beantworten. Behandlungen finden allerdings nicht statt. Bereits am Vortag, dem 3. November 2018 , empfängt das Praxisteam viele Gäste. Mit einer Vernissage werden in den Praxisräumen die Werke eines neuen Künstlers vorgestellt. Die Wände der Praxis sind immer mit den Werken von aufstrebenden, aber auch von etablierten Künstlern aus NRW dekoriert. So wird erfolgreich einer kalten Praxisatmosphäre entgegengewirkt und die Künstler bekommen die Gelegenheit, ihre Werke einem breiten Publikum vorzustellen.

Fotostrecke

Ausgabe 08/2018

Kontakt

Zahnmedizin a.d. Haranni-Clinic

Adresse:
Schulstr. 30-32,
44623 Herne
Telefon:02323/9468150
Fax:02323/9468166

Suche