Image
Oliver Hermes, CEO von Wilo

Wilo Gruppe

Rekord- Ergebnis

Allzeithoch bei Wilo



Der Dortmunder Pumpenspezialist Wilo blickt erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die Umsatzerlöse in Höhe von rund 1,4 Milliarden Euro lagen deutlich über dem Vorjahreswert und konnten mit einem starken Wachstum von 7,4 Prozent (währungsbereinigt sogar 8,5 Prozent) zum achten Mal in Folge gesteigert werden. Das Konzernergebnis stieg um 13,0 Prozent auf 85,9 Millionen Euro – ein weiterer Rekord ebenso wie beim Cashflow von 140,4 Millionen Euro. Damit wurde der Rekordwert des Vorjahres nochmals um drei Millionen Euro übertroffen. „Wir haben außerdem unsere Investitionen im vergangenen Jahr erneut um rund 14 Prozent auf knapp 125 Millionen Euro gesteigert – den höchsten Wert in der Unternehmensgeschichte. Damit stellen wir uns für die Zukunft stabil und nachhaltig auf“, erläuterte Oliver Hermes, Vorstandsvorsitzender von Wilo, auf der Jahrespressekonferenz des Unternehmens in Düsseldorf. „Neben Investitionen in Forschung und Entwicklung sowie in den Neubau unseres Stammsitzes mit Smart Factory und Future Office haben wir auch massiv in die Umsetzung der digitalen Transformation auf Produktebene sowie in Vertriebsprozesse investiert.“ Im vergangenen Jahr präsentierte Wilo auf der ISH in Frankfurt mit der Wilo-Stratos Maxo die erste „Smart-Pumpe“ der Welt – eine neue Kategorie von Pumpen, die neueste Sensorik und innovative Regelungsfunktionen vereint. Im vergangenen Jahr konnte Wilo außerdem verschiedene Akquisitionen in den USA tätigen.

Ausgabe 04/2018