Image
Einer der Leistungsträger der Cardinals: Wide Receiver Alan Wilson (re.) Foto: Assindia Cardinals
Anzeige

Foto: Assindia Cardinals

Mehr als ein Geheimtipp:

Football-Fever am Hallo



Dass American Football boomt, hat sich auch bei Sponsoren herumgesprochen; spätestens seit „Icke“ und Coach Esume mit der NFL-Berichterstattung auf ProSieben/SAT 1 Quoten schreiben, von denen andere Sportarten nur träumen können. Interessant für lokale Unternehmen, die vom Boom rund um das Ei profitieren wollen: Football wird in NRW auch live gespielt, professionalisiert sich zunehmend und macht Marketingpartnern Angebote, die denen traditioneller Sportarten wie Handball, Eishockey oder Volleyball ebenbürtig sind. Mit rund 1.500 Zuschauern pro Spiel, einer Social-Media-Präsenz mit in der Spitze sechsstelligen Followern und einer Infrastruktur, die absolut professionell funktioniert, sind die Assindia Cardinals in Essen, das erfolgreichste Team des Ruhrgebiets, ganz vorne, wenn es um die Sponsorengewinnung geht. Namen wie Innogy, König Pilsener, Nutrixxion und Karstadt Sport sprechen eine deutliche Sprache. Ein Erfolgsfaktor ist der konsequente Markenaufbau des Teams, das seit über zwanzig Jahren als „Men in Blue“ in blauen Trikots und Helmen um Punkte kämpft. Ebenso wichtig: die Infrastruktur am Game Day mit reserviertem Tribünenbereich und einer VIP-Lounge, die sich vor denen viel größerer Namen nicht zu verstecken braucht, einschließlich warmem und kaltem Catering und kühlen Getränken. „Hier führe ich gute Gespräche mit meinen Kunden“, stellt Matthias Giese von DESIRE Communication fest, der sich seit Jahren für die Cardinals engagiert. „Ich kann sie ohne Probleme hierher einladen und ihnen sagen: Bringt eure Kinder mit. Beim Football gibt es keine Randale, keine Pyros, keinen Stress, nur ein großes Familienfest, viel Musik und eine Riesenshow.“ Ansprechpartner für alle, die die „M.I.B.“ und die Attraktivität der Trendsportart Nummer eins in Europa für ihr Marketing nutzen wollen, ist Oliver Schmidt, Sponsoringverantwortlicher der Assindia Cardinals. 

Ausgabe 06/2018