Image
Geschäftsleitungsmeeting bei Brockhoff: Eckhard Brockhoff, Geschäftsführung; Oliver Fritz, Logistics; Tobias Altenbeck, Office; Marc Sahling, Geschäftsführung; Julia Winteroth, kaufm. Leitung; Bert Pfeffer, Retail (v.l.) Foto: © Alexandra Höner
Anzeige

Brockhoff & Partner Immobilien

Immobilien-Marktführer im Revier

„Wir verkörpern das Ruhrgebiet“, ist Eckhard Brockhoff stolz auf die langjährigen Erfolge seines Makler-Teams. Dazu gehören eine nachhaltige Stammkunden-Quote von 77 Prozent und schnelle Ergebnisse. Durchschnittlich drei Monate benötigt das Team von Brockhoff & Partner für die Abwicklung einer Vermietungs- oder Verkaufstransaktion.



Als Keimzelle des Unternehmens gründete Eckhard Brockhoff mit 28 Jahren in Essen die Maklergesellschaft Brockhoff & Partner. Das war 1987, und der Jungunternehmer machte sich mit einem Team von heute 21 Beschäftigten sehr schnell einen Namen in der Branche. Eindeutiges Kerngeschäft war hierbei die Vermietung von Ladenlokalen. Das lief so erfolgreich, dass schon nach zwei Jahren eine international tätige Maklergruppe bei Brockhoff & Partner einstieg und sich die Umsätze in den folgenden Jahren verdoppelten. Daraufhin erwarb Eckhard Brockhoff die Fremdanteile zurück, um sie für die nächsten zehn Jahre an eine Großbank zu veräußern. Seit dem Jahr 2000 ist der Gründer wieder der alleinige Gesellschafter seines Unternehmens, das er nun mit den drei Geschäftsfeldern OFFICE, RETAIL und INVEST modern aufgestellt hat. Fester Bestandteil der Brockhoff Gruppe ist seit einigen Jahren aber auch die Firma Brockhoff Objekt, die Eckhard Brockhoff gemeinsam mit seiner Frau Professorin Dr. Petra Brockhoff leitet. Zudem hat die Familie Brockhoff in interessante wohnwirtschaftlich und gewerblich genutzte Immobilien sowie in Gewerbeobjekte wie dem RÜ-Karree, der RÜ 62 oder der Villa Bredeney investiert.

Jungunternehmer mit Mut und Vision

Die Gründungsjahre standen für Eckhard Brockhoff unter den Vorzeichen des Strukturwandels im Revier. Damit verbunden war auch ein Wandel des traditionellen Bildes vom Einzelhandel. Für manch ein Familienunternehmen wurde es schwer, sein Ladenlokal zu halten. Gleichzeitig suchten wachsende Marken als Filialisten immer neue, attraktive Standorte für weitere Ladenlokale. Brockhoff erkannte den Trend rechtzeitig, analysierte die Situation in den verschiedenen Städten und wurde so zum partnerschaftlichen Vermittler zwischen Hausbesitzern und expandierenden Einzelhändlern. „Wir sind schnell zum Makler der Filialisten geworden und haben diese mit unserem Einzelhandels-Know-how umfangreich bei ihren Wachstumsplänen unterstützen können“, blickt Eckhard Brockhoff selbstbewusst zurück, und er verweist mit Stolz auf das dicke schwarze Buch, das vor uns auf dem Tisch liegt: „Der Brockhoff-Atlas der 1a-Lagen“. Es ist „das“ Nachschlagewerk für Einzelhandelsimmobilien in ganz Deutschland und führt die Top-Geschäftsadressen in den mehr als 500 Fußgängerzonen der Republik mit ihren wesentlichen Fakten und Merkmalen auf. Bei Gericht oder in den Finanzämtern gilt „der Brockhoff“ als die Immobilienbibel. „Wir haben mehr als 19.000 Adressen in unserer Datenbank, die natürlich regelmäßig aktualisiert werden müssen“, beschreibt Eckhard Brockhoff den Kern seines Unternehmenserfolgs. „Hinzu kommt, dass alle Mitarbeiter bei uns absolute Spezialisten in ihren Sparten sind und ihre tägliche Aufgabe lieben, die im Wesentlichen im Austausch sensibler Informationen und ihrer vertrauensvollen Vermittlung besteht: Welcher Eigentümer hat bald eine freie Immobilie und sucht einen neuen Mieter? Welcher Unternehmer möchte umziehen oder expandieren? Welche Faktoren sind für beide wichtig und wie kann man zum Ausgleich unterschiedlicher Interessen kommen?“

Beratung mit Expertise und Service

Prokurist und Immobilien-Fachwirt Bert Pfeffer hat die Sparte RETAIL bei Brockhoff von Beginn an mit aufgebaut. „Wir wissen zu 93 Prozent genau, wem in Deutschland welche Ladenlokale gehören oder wann welcher Mietvertrag ausläuft, und genauso gut wissen wir, welche Marken wo nach neuen Standorten suchen. Es ist also eine Frage der Zeit und des Feingefühls, wann wir wieder zwei Partner erfolgreich zusammenbringen können.“ Bert Pfeffer gesteht aber auch ein, dass es besonders in den kleineren Städten heute schwierig geworden ist, für Leerstände die richtigen neuen Mieter zu finden. „Die Musik spielt eindeutig in den Großstädten und in exklusiven Lagen der größeren Städte, wie z.B. hier in Essen entlang der Rüttenscheider Straße“, wo Brockhoff mittlerweile zahlreiche Standorte vermietet oder verkauft hat.

„Als wir in den 90er-Jahren sahen, wie erfolgreich die Vermittlung von Ladenlokalen funktionierte, war der logische Gedanke, dass es sicher auch für Büros, Lager- oder mittelständische Produktionshallen einen entsprechenden Markt geben müsste.“ In der Folge wurden diese Geschäftsfelder bei Brockhoff mit der gleichen Gewissenhaftigkeit und Professionalität entwickelt wie die Gründungssparte. Heute im Bereich OFFICE zusammengefasst, sind mit den Prokuristen Tobias Altenbeck und Oliver Fritz zwei diplomierte Immobilienexperten die Teamleiter dieser Sparte, die die Leidenschaft für Vielseitigkeit und Flexibilität mitbringen, mit der den Kunden ein ganzheitlicher Service bei allen wichtigen Schritten im Vermittlungsprozess geboten werden kann – von der ersten Besichtigung bis über den Vertragsabschluss hinaus. Büro-Experte Tobias Altenbeck: „Unser Anspruch ist es, den Kunden ein nachhaltiges Rundum-sorglos-Paket zu bieten. Daher geben wir gerne auch Tipps und Kontakte weiter, wenn es um die Umbauplanung oder die Inneneinrichtung geht sowie um das professionelle Management des Firmenumzugs.“ In den meisten Fällen werden Büro-Mietverträge über fünf oder zehn Jahre abgeschlossen, erklärt der Office-Spezialist. „Da ist es doch klar, dass eine Firma bei einem Standortwechsel erst einmal einen transparenten Marktüberblick braucht, insbesondere wenn sich mit den Jahren wesentliche Entscheidungsfaktoren geändert haben.“ Der große Vorteil von Brockhoff: Die Office-Makler können Interessenten das größtmögliche Anbebot an Büroflächen der unterschiedlichsten Größen in allen Lagen präsentieren, die das zentrale Ruhrgebiet derzeit zu bieten hat. Dazu zählen in Essen der Magna Tower unweit vom Einkaufszentrum Limbecker Platz, der FAKT Tower (Am Thyssenhaus 1) und das Objekt Lindenallee 29–41 mit seiner eindrucksvollen Gründerzeit-Architektur (wo Brockhoff der Leadmakler ist). In Rüttenscheid wird der verspiegelte Würfel „Alfredstraße 81“ derzeit im Alleinauftrag vermarktet, und auch die Vermietung eines Teils der Karstadt-Hauptverwaltung an die Polizei Essen geht auf eine Vermittlung durch Brockhoff zurück. Hierbei einmalig auf dem Büroimmobilienmarkt im Ruhrgebiet: ein Vertragsschluss über 26.000 Quadratmeter mit einer Laufzeit von 30 Jahren!

Wir bieten Innovation und Verlässlichkeit

Das Brockhoff-Team versteht sich dabei auch als Innovations-Ratgeber, um z.B. die Möglichkeiten moderner Arbeitswelten zu erklären, die nach neuesten Erkenntnissen mit Licht, Luft, Akustik oder Einrichtungsdesgin großen Einfluss auf die Mitarbeitergesundheit haben. „Passgenaue Lösungen sind bei Gewerbeimmobilien eben gefragt“, denn für die erfolgreiche Entwicklung seines Business möchte kein Unternehmer unangenehme Kompromisse eingehen. In der Folge sind die Immobilien-Experten von Brockhoff stolz darauf, dass sie über 70 Prozent ihrer Umsätze immer wieder mit den gleichen Kunden machen. Nachhaltiger Service sorgt eben für eine starke Kundenbindung: „Man weiß, dass man sich aufeinander verlassen kann.“

Oliver Fritz ist der Experte für den Bereich LOGISTIC, also für die Vermietung von Lager- und Produktionshallen in der Region. „Das ist für uns ein sehr wichtiges Geschäftsfeld geworden, weil das Ruhrgebiet durch seine Zentralität der interessanteste Logistik-Standort Deutschlands ist.“ Lieferstandorte für die Nahversorgung des Ballungsraums gehören ebenso dazu wie die Logistik-Zentren für den Fernverkehr, die man primär in den Randgebieten im Osten bei Kamen und Unna oder im Westen mit dem Logport am größten Binnenhafen Europas in Duisburg findet. In der Kernzone des Ruhrgebietes sind immer wieder interessante Flächen für kleine oder mittelständische Gewerbe- und Produktions-Ansiedlungen frei, „aber leider gibt es hier viel zu wenige große Flächen für Neuansiedlungen, die das Revier noch sehr gut gebrauchen könnte“, bedauert Oliver Fritz, der erst vor einem Jahr ins Brockhoff-Team kam und zuvor über neun Jahre bei einem internationalen Immobilienkonzern sein Handwerk als Experte für Industrie- und Logistik-Immobilien perfektionierte. Eckhard Brockhoff: „Wir haben seine Kompetenz und seine Verbindungen mit unseren Kontakten gebündelt, um auch in diesem Bereich in absehbarer Zeit unangefochtener Marktführer hier in der Region zu werden.“

Zukunftsorientierte Ausrichtung

Mit den verantwortlichen Sparten-Experten in der Geschäftsleitung hat Eckhard Brockhoff sein Unternehmen zukunftsorientiert aufgestellt, denn der Gründer hat in mehr als 30 erfolgreichen Jahren gelernt, vorausschauend zu denken und zu handeln. Daher hat er auch mit Julia Winteroth eine weitere wichtige Funktion in der Unternehmensleitung besetzt. Sie kam mit einem Management-Background und dem Feingefühl für die Finanzen zu Brockhoff, wo sie jetzt die Leitungsfunktion für die internen Prozesse und Strukturen verantwortet. Dabei behält sie alle wesentlichen Aufgaben von den Vertragsabwicklungen bis zur Rechnungstellung im Blick, und ganz nebenbei promoviert sie derzeit auch noch im Bereich „Finance“.

Damit kann sich Eckhard Brockhoff persönlich ganz auf das Geschäftsfeld INVEST konzentrieren, das in den letzten Jahren neben Vermittlung und Vermietung immer wichtiger geworden ist. Deutschlandweit ist das Essener Maklerbüro mittlerweile eine anerkannte Adresse beim Verkauf von Bürogebäuden, Hallen, Supermärkten, Fachmarktzentren sowie Geschäftshäusern in den Innenstädten und Wohnungspaketen. Eckhard Brockhoff: „Wenn wir eine Immobilie verkaufen, dann nur, wenn wir davon überzeugt sind, dass sie auch marktfähig ist“, beschreibt Eckhard Brockhoff seinen Grundsatz, und so kommt es, dass er den Verkauf bestimmter Objekte schon mehrfach vermitteln konnte, ganz zur Zufriedenheit von Käufer und Verkäufer. „Aufgrund unserer Erfahrung sind wir in der Lage, auch in konjunkturell schwierigen Zeiten, alle Aufträge erfolgreich abzuwickeln. In der Regel identifizieren wir den geeigneten Käufer nach drei bis vier Wochen und können den Verkauf nach circa drei Monaten vollständig finalisieren.“ Auch hierfür sind genaue Marktkenntnisse sowie eine offene und partnerschaftliche Beratung das A und O. „Und natürlich ein hohes Maß an Vertraulichkeit.“

Eckhard Brockhoff: „Wir verkörpern und promoten das Ruhrgebiet tagtäglich, denn ich kann sagen, dass sich in der Immobilienstruktur dieser Region keiner so gut auskennt wie unsere Spezialisten in den Geschäftsfeldern OFFICE, RETAIL und INVEST.“ Die detaillierte Kenntnis der regionalen Strukturen und Möglichkeiten ist ein gewachsener Erfahrungsschatz der führenden Gewerbeimmobilien-Makler an der Ruhr. Hinzu kommt der kontinuierliche Abgleich mit den genauen Wünschen ihrer miet- oder kaufwilligen Kunden, die bei Brockhoff auf ein engagiertes, flexibles und professionelles Experten-Team treffen. Emrich Welsing | redaktion@revier-manager.de

Ausgabe 07/2018