Image
Im Rahmen der Neuen Messe Essen erarbeitete die Brandwerk Consulting Group das Gesamtbrandschutzkonzept
Anzeige

Brandwerk Solution

Flexible Brandschutzplanung – Architektur atmen lassen

Brandschutz heißt Brandwerk.



Nicht erst nach dem verheerenden Brand des Grenfell Tower in London im Jahre 2017 ist die Bedeutung des Brandschutzes in Gebäuden unbestritten. Schon Jahre vorher ab dem Brand am Düsseldorfer Flughafen 1996 entwickelte sich der Brandschutz zu einem entscheidenden Teil einer jeden Planung und Bauausführung für Neu-, Aus- und Umbauten. Dies gilt besonders für komplexe Sonderbauten, wie Messen, Nahverkehrsanlagen, kommunale Gebäude und viele mehr. Die Brandwerk Consulting Group in Essen bietet mit einem Team gut ausgebildeter und erfahrener Spezialisten das Wissen für flexible und lösungsorientierte Planungen zum baulichen, anlagentechnischen und abwehrenden Brandschutz.

Alle Facetten des Brandschutzes

Die Brandwerk Consulting Group wurde von ihrem geschäftsführenden Gesellschafter und staatlich anerkannten Brandschutzsachverständigen Diplom-Ingenieur Markus Kraft gegründet. Heute arbeiten in verschiedenen Niederlassungen die in Projektteams organisierten Brandschutzspezialisten in drei Vertiefungsrichtungen für Kunden aus ganz Deutschland. Die Brandwerk Solution GmbH begleitet den Kunden in allen Phasen des Hochbaus vom Entwurf über Werkplanung und Ausschreibung bis hin zur Realisierung des Bauvorhabens und zur Betreuung des fertigen Objekts. Weitere Tätigkeitsbereiche dieser Gesellschaft sind Redevelopment, Compliance-Beratung sowie die Erstellung von Brandschutzkonzepten für Veranstaltungen. Die Brandwerk Traffic GmbH konzentriert sich auf Verkehrs- und Infrastrukturprojekte. Ihr Metier ist der Brandschutz in Straßen- und Schienentunneln, Bahnhöfen und Betriebsgebäuden, aber auch in Fahrzeugen. Brandwerk FSE ist ein Geschäftsfeld der Brandwerk Traffic GmbH für ingenieurmäßige Verfahren und Sonderlösungen im Brandschutz. Die rechnerischen Brand- und Räumungssimulationen, Bauteiluntersuchungen und Rauchversuche werden von den hauseigenen Sonderfachleuten durchgeführt. „Wichtig und entscheidend ist für uns die genaue Fokussierung auf Probleme und Fragestellungen des Bauherrn und seines Bauvorhabens“, hebt Markus Kraft hervor.

Flexibilität für den Kunden

„Wir hören unseren Kunden genau zu und führen dann die Wünsche des Kunden und die Vorgaben des Gesetzgebers und der Ordnungsbehörden lösungsorientiert und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zusammen“, beschreibt Markus Kraft das Vorgehen. „Dabei ist Flexibilität im Sinne des Kunden gefordert. Wir haben immer wieder Anfragen, bei denen in kürzester Zeit Brandschutzlösungen oder Gefährdungsbeurteilungen erforderlich werden. Mit unserer umfassenden IT-Infrastruktur und dem Know-how unserer Mitarbeiter können wir schnell und effektiv helfen. Bei anderen Projekten ist es notwendig, mit den Genehmigungsbehörden im Rahmen der regulatorischen Vorgaben eine auf den Einzelfall zugeschnittene Lösung zu finden. Durch den partnerschaftlichen Umgang mit Behörden und Brandschutzdienststellen können wir für alle Beteiligten die bestmöglichen Lösungen finden, um Verzögerungen im Projekt zu vermeiden.“

Herausragende Projekte

Die von der Brandwerk Consulting Group betreuten Projekte decken ein breites Spektrum ab. Im Rahmen der Neuen Messe Essen erforderte der Bestand eine differenzierte Betrachtung und die Erarbeitung einer Vielzahl von kleinteiligen Einzellösungen zur Schaffung eines zukunftsfähigen Gesamtbrandschutzkonzeptes. Beim Umbau der Karstadt-Hauptverwaltung in Essen sind Fragen des Denkmalschutzes und die besonderen Bedürfnisse der Polizei als einem der neuen Nutzer zu beachten. Das notwendige Know-how zur Beurteilung von denkmalgeschützten Gebäuden konnte in den letzten Jahren im Rahmen der kontinuierlichen Betreuung der baulichen Anlagen auf dem Welterbe der Zeche Zollverein und Kokerei vertieft und angewendet werden. „Die Brandwerk Consulting Group, wie sie heute flexibler Partner ihrer Kunden ist, hat sich aus einer Kombination von Leidenschaft, Zielstrebigkeit und der Vision von Veränderungen entwickelt“, fasst Markus Kraft zusammen. „Entscheidend ist dafür die Motivation, Kompetenz und Erfahrung unserer Mitarbeiter.“
Markus Richard Spiecker | redaktion@revier-manager.de

Ausgabe 07/2018