Image
Anzeige

Harmuth Entsorgung

Erfolgreicher Auftakt für das Harmuth Musikzimmer

Das erste Harmuth Musikzimmer war ein voller Erfolg und lässt weitere Veranstaltungen folgen.



Am Sonntag, den 23.09.2018, war es so weit: Die lang ersehnte Premiere des Harmuth Musikzimmers fand statt. Das Harmuth Musikzimmer gastierte beim ETB Schwarz-Weiß Essen im Uhlenkrug-Stadion. Britta Harmuth, Geschäftsführerin der Firma Harmuth Entsorgung, begrüßte die Gäste; augenzwinkernd übergab sie Axel Lechtken stellvertretend für den Vorstand des ETB Schwarz- Weiß Essen mit der einleitenden Erinnerung, sich kurz zu fassen, das Wort. Beide brachten besonders zum Ausdruck, wie sehr sie sich über die Premiere und gelungene Zusammenarbeit freuen. Auch bei der Ausbildung junger Leute können Harmuth und der ETB gut kooperieren; Harmuth bildet dieses Jahr zum ersten Mal einen aktiven Spieler der 1. Mannschaft des ETB zum Kaufmann für Büromanagement aus. Pünktlich zum Eintreffen der Gäste setzte auch der Starkregen ein, doch selbst der hatte seine guten Seiten. Für dieses Konzert war es sogar so etwas wie ein Geschenk, denn im Zelt herrschte eine deutlich kuscheligere Atmosphäre. Auch der heiße Kaffee, die Kekse und die Fleecedecken kamen so zu ihrem Einsatz. Außerdem brachte der Regen weiteren Applaus. Ein begeisterter Gast sagte: „Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein kann doch jeder, aber eine solch tolle Atmosphäre im Regen zu schaffen, das ist Kunst.“ Pianist Peter Nickel nahm das Publikum mit auf einen Ausflug in die Welt der österreichischen Musik. Peter Nickel setzte verschiedene Stücke in Bezug zueinander. Unter anderem spielte der Pianist ein Thema aus Dvoraks 9. Sinfonie „Aus der neuen Welt“ und „Summertime“ von George Gershwin. Auch wenn es durch die Fenster nicht gerade nach Sommerzeit aussah, konnte der „wirklich sehr gute“ Pianist, wie er von einem Gast beschrieben wurde, die Fröhlichkeit des Stücks sehr treffend herüberbringen. Die Bezüge, die die Stücke untereinander haben, erklärte der Pianist mit Charme, bevor er sein Können am Klavier unter Beweis stellte. Auch von dem Regen, der den Boden doch deutlich unter Wasser setzte und die ein oder andere Getränkekiste gegen nasse Füße nötig machte, ließ sich Peter Nickel nicht stören. Nachdem nun die Erholung für die Ohren zu Ende ging, wurden die anderen Sinne verwöhnt. Nicht nur für die Augen, sondern auch für den Gaumen waren die Mahlzeiten im Uhlenkrug ein besonderer Genuss. In Erinnerung sind vor allem die Kalbsleber, das Schnitzel mit Pfifferlingen und der frische Matjes geblieben. Nach dem Mittagessen waren alle Konzertgäste herzlich dazu eingeladen, sich das Meisterschaftsspiel ETB Schwarz-Weiß Essen gegen FSV Duisburg anzuschauen. Auch hier war der Tag ein voller Erfolg; nach einem spannenden und gelungenen Spiel gewann der ETB verdient mit 2:0. Harmuth und der ETB – passt das? Genau diese Frage stellten sich auch die Marketing-Verantwortlichen der Firma Harmuth, als vor gut zwei Jahren überlegt wurde, ob das Unternehmen Sponsor beim ETB werden sollte. Nach kurzer Überlegung war klar, dass die Antwort „Ja“ lautet. Wie sich auch in der Auswahl der Stücke, die uns der Pianist präsentierte, zeigte, verstecken sich in manchen Dingen Zusammenhänge, die auf den ersten Blick nicht klar erkennbar sind. So auch bei Harmuth und dem ETB. Beide können auf eine lange Traditionsgeschichte zurückblicken. Harmuth als langjähriges familiengeführtes Entsorgungsunternehmen, der ETB als der älteste Fußballverein hier in Essen. Auch den Bezug zum Ruhrgebiet, zu der Einwanderungskultur und den damit verbundenen Herausforderungen wissen beide zu meistern. Das Unternehmen Harmuth hat sich dazu entschlossen, einen neuen Schritt im Bereich des Sponsorings auszuprobieren. So kam es dazu, dass das Harmuth Musikzimmer nach einiger Planung als ein neuer mobiler Begegnungsort beim ETB gastierte. Das Harmuth Musikzimmer, was ist das eigentlich? Das Harmuth Musikzimmer ist ein mobiler Begegnungsort für jeden – von Klein bis Groß, von Jung bis Alt. Im Harmuth Musikzimmer kann Musik genossen werden. Es ist mit dem Ziel konzipiert, vor allem die Themen Nachhaltigkeit, Umgang mit Produkten und Wertstoffen sowie Innovationen in den Mittelpunkt zu stellen. Kerninstrument des Harmuth Musikzimmers ist das im Jahr 2017 von dem Künstler J. Mico Schmitt geschaffene Kunstwerk „Piano in a Dustbin“. Außerdem bietet das Harmuth Musikzimmer Raum zum Dialog. Sich selber und die Welt um sich herum kennenzulernen, die Welt und unser Handeln zu hinterfragen. All das macht das mobile Musikzimmer möglich. Es sind Begegnungen auf ungewöhnliche Weise, klassische Musik auf dem Fußballplatz. Ein Klavier in einem Müllgroßbehälter. Zusammenhänge da, wo keine erwartet werden. Sie möchten auch etwas Ungewöhnliches und Neues ausprobieren? Sie möchten mit anderen ins Gespräch kommen und suchen noch den geeigneten Ort dafür? Das Harmuth Musikzimmer ist mobil; vielleicht ist die nächste Station des Musikzimmers ja bei Ihnen. Bei Interesse melden Sie sich gerne jederzeit bei der Firma Harmuth!

  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
Ausgabe 08/2018