Image
Die Geschäftsführer Jens Wellen, Olaf Mazai und Patrick Wittmund (v.l.)
Anzeige

Ruhrstadtwärme

Energieberatung aus Profi-Hand

Energieberatung, KfW-Fördermittelberatung, zertifizierte Installation von Rauchmeldern – die Ruhrstadtwärme GmbH ist eine der ersten Adressen im Ruhrgebiet, wenn es um eine neutrale Beratung zum Thema Wärme im weiteren Sinne geht.



Die Ruhrstadtwärme GmbH in Bochum steht fest auf dem Boden des Handwerks. Vier gestandene Schornsteinfegermeister bringen nicht nur Glück, sondern kombinieren auch ihr Wissen und ihre Erfahrung aus jahrzehntelanger Berufspraxis für die Beratung der Kunden an Ruhr und Emscher. Neben der Tätigkeit als klassische Bezirksschornsteinfeger stehen die Energieberatung und die Entwicklung maßgeschneiderter Konzepte zur energetischen Sanierung im Zentrum ihrer Tätigkeit. Drei der Meister haben das Unternehmen 2014 als Geschäftsführer gegründet, nachdem sie bereits 25 bis 30 Jahre zusammengearbeitet haben.

Nachhaltige Energieberatung

„Für fast alle Gebäude – egal, ob im Bestand oder bei Neubauten – ist die energetische Bewertung durch einen Energieausweis verpflichtend. Das ist europäisches Recht“, beschreibt Geschäftsführer Jens Wellen die rechtliche Situation. „Es gibt die verbrauchsorientierten Energieausweise, die eher bei Mehrfamilienhäusern gefordert sind, und die bedarfsorientierten Energieausweise, die bei Einfamilienhäusern häufiger gefragt werden.“ Hinzu kommen spezielle Energieausweise für gewerbliche und Produktionsgebäude, deren Ausstellung spezielle Qualifikationen voraussetzt. Die Ruhrstadtwärme GmbH ist im Vorfeld der Ausstellung von Energieausweisen durch permanente Qualifikation und Fortbildung der Mitarbeiter in der Lage, ihre Kunden nach den neusten fachlichen und gesetzlichen Erkenntnissen zu beraten.

„Eine ganzheitliche Energieberatung aus der Vogelperspektive ist unser Beratungsansatz“, betont Geschäftsführer Olaf Mazai. „Wir entwickeln einen kostenorientierten Sanierungsplan für das Objekt und ermitteln vorab den Sanierungsbedarf, um auf Zuschüsse und günstige Kredite zur Realisierung des Vorhabens zurückzugreifen.“ Bei der Ermittlung des Sanierungsbedarfs kommen zahlreiche Analyseverfahren – u.a. Thermografien und Luftdichtheitsmessungen – zur Anwendung. Dadurch stehen der Sanierungsplan und der resultierende Kostenplan auf einer belastbaren und nachvollziehbaren Datenbasis. Zertifizierte KfW-Fachberater stehen den Kunden im Unternehmen bei der Finanzierungsplanung und bei der Suche nach passenden Fördermitteln zur Verfügung. Sie müssen neutral beraten, sodass die Ruhrstadtwärme GmbH zwar berät, aber nicht handwerklich umsetzt. Die handwerkliche Umsetzung würde dem Neutralitätsgebot entgegenstehen. Kunden für die Energieberatung sind neben privaten, gewerblichen und öffentlichen Immobilienbesitzern auch Handwerksbetriebe, die mit der Umsetzung der Maßnahmen zur energetischen Sanierung beauftragt werden.

Rauchmelder

Auch ein weiterer Kompetenzbereich der Ruhrstadtwärme GmbH ist von großer Bedeutung für Immobilienbesitzer: die Installation und Wartung von Rauchmeldern. Seit dem 1. Januar 2017 schreibt die Bauordnung für das Land Nordrhein-Westfalen die Installation von Rauchmeldern in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren als Rettungswege von Aufenthaltsräumen vor. Oft werden die Geräte jedoch falsch angebracht. Ein ausreichender Abstand von Wänden und Deckenstürzen wird nicht eingehalten. „Dass ein Rauchmelder bei einem Einbau im Zug-Bereich des Raumes oder über einem Schrank seine Wirkung verliert, ist vielen Nutzern nicht bekannt“, erklärt Geschäftsführer Patrick Wittmund. „Wir bieten unseren Kunden einen Betreuungsvertrag, der nicht nur die fachgerechte Montage, sondern auch die jährliche Prüfung, gerade im vermieteten Bereich, beinhaltet.“ Durch die Ruhrstadtwärme GmbH kommen nur geprüfte Geräte namhafter deutscher Hersteller zum Einbau.

Ausgabe 02/2018