Image
Das Essener Unternehmen Harmuth Entsorgung hat sich eine sehr originelle Werbemaßnahme einfallen lassen
Anzeige

Harmuth Entsorgung

Egal, ob in der Wüste, unter Wasser oder auf der Bergspitze

Die Harmuth-Brotdose geht um die Welt.



Seit nunmehr über einem Jahr ist die Marketingabteilung der Firma Harmuth Entsorgung in fester Hand. Britta Harmuth und Elisa Sophie Godfrin haben sich der Herausforderung gestellt. „Zu Beginn haben wir zunächst den Bestand aktualisiert und Werbemaßnahmen auf den Prüfstand gestellt“, so Elisa Sophie Godfrin. Es ist sehr wichtig, mit der Zeit zu gehen und moderne Medien zu nutzen. So setzt Harmuth in diesem Jahr erstmalig auf Supermarkt- und Facebook-Werbung. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist es schwierig, sich eine Facebook-Community aufzubauen. Britta Harmuth ist zuversichtlich: „Wir wollen unsere Facebook-Seite nicht mehr vernachlässigen, und so gibt es seit Längerem regelmäßige Beiträge zu den verschiedensten Themen.“ Auf dem Weg zu einem gemeinsamen Außentermin hatten die beiden die zündende Idee: „Wir haben über Jules Vernes ,In 80 Tagen um die Welt‘ gesprochen, zeitgleich aber auch über die Harmuth-Brotdose – und so führte eins zum anderen“, so Britta Harmuth. Kurz gefasst nimmt man die Harmuth-Brotdose mit in seinen Urlaub und schießt dort ein Foto. Wie und wo man das Foto macht, ist jedem selbst überlassen. Egal, ob Ski-, Tauch-, Strand- oder Wanderurlaub, ob Städte- oder Weltreise, die Harmuth-Brotdose darf nicht fehlen. Designt vom Mülheimer Künstler Klaus D. Schiemann, kann sich dieses schöne Motiv sehen lassen. Schießen Sie das ultimative Foto mit der Harmuth-Brotdose – egal, ob in der Wüste, unter Wasser oder auf der Bergspitze. Senden Sie uns Ihr Bild zu und wir veröffentlichen es auf der Facebook-Seite der Firma Harmuth Entsorgung. „Es kommen die unterschiedlichsten Motive zustande, man merkt, die Leute haben Spaß und geben sich große Mühe, die Brotdose in Szene zu setzen,“ so Elisa Sophie Godfrin. Die 21-Jährige verwaltet die Aktion, hinter der viel Arbeit steckt. „Ich erhalte die Bilder größtenteils über Facebook, es gibt aber auch die Möglichkeit, diese per E-Mail zu senden.“ Die Brotdosen erhält man kostenlos. Hauptsächlich werden sie verschickt; wer möchte, kann sich seine Dose für den nächsten Urlaub allerdings auch persönlich am Stadthafen 33 in Essen abholen. „Ursprünglich sollte die Aktion 180 Tage laufen, jedoch haben wir die Deadline nun aufgrund der überaus positiven Resonanz auf den 31. Dezember 2017 gesetzt. Zudem finden wir, dass so viel Einsatz und Kreativität belohnt werden müssen, und so haben wir beschlossen, unter allen Einsendungen einen Kurztrip zu verlosen“, freut sich Britta Harmuth.

Möchten auch Sie an der Aktion teilnehmen, so kontaktieren Sie uns einfach: britta. harmuth@harmuth-entsorgung.de // godfrin@harmuth-entsorgung.de

  • Slider
  • Slider
  • Slider
Ausgabe 07/2017