Image
Karl-Friedrich Schulte-Uebbing, Hauptgeschäftsführer der IHK Nord Westfalen

Digitale Vorreiter gesucht

Wettbewerb für vorbildliche Unternehmen



Der bundesweite IHK-Wettbewerb „We do digital“ geht in die zweite Runde. Erneut sucht die Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region nach Unternehmen, in denen die Digitalisierung der Schlüssel für mehr Erfolg, Qualität, Komfort oder für einen anderen Mehrwert ist. Seit dem 5. Februar können sich Start-ups sowie kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern online bewerben. Die Gewinner werden am 12. Juni auf der Messe Cebit in Hannover ausgezeichnet. Ziel des Wettbewerbs ist es, „gelungene Unternehmensbeispiele zu veröffentlichen, um andere Betriebe zu ermutigen, die Digitalisierung ebenfalls anzugehen“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Karl-Friedrich Schulte-Uebbing. Natürlich hofft er, dass sich auch in diesem Jahr wieder Betriebe aus dem Münsterland und der Emscher-Lippe-Region bewerben und „zeigen, dass die Digitalisierung der Wirtschaft auch in dieser Region läuft“. Gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen „gibt es viele Erfolgsgeschichten rund um die Digitalisierung“, ist sich Schulte-Uebbing sicher. Im vergangenen Jahr nahmen 262 Unternehmen aus ganz Deutschland an dem Wettbewerb teil, davon elf aus dem IHK-Bezirk Nord Westfalen. Alle Infos und die Möglichkeit zur Teilnahme gibt es online unter www.wedodigital.de.

Ausgabe 02/2018