Stahl- und Betonbau Eugen Schlehäuser: Breit aufgestellt

Das Marler Familienunternehmen Stahl- und Betonbau Eugen Schlehäuser setzt auf maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand.
Die drei Geschäftsführer Gregor Schlehäuser, Daniel Nienhaus und Christian Schlehäuser (v.l.)
Die drei Geschäftsführer Gregor Schlehäuser, Daniel Nienhaus und Christian Schlehäuser (v.l.)
Gut durchdachte Lösungen für Hallen und Industriebauten – darauf hat sich die Stahl- und Betonbau Eugen Schlehäuser GmbH & Co. KG spezialisiert. Individualität steht für das Familienunternehmen mit Sitz in Marl dabei im Mittelpunkt. „Maßgeschneiderte Lösungen sind unsere große Stärke“, sagt Christian Schlehäuser, der das Unternehmen zusammen mit seinem Bruder Gregor leitet. Die Unternehmer schauen sich bei jedem Kunden die Gegebenheiten genau an und entwerfen einen individuell passenden Plan – ganz egal, ob das Gebäude rechteckig oder verwinkelt, groß oder klein werden soll. Eine weitere Besonderheit ist, dass sich das mit rund 40 Mitarbeitern recht kleine Unternehmen nicht nur auf ein Gebiet spezialisiert hat, sondern sowohl Stahl- als auch Betonbau im Portfolio hat. Etwas, das häufig eher bei großen Unternehmen mit mehreren Hundert Mitarbeitern zu finden ist. So bekommen die Kunden alles komplett aus einer Hand und die Gebäudeplanungen können ohne großen Mehrpreis auf die Kundenansprüche angepasst werden, wie Christian Schlehäuser erläutert: „Durch die breite Aufstellung können wir sehr flexibel, vielseitig und individuell agieren.“

Konstante Entwicklung

Im kommenden Jahr feiert die Eugen Schlehäuser GmbH ihr 40-jähriges Bestehen. 1979 legte Christian und Gregor Schlehäusers Vater Eugen den Grundstein für das Familienunternehmen. Was damals mit der Herstellung von Türen, Toren, Geländern und etwas später auch kleinen Hallen anfing, entwickelte sich zu einem Unternehmen, das teilschlüsselfertige Hallen von der Garage bis hin zu 5.000 Quadratmeter großen Lagerhallen plant und errichtet. „Unser Schwerpunkt liegt dabei auf Industrie und Gewerbe, aber manchmal bauen wir auch Bürogebäude“, berichtet Christian Schlehäuser. Landwirtschaftliche Gebäude, die zu Anfangszeiten noch den Großteil der Aufträge ausmachten, machen heute nur noch etwa zehn Prozent aus, sagt der Geschäftsführer. Mit diesem Wandel seien auch die Anforderungen an die Baumaterialien gestiegen: „Die qualitativen Ansprüche sind für Industrie- und Gewerbebauten höher als im landwirtschaftlichen Bereich.“ Genauso wie beim Thema Digitalisierung folge hieraus die Notwendigkeit, ständig auf dem neuesten Stand zu sein, um den Kunden immer die aktuell beste Lösung bieten zu können.

Von der One-Man-Show zur Doppelspitze

Eine weitere Herausforderung war der Wechsel an der Spitze des Unternehmens vor vier Jahren, berichtet Christian Schlehäuser. „Als mein Vater die Führung des Unternehmens an meinen Bruder und mich übergab, war das für uns alle eine Umstellung. Aus der bisherigen One-Man-Show wurde ein Modell mit zwei Geschäftsführern. Und einige der Mitarbeiter kennen mich schon, seit ich auf die Welt gekommen bin.“ Doch auch diese Aufgabe meisterte das Unternehmen. Zu dem wird die Geschäftsführung seid diesem Sommer durch Herr Daniel Nienhaus verstärkt. Die Unternehmensführung ist für Christian Schlehäuser eine Herzensangelegenheit. „Meine Aufgaben reichen von der Finanzbuchhaltung über die Kundenakquise bis hin zur Mitarbeiterführung. So einen vielseitigen Job findet man selten und das macht mir richtig Spaß“, sagt er.

Langfristige Lösungen

An alle Aufträge geht er mit dem Anspruch heran, Ergebnisse zu liefern, mit denen die Kunden auch langfristig zufrieden sind. „Billige Lösungen, die nicht lange halten, sind nicht mein Ding. Wir setzen auf qualitativ hochwertige Ergebnisse, an denen sich die Kunden auch nach vielen Jahren noch erfreuen können.“ Darüber hinaus treibt ihn der Gedanke an, den Lebensunterhalt für seine Mitarbeiter durch den Erfolg des Stahl- und Betonbauunternehmens zu sichern. Auch wenn es im Laufe der Jahre immer wieder Höhen und Tiefen gab, gelingt das bisher gut. „Wir haben im Moment gut zu tun“, zeigt sich Christian Schlehäuser zufrieden mit der aktuellen Auftragslage. Doch eine gute Auftragslage ist nicht das Einzige, was dazugehört, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen. Um auch zukünftig volle Auftragsbücher zu haben, braucht es zufriedene Kunden, die das Unternehmen gerne weiterhin beauftragen und weiterempfehlen. Dazu muss der Zeitplan auch bei vollem Terminkalender eingehalten werden und die Arbeiten müssen gut und qualitativ hochwertig ausgeführt sein – und dafür braucht es motivierte, qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter. Das weiß auch Christian Schlehäuser: „Ohne die Leute draußen auf der Baustelle und in der Werkstatt passiert gar nichts.“

Mitarbeiterbindung durch gute Arbeitsbedingungen

Er und sein Bruder behandeln ihre Angestellten als genau das, was sie für die Eugen Schlehäuser GmbH sind: der Motor, der das Stahl- und Betonbauunternehmen am Laufen hält. „Uns sind ein vernünftiger Umgang miteinander, gute Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung sehr wichtig“, betont er. Und das zahlt sich aus. So ist ein hoher Anteil der Mitarbeiter dem Unternehmen bereits seit 25 Jahren und mehr treu. Und auch die Ausbildung qualifizierter Nachwuchskräfte kommt nicht zu kurz, sodass ein gesunder Mix aus Erfahrung und frischem Wind entsteht und auch die nächste Generation gesichert ist. Christian Schlehäuser ist zufrieden, dass es bis jetzt immer genug Bewerber für die Ausbildungsplätze gab: „Wir nehmen jedes Jahr zwei neue Lehrlinge auf und bilden sie aus.“ Seit ihrer Gründung entwickelte sich die Eugen Schlehäuser GmbH vom Einmannunternehmen zu einer Firma mit etwas über 40 Angestellten. „Im Schnitt kam also pro Jahr ein Mitarbeiter dazu“, stellt Christian Schlehäuser fest. Dieses konstante Wachstum strebe er auch langfristig an, sagt er mit Blick auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens. „Mir ist eine kleine, feine, gut laufende Firma lieber, als nur auf Größe zu gehen.“ Mit der aktuellen Ausrichtung sollte das gelingen.
Jeannine Gehle| redaktion@revier-manager.de

Fotostrecke

Ausgabe 08/2018

Kontakt

Stahl- und Betonbau Eugen Schlehäuser

Stahl- und Betonbau Eugen Schlehäuser

Adresse:
Am Kanal 103,
45768 Marl
Telefon:+49 2365 62991
Fax:+49 2365 68188

Suche