IHK Nord Westfalen: Baumgürtel bleibt Vorsitzender

Wahl zum Regionalausschuss Gelsenkirchen
Lars Baumgürtel (M.), Stellvertreter Peter Bottermann (l.) und Roland Hundertmark
Lars Baumgürtel (M.), Stellvertreter Peter Bottermann (l.) und Roland Hundertmark
Der Unternehmer Lars Baumgürtel bleibt Sprecher der gewerblichen Wirtschaft in Gelsenkirchen. Der 52-jährige geschäftsführende Gesellschafter der Voigt & Schweitzer-Gruppe ist von den Mitgliedern des Regionalausschusses Gelsenkirchen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. In der ersten Sitzung der neuen Wahlperiode wurden Dr. Peter Bottermann (Volksbank Ruhr Mitte eG) und Roland Hundertmark (Hundertmark Verkehrssicherungsanlagen GmbH) als Stellvertreter ebenfalls wiedergewählt. ​​​​​​​Baumgürtel hob hervor, dass er sich mit dem IHK-Ausschuss künftig insbesondere mit den Themen Wirtschaftsflächen, Fachkräfte, Industrieakzeptanz und Infrastrukturentwicklung beschäftigen werde. „Das wichtigste Thema ist und bleibt aber die Ausbildung junger Menschen“, betonte Baumgürtel nachdrücklich. Die 51 ehrenamtlich tätigen Unternehmerinnen und Unternehmer im IHK-Regionalausschuss Gelsenkirchen bilden die lokale Interessenvertretung der gewerblichen Wirtschaft in Gelsenkirchen. Der Ausschuss befasst sich insbesondere mit Themen und Projekten in der Stadt Gelsenkirchen, die Auswirkungen auf die Wirtschaft haben. Zudem berät der Regionalausschuss die Vollversammlung, das Präsidium und die Geschäftsführung der IHK.
Ausgabe 01/2019