Image
IHK-Vizepräsidentin Birgit Wiesehahn-Haas überreicht Melanie Frank und Ralph Günther von Seepex die Urkunde (v.l.)

Seepex

Auszeichnung durch IHK

Seepex bietet Auslandsaufenthalte für Azubis



Seit 2014 schickt die Seepex GmbH Auszubildende zum Lernen in Firmenniederlassungen und andere Betriebe in Dänemark, Irland und Großbritannien. Dafür wurde das Bottroper Unternehmen am 7. November stellvertretend für Ausbildungsbetriebe in Bottrop, die ihren Nachwuchskräften einen Auslandsaufenthalt ermöglichen, von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen ausgezeichnet. Birgit Wiesehahn-Haas, Vorsitzende des IHK-Regionalausschusses für die Stadt Bottrop, beglückwünschte Ralph Günther, Vice President Sales & Customer Service der Seepex GmbH, zu der Entscheidung, Nachwuchskräften einen Arbeitsaufenthalt im Ausland zu ermöglichen: „Damit ist Seepex Vorbild für andere Betriebe. Unternehmen werten damit nicht nur die betriebliche Ausbildung auf. Sie steigern auch ihre Attraktivität als Arbeitgeber.“ Seepex-Vice-President Günther nannte einen weiteren Vorteil: „Betriebe profitieren von den Fremdsprachenkenntnissen und interkulturellen Kompetenzen ihrer Mitarbeiter. Auslandsaufenthalte machen Auszubildende fit für den Kontakt mit ausländischen Geschäftspartnern.“ Melanie Frank, Mitarbeiterin in der Personalabteilung, stellte fest: „Die Azubis kehren selbstständiger und flexibler in den Heimatbetrieb zurück.“ Die Seepex GmbH ist Spezialist im Bereich der Pumpentechnologie mit Exzenter-Schneckenpumpen, Zerkleinerern und Steuerungssystemen. Das 1972 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit 800 Mitarbeiter, davon 400 in Bottrop.

Ausgabe 09/2018