Image
Alexander Böcker leitet das Familienunternehmen in dritter Generation

Böcker Maschinenwerke

60 Jahre Böcker

Aufzug- und Kranbauer feiert Jubiläum



Vom Bauaufzug mit Knickstück bis hin zum Autokran in Aluminium-Leichtbauweise ist das Familienunternehmen Böcker Maschinenwerke GmbH einer der führenden Entwickler und Hersteller auf dem Gebiet der Höhenzugangstechnik. In diesem Jahr jährt sich die Gründung des Unternehmens zum sechzigsten Mal. Die Firmengeschichte begann Anfang August 1958 mit der Gründung eines Schlosserei- und Schmiedebetriebs in Werne durch den Schmiedemeister Albert Böcker. Kurz darauf entwickelt Böcker den Schrägbauaufzug mit Knickstück, der in den Folgejahren entscheidend zum Unternehmenserfolg beitrug. Das Unternehmen wird nun seit 2014 von Alexander Böcker in dritter Generation geführt und produziert laut eigenen Angaben mehr als 20.000 unterschiedliche Baugruppen und Komponenten für alle Produktbereiche. Neue Kräne zeichnen sich durch eine Kombination aus hochfesten Aluminiumlegierungen und Feinkornbaustählen aus. So erreicht beispielsweise der im Februar 2018 vorgestellte stärkste Autokran AK 52 eine Ausfahrlänge von 52 Metern und hebt Lasten bis zu 12 Tonnen. „Auch in Zukunft wird hier unter dem Motto ‚Ob Kunde oder Mitarbeiter – der Mensch steht im Mittelpunkt’ Hebetechnik von höchster Qualität entwickelt und gefertigt“, sagt Alexander Böcker, Geschäftsführer des Unternehmens. Das 60-jährige Jubiläum wird im Rahmen der Böcker Krantage vom 9. bis 11. November 2018 mit Kunden und Geschäftspartnern gefeiert.

Ausgabe 06/2018