Image
Unternehmer-Familie Behmer (v.l.): Mario, Christa und Herbert Behmer

Küchen Horstmann

120 Jahre Küchen-Kompetenz

Kontinuität auf umkämpftem Markt



Küchen Horstmann in Oberhausen-Sterkrade ist ein Begriff, wenn es um Küchen in jedem erdenklichen Design und auf Wunsch nach Maß geht – dieses Jahr feiert das Traditionsunternehmen an der Steinbrinkstraße sein 120-jähriges Jubiläum. Auf drei Etagen werden die unterschiedlichsten Küchen gezeigt. „Angesagt sind derzeit zum Beispiel Küchen im modernen Landhausstil sowie Küchen im Industrie- oder Vintage-Look“, erklärt Geschäftsführer Mario Behmer. „Offene Wohnküchen sind sehr beliebt, wenn es denn die eigenen Räumlichkeiten zulassen. Die Küche wird so zum Mittelpunkt der eigenen vier Wände.“ Bei Schränken sind nach wie vor grifflose Systeme gefragt. Hängeschränke sind häufig mit einem neuen Auszugsystem ausgestattet. Im Schrank Verstautes kann so nach unten gezogen und besser erreicht werden. Ein neuer Trend bei Küchengeräten sind „Muldenlüfter“, außerdem Dampfgarer, Induktionskochstellen und Wärmeschubladen. Neben Küchen richtet Horstmann auch immer mehr „Hauswirtschaftsräume“ ein. Sie bieten die Möglichkeit, Geräte wie Waschmaschine und Trockner unterzubringen, auch wenn kein Keller vorhanden ist. Solche Räume stattet Horstmann auf Wunsch auch nach Maß mit den passenden Möbeln aus. Die Anlieferung, der Aufbau der Möbel sowie der Wasser- und Stromanschluss gehören bei dem Sterkrader Unternehmen zum Hausservice. Ebenfalls zum Service von Küchen Horstmann gehört die Beratung von Unternehmen bei der Anschaffung oder beim Einbau von Büro- und Objektküchen. Kürzlich richteten die Sterkrader Experten im Centrolino eine komplette Küchenzeile inklusive Tische und Bänke ein.

Ausgabe 05/2018