Vorstand im Amt bestätigt

Gastvortrag von Dr. Gerd Landsberg
Frank Witte, Holger Lassen, Mathias Conrads, Dirk Sachsenröder und Dr. Gerd Landsberg (v.l.)
Frank Witte, Holger Lassen, Mathias Conrads, Dirk Sachsenröder und Dr. Gerd Landsberg (v.l.)
Die Mitgliederversammlung des Arbeitgeberverbandes der chemischen Industrie im Bergischen Land e.V. hat am 22. Mai den amtierenden Vorstand für weitere zwei Jahre wiedergewählt. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Dirk Sachsenröder von der Sachsenröder GmbH & Co. KG in Wuppertal (Vorsitzender), Holger Lassen von der Axalta Coating Systems GmbH in Wuppertal (stellvertretender Vorsitzender) und Mathias Conrads von der Dr. A. Conrads Lacke GmbH & Co. KG in Wuppertal (Schatzmeister). Im Rahmen des öffentlichen Teils der Mitgliederversammlung hielt Dr. Gerd Landsberg, geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, einen Vortrag zum Thema „Deutschland umbauen. Modernisieren, Digitalisieren, Sozial Gestalten“. Dr. Landsberg beschrieb anschaulich die Notwendigkeit in der Politik umzusteuern. Statt Wahlgeschenke mit immer mehr Sozialleistungen und Steuererleichterungen zu versprechen, sei es dringend notwendig, die Eigenverantwortung der Bürger zu stärken und den massiven Investitionsrückstand anzugehen. Er bezifferte das notwendige Investitionsvolumen für die öffentliche Infrastruktur auf 126 Milliarden Euro. Die vielen Möglichkeiten der Digitalisierung würden gerade in der öffentlichen Verwaltung nicht oder nur unzureichend genutzt. Die Chancen für schnellere und effektivere Verwaltung würden vertan.
Ausgabe 05/2017