SIGMA System Audio-Visuell: Seit 40 Jahren sehr erfolgreich mit Medientechnik

Seit 1977 verkauft und vermietet SIGMA System Audio-Visuell GmbH in Düsseldorf professionelle Präsentationstechnik
Freut sich über 40 Jahre Erfolgsgeschichte: Geschäftsführer Volker Schräger-Enkirch
Freut sich über 40 Jahre Erfolgsgeschichte: Geschäftsführer Volker Schräger-Enkirch

Wenn sich ein Unternehmen vier Jahrzehnte professionell mit Präsentationstechnik befasst, erlebt es alle technologischen Entwicklungen hautnah mit. Volker Schräger-Enkirch, der SIGMA seit 1985 verbunden und seit 2014 ihr alleiniger Inhaber ist, weiß daher so manches Kurioses und Spannendes aus diesem Zeitraum zu berichten.

Vom Dia-Projektor bis zur LED-Technik


Das fängt an bei den Dia-Projektoren in den 1980er-Jahren. „Mit Dias waren große Bilder und Auflösungen möglich. Sie mussten aber erst produziert werden. Wenn sie noch Feuchtigkeit enthielten, konnte es mal passieren, dass sie hinter dem Glas zu heiß wurden und während einer Präsentation schlichtweg verbrannten“, erinnert sich Volker Schräger-Enkirch. Das sensible Material wurde daher oft wie ein Goldschatz gehütet. So kam es vor, dass im Vorfeld einer wichtigen Kundenveranstaltung zwei Sätze Dias angefertigt wurden – um einen kümmerte sich SIGMA, den anderen platzierte der Kunde in seinem Tresor. Auch war es damals noch eine große Herausforderung, mit mehreren Dia-Projektoren eine Multivisionsschau für eine Veranstaltungsshow zu konzipieren. Bühnenpräsentationen und Vorträge fanden zu dieser Zeit noch mit Overhead-Projektoren statt – und die mussten bei großen Räumlichkeiten teilweise sehr hell sein. „Ich erinnere mich an die Jubiläumsfeier 100 Jahre RWE, die wir im Jahr 1998 technologisch betreuten. Da installierten wir noch Video-Projektoren, die waren so groß wie Kühlschränke!“, so Schräger-Enkirch schmunzelnd. Ende der 1990er-Jahre breitete sich rasant die Computertechnologie aus – und ohne die geht in der Präsentationstechnik heute praktisch nichts mehr. War früher noch ein Heer von Technikern notwendig, um Projektoren einzustellen und zu bedienen, besteht die Herausforderung aktuell darin, die Komponenten der audiovisuellen Technik intelligent zu vernetzen und in eine zentrale Mediensteuerung zu integrieren. Die früher üblichen Röhren-Monitor-Wände mit Rahmenbreiten von bis zu 10 Zentimetern wurden zunächst ersetzt durch flachere Plasma-Displays mit schmalen Stegbreiten. Zurzeit sind die fast rahmenlosen LED-LC-Display-Wände mit nur noch 2,5 Millimetern Bild zu Bild Abstand aktuell. „Die Zukunft sind LED-Wände mit Pixel-Abständen von unter zwei Millimetern. Wenn man zwei Meter entfernt davorsteht, glaubt man ein Plakat zu betrachten. Diese großartige Qualität ist mittlerweile erschwinglich – und langfristig wirtschaftlicher“, erklärt Volker Schräger-Enkirch.

2016 – das bisher beste Geschäftsjahr für SIGMA


Volker Schräger-Enkirch könnte Stunden lang darüber berichten, wie sein Unternehmen diese enorme technologische Entwicklung in vier Jahrzehnten miterlebt und immer bestmöglich für seine Kunden umgesetzt hat – das merkt man ihm sehr schnell an. Die große Leidenschaft für das Thema Präsentationstechnik und der beeindruckende Erfahrungsschatz bei SIGMA zahlen sich aus: 2016 war mit das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr der Firmengeschichte! SIGMA gehört heute deutschlandweit zu den führenden Anbietern bei Handel und Integration von Mediensystemen sowie bei Vermietung von Veranstaltungstechnik für Events, Konferenzen, Messen oder Ausstellungen. Der Dienstleister bietet ein bedarfsorientiertes Allround-Paket für alle Facetten der Veranstaltungstechnik: von der Konzeptionierung und Planung über die Montage, Content-Bearbeitung und Produktion bis hin zur Dokumentation und Kunden-Schulung. Und natürlich gehören auch der Support und die Wartung dazu. Das Equipment reicht – je nach Kundenwunsch – vom klassischen Flipchart oder Tablet-PC bis hin zur riesigen LED-Wand. „Wir liefern Ihnen praktisch alles“, erklärt Volker Schräger-Enkirch. Mit das Wichtigste dabei: Zu allen Projektphasen und Aufgabenstellungen stehen kompetente Mitarbeiter als Berater zur Seite. Sie können zudem auf ein 3.000 Quadratmeter großes Lager mit über 5.000 Mietgeräten und eine eigene Logistik zurückgreifen. „Früher war es wichtig, dass unsere Mitarbeiter vor allem feinmechanische Kenntnisse hatten, etwa wie man einen Dia- oder Overheadprojektor einstellt und bedient. Heute sind IT-Kenntnisse unerlässlich. Dementsprechend legen wir sehr großen Wert auf die konsequente Weiterbildung unserer Berater, Planer, Projektleiter und Techniker.“

Langfristige Kundenbeziehungen und loyale Mitarbeiter


Das technische Know-how, das die mittlerweile 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von SIGMA täglich unter Beweis stellen, ist die notwendige Grundlage des Erfolgs. Aber: „Bindung entsteht nicht durch Strategie oder Technologie, sondern durch Menschen und deren Zusammenarbeit“ – so umreißt Volker Schräger-Enkirch seine Unternehmensphilosophie. „Dienstleister in unserer Branche leben von Empfehlungsmarketing. Und empfohlen wird man, wenn man Vertrauen aufbaut und langfristig Kompetenz beweist“, so der Unternehmer. Insbesondere dann, wenn es um „heikle“ Veranstaltungen wie zum Beispiel Jahreshauptversammlungen geht, bei denen sehr viele Details beachtet werden müssen und die persönliche Abstimmung enorm wichtig ist. „Wir sind immer an nachhaltigen Kundenbeziehungen interessiert. Daher sehen wir unsere Kunden stets als Partner an, mit denen wir langfristig zusammenarbeiten wollen.“ Das zeigt sich an einer beeindruckenden Referenzliste. Bereits seit 1986 ist SIGMA zum Beispiel offizieller Service-Partner der Messe Düsseldorf und vermietet Veranstaltungstechnik an die Aussteller. Die deutsche Niederlassung des japanischen Elektronikriesen Panasonic betreut SIGMA europaweit schon seit Anfang der 1990er-Jahre. Für Vodafone ist der Dienstleister seit 2000 tätig. Und natürlich zählen auch viele kleine und mittelständische Betriebe seit Jahren zum festen Kundenstamm. „Diese langjährigen Beziehungen funktionieren nur, weil wir überaus engagierte Mitarbeiter haben, die mit Herzblut dabei sind und über den Tellerrand hinausschauen. Denn gerade in der Veranstaltungstechnik sind Flexibilität und Belastbarkeit gefragt“, erklärt Schräger-Enkirch. Umso wichtiger ist ihm ein gutes und harmonisches Miteinander im Team.

Beeindruckende Referenzen im hochwertigen Bildband


Was SIGMA mit 40 Jahren Erfahrung und Beziehungsmanagement mittlerweile auf die Beine stellt, veranschaulicht ein 2016 veröffentlichter Bildband mit dem Titel „Projekte: Projects“. Das hochwertig gestaltete, zweisprachige Werk zeigt bildgewaltig, wie innovativ und zielgruppenaffin das Düsseldorfer Unternehmen dabei agiert – national und international, indoor und outdoor. Das reicht von der technischen Ausstattung von Besucherzentren, etwa der Mahn- und Gedenkstätte in Düsseldorf oder des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund, über deutschlandweite digitale Werbung mit LED-Wänden, bis hin zur Inszenierung auf Messen und Ausstellungen, zum Beispiel für Subaru, Stiebel Eltron oder Panasonic. Die Technik scheint dabei keine Grenzen zu kennen: ob Multitouch-Tisch, holografische Rückprojektion, 360°-Kino, individualisierbare RFID-Transponder oder interaktive Gestensteuerung – alles ist möglich. Weil der schicke Bildband, den Volker Schräger-Enkirch nur im direkten Kontakt mit Kunden und Interessenten übergibt, so gut ankam, ist bereits eine zweite Auflage in Planung. Für seine großartigen Leistungen wurde SIGMA auch bereits ausgezeichnet – unter anderem mit dem Blach Award. Diesen Preis hat der Dienstleister für ein Projekt der Deutschen Bahn International in Katar erhalten.
Den Standort Düsseldorf schätzt Volker Schräger-Enkirch nach wie vor: „Von hier aus können wir nicht nur ideal Kunden in der Region betreuen sondern auch internationale Metropolen gut erreichen.“ Lokale Unternehmungen wie die „Digitale Stadt“ oder „Düsseldorf Festival“ unterstützt SIGMA bereits seit Jahren, auch mit ortsansässigen Künstlern arbeitet der Dienstleister zusammen. Was wiederum das Erfolgskonzept von SIGMA unterstreicht: Es kommt auf beides an – hervorragende Fachkompetenz und gute menschliche Beziehungen.
Für die Zukunft ist SIGMA gut aufgestellt, da immer neue innovative Lösungen in der Medientechnik entwickelt und weltweit eingekauft werden. Selbst unorthodoxe Präsentationslösungen, z.B. in Kombination mit Robotern, werden schon getestet.

Ausgabe 03/2017

Kontakt

Sigma System Audio-Visuell

Sigma System Audio-Visuell

Adresse:
Schiessstraße 53 53,
40549 Düsseldorf
Telefon:0211/53770
Fax:0211/5377177

Suche