DAHMEN PERSONALSERVICE: „Setzen Sie nicht aufs falsche Pferd!

2009 gegründet, gehört die DAHMEN Personalservice GmbH heute zu den größten HR-Personaldienstleistern in Deutschland. An neun Standorten betreut das Team Mittelständler und Konzerne.
Seine Kunden dabei zu unterstützen, in Sachen Personal nicht „aufs falsche Pferd zu setzen“, ist das berufliche Lebensthema des Geschäftsführers Fabian Prudencia de Almeida (Foto: Jacqueline Wardeski)
Seine Kunden dabei zu unterstützen, in Sachen Personal nicht „aufs falsche Pferd zu setzen“, ist das berufliche Lebensthema des Geschäftsführers Fabian Prudencia de Almeida (Foto: Jacqueline Wardeski)
Für Fabian Prudencia de Almeida, Mitgründer und Geschäftsführer der DAHMEN Personalservice GmbH, stehen die Menschen im Mittelpunkt, nicht allein die Zahlen. Gleichwohl lohnt es sich, die beeindruckende Entwicklung des Unternehmens mit Sitz in Düsseldorf einmal anhand der Fakten nachzuvollziehen. Vor gerade einmal zehn Jahren gegründet, ist die DAHMEN Personalservice GmbH mittlerweile zu einem der größten deutschen Personaldienstleister geworden. Kurz nach dem Startschuss 2009 lag die Zahl der externen Mitarbeiter in der Spitze bei 150. Der Umsatz betrug 2,9 Millionen Euro. Heute steht die DAHMEN-Gruppe für rund 2.000 externe Mitarbeiter – Tendenz weiter steigend. Der Jahresumsatz kratzt an der 40-Millionen-Marke. Das etwa 40-köpfige interne Team, allesamt Spezialisten, kümmert sich an bundesweit neun Standorten um die Kunden, vom Handwerksbetrieb über den mittelständischen Hidden Champion bis zum traditionsreichen Dax-Konzern. „Und diesen gesunden Mix werden wir beibehalten“, betont der Geschäftsführer. Wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie ist und bleibt, dass jeder Kunde dieselbe hohe Aufmerksamkeit bekommt.

Über 20.000 Stellen besetzt

Neben Düsseldorf ist DAHMEN u.a. an den Standorten Köln, Frankfurt am Main und München mit eigenen Büros präsent. Mehr als 20.000 Stellen konnten in den vergangenen zehn Jahren besetzt werden. Die Statistik zeigt außerdem mehr als 4.000 Vermittlungen und Übernahmen. Der aktuelle Pool umfasst knapp 30.000 Bewerber. Vertreten sind rund 150 Berufsgruppen, um so gut wie alle Branchen bedienen zu können. „Dank der guten und engen Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern können wir auf diese Erfolgsgeschichte zurückblicken und sie gemeinsam fortsetzen“, sagt Fabian Prudencia de Almeida. Dabei gehe es immer um das eine Ziel: Mitarbeiter zu finden, zu binden und zu halten. Dafür kommen neueste und innovativste Methoden, erprobte Prozesse und jahrelange Erfahrungswerte zum Einsatz. Seine Kunden zu unterstützen, in Sachen Personal nicht „aufs falsche Pferd zu setzen“, ist das berufliche Lebensthema des 36-jährigen Unternehmers. Im auf Personaldienstleistung spezialisierten Betrieb seiner Familie in München absolvierte er seine Ausbildung zum Bürokaufmann. „Ich habe früh für mich die Entscheidung getroffen, dass ich Verantwortung übernehmen möchte“, erzählt er. Im Alter von 19 Jahren eröffnete er in Düsseldorf sein erstes eigenes Büro im Bereich Zeitarbeit. Nach dem Verkauf der Firma durch die Familie an einen Konzern wurde er von diesem übernommen und hatte nach kurzer Zeit eine der höchsten Managerpositionen inne. Doch Fabian Prudencia de Almeida wählte die unternehmerische Freiheit: Im Krisenjahr 2009 wagte er den Sprung in die Selbstständigkeit. 

Referenzen in vielen Branchen

Zu den vielen spannenden Besonderheiten der DAHMEN Personalservice GmbH gehört, dass die übliche Generationen-Folge auf den Kopf gestellt wurde: So fragte der Sohn damals seinen Vater Manfred Dahmen, ebenfalls Personal-Profi, gelernter Handwerksmeister und erfolgreicher Künstler, ob dieser mit ihm gemeinsam ein neues Unternehmen aufbauen wolle. Durch die Kombination ihrer jeweiligen Stärken bilden sie ein unschlagbares Duo. Während Sohn Fabian die Prozesse einer international agierenden Personalagentur gelernt und mitgestaltet hat, bewahrte sich Vater Manfred seine handwerklichen Wurzeln und brachte seine jahrelangen Erfahrungen und Werte mit. Kein Wunder also, dass DAHMEN Personalservice über hervorragende Referenzen im Handwerk und in der Industrie verfügt. Doch auch Handel, Logistik und Dienstleister vertrauen den Düsseldorfern. Im Consulting-Bereich wie auch im Bereich Arbeitnehmerüberlassung gehören sowohl DAX-Konzerne als auch öffentliche Bundesbehörden sowie Städte und Gemeinden zum Kundenkreis. DAHMEN ist ein familiengeführtes Unternehmen. Aber: „Jedes Teammitglied, das zu uns passt und unsere Werte teilt und verkörpert, gehört nach einiger Zeit automatisch mit zur Familie“ – das ist den Firmengründern sehr wichtig. Einer dieser Werte sei, dass ein Handschlag zähle. Das berüchtigte Motto „Profit um jeden Preis“ hat im Unternehmen keine Anhänger. „Natürlich möchten und müssen wir Geld verdienen. Aber das funktioniert, gerade weil man mit seinen Mitarbeitern, Kunden und Partnern wertschätzend umgeht.“ Zugunsten einer soliden und nachhaltigen Strategie bleibt man diesem Bestandteil der Unternehmensphilosophie treu. Dies sieht man auch daran, dass DAHMEN überwiegend ohne Befristung einstellt und viele Mitarbeiter seit Anfangstagen dabei sind. „Sie sehen zu Recht keinerlei Nachteile mehr gegenüber einer direkten Anstellung.“ Zeitarbeit ist die Basis der GmbH und ist nach wie vor ein wesentlicher Bestandteil des Portfolios. Im Laufe der Jahre hat sich DAHMEN durch die Bedürfnisse seiner Kunden und die Veränderungen des Marktes zu einem Dienstleister mit ganzheitlichem Ansatz entwickelt. Personalvermittlung, Consulting und HR-Services, wie Master Vendoring, On-Site-Management, Rent-a-Recruiter, Recruitment Process Outsourcing, Outplacement, sind da nur einige weitere Bausteine, um seinen Kunden im Kampf um die Talente zu unterstützen. Mithilfe des bewährten DAHMEN-Prozesses erhält jeder Kunde die exakt passende Unterstützung. Am Anfang steht ein offenes Ohr für die Bedürfnisse. „Wir hören aufmerksam zu und entwickeln gemeinsam die richtige Lösung für die jeweilige Herausforderung“, erklärt Fabian Prudencia de Almeida. Ein umfassendes Profiling sorgt dafür, dass die Anforderungen exakt identifiziert werden. „Darauf aufbauend entwickeln wir die richtige Strategie, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen.“

Ziel: starke Arbeitgebermarke plus Perspektiven-Wechsel

Ganz wichtig heute: ein Perspektiven-Wechsel. Das DAHMEN-Team geht aus Sicht potenzieller Bewerber an die Sache heran. „Die Zeiten haben sich geändert“, sagt Fabian Prudencia de Almeida. Als Arbeitgeber reiche es heutzutage nicht mehr, ein begehrtes Produkt oder eine stark nachgefragte Dienstleistung anzubieten. „Auch die Arbeitgebermarke muss am Markt überzeugen.“ Schließlich seien Fachkräfte rar. Daran ändert seiner Meinung auch eine schwächelnde Konjunktur nichts. „Die Menschen wissen um ihren Wert. Da ist es völlig egal, ob die Wirtschaftsentwicklung nun eine leichte Delle bekommt“, sagt der Personalexperte. Zumal das Fachkräfteproblem nicht zuletzt auch struktureller Natur sei. Kurz: „Talente müssen sich nicht mehr um einen Job bewerben, sondern die Unternehmen um die Bewerber.“ Neben den Wünschen des Arbeitgebers müssten daher vor allem die Bedürfnisse der künftigen Mitarbeiter im Fokus stehen. „Ein Employer Brand, das genau an dieser Stelle die Wünsche und Bedürfnisse von beiden Seiten unterstützt, ist ungemein wichtig geworden“, erklärt der Geschäftsführer. Mittlerweile ist Consulting, u.a. auch das Employer Brand Consulting, ein fester Bestandteil des Portfolios von DAHMEN. „Unser erfolgreiches Employer Brand Consulting basiert auf einem festgelegten Prozess, der aber individuell auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten der Kunden angepasst wird“, sagt Carlos Kleefeld, Leitung HR-Consulting & Personalvermittlung. „Als Erstes erarbeiten wir zusammen mit dem Kunden die emotionalen und faktischen Werte des Unternehmens. Ein kleiner Teil dieser Arbeit beschäftigt sich mit den Benefits des Arbeitgebers. Wir lernen die Welt unserer Kunden zu verstehen und gemeinsam entwickeln, ergänzen oder füllen wir die Arbeitgebermarke. Das kann z.B. im technologischen Bereich, durch die Einführung einer effizienten Software, sein. Im Zuge der Restrukturierung des Employer Brand kommen aber auch Themen wie Candidate Experience und Candidate Journey sowie Design, Marketing, Social Media unter die Lupe. Am Ende ist es wichtig, dass das, was wir mit unseren Kunden erarbeitet haben, in eine marktgängige und zielgruppenorientierte Sprache umgesetzt wird. Nur dann haben wir unseren Job gemacht.“ Schmunzelnd verrät Carlos Kleefeld: „Ein Konzern-Kunde bemerkte nach einem Workshop: ,Wir kommen aus der Kreisliga nun endlich in die Bundesliga, was das Gewinnen von Mitarbeitern betrifft.’“ Studien belegen, dass etwa ein Drittel aller Beschäftigten mit ihrer beruflichen Situation unzufrieden seien. „Das größte Potenzial an möglichen Kandidaten liegt im Bereich der Beschäftigten. Jeder Zweite dieser Menschen ist wechselwillig, was bedeutet, dass es als Unternehmen wichtig ist, gerade diese von sich zu überzeugen“, weiß Fabian Prudencia de Almeida. „Diese Menschen sind bereit, sich für etwas anderes begeistern zu lassen.“ Die Aufgabe von DAHMEN ist es, diese Begeisterung zu wecken. Für seine Form der Markenführung und der Betreuung seiner Kunden im Bereich Employer Branding wurde das Unternehmen mit dem „German Brand Award 2019“ ausgezeichnet. Umso mehr sieht man, wie unentbehrlich ein gutes Employer Branding und Recruiting ist. Wie wichtig solche professionelle Hilfe ist, belegen diese Zahlen: Laut Fabian Prudencia de Almeida ist in Deutschland jede zehnte Stelle ein Jahr oder länger unbesetzt. „Und jede fünfte Einstellung entpuppt sich als Fehlbesetzung“, was bekanntlich viel Zeit und Nerven kostet – und richtig viel Geld. „Die Unternehmen verlieren aufgrund dieser Situation Aufträge oder können nicht in dem Maße wachsen, wie es mit ausreichenden Kapazitäten möglich wäre.“

Innovative Wege ans Ziel

Um die Herausforderungen von heute, aber auch der Zukunft meistern zu können, setzt die DAHMEN Personalservice GmbH auf modernste Technologien. „Im kommenden Jahr bringen wir eine neue Recruiting-Software auf den Markt“, berichtet der Geschäftsführer. Geplant ist außerdem eine Online-Plattform zur Personalvermittlung. Die Düsseldorfer folgen damit nicht etwa dem allgemeinen Trend. Sie sind vielmehr selbst Trendsetter. So gehören digitale Werkzeuge seit jeher zum Geschäftsmodell. „Wir gehören beispielsweise zu den ersten Anbietern der Branche, die mit einer digitalen Signatur arbeiten.“ Sie ermöglicht es Unternehmen, trotz der bürokratischen Anforderungen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, kurz AÜG, flexibel und zugleich rechtssicher handeln zu können. Aber auch in den Bereichen Arbeitnehmerüberlassung und den Managed Services, On-Site-Management und Master Vendoring kann DAHMEN jeweils mit einem eigenen Tool dienen. „Als ganzheitlicher Personaldienstleister führen wir unsere Kunden auf vielen innovativen Wegen an ihr Ziel. Ob es nun um die kurzfristige Besetzung einer Stelle, die Abdeckung des aktuellen Bedarfs, die Begleitung langfristiger Projekte oder eine professionelle Beratung geht – wir sind bei sämtlichen Themen rund um das Thema Personal die starken Partner an ihrer Seite“, sagt Fabian Prudencia de Almeida. „Wir helfen ihnen, ihre Stellen zu besetzen, Fluktuationen zu senken und gute Mitarbeiter zu halten. Mit uns setzt man aufs richtige Pferd.“ Daniel Boss | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 08/2019

Kontakt

Dahmen Personalservice

Dahmen Personalservice

Adresse:
Graf-Adolf-Str. 21,
40212 Düsseldorf
Telefon:0211/876678-0
Fax:0211/876678–10

Suche