ProduktionAnzeige

Vennes Erd- u. Tiefbau, Abbruch: Wirtschaftlichkeit durch Kompetenz

Neben Architekten, Gewerbe und öffentliche Hand gehören auch Privatleute zu den Auftraggebern von Vennes. Der Ratinger Spezialist für Erd-, Tief-, Kanalbau und Abbrucharbeiten bietet im Umkreis von 60 Kilometern Bauleistungen aus einer Hand.
Beim Bauschuttrecycling kommt der  60 Tonnen schwere Brecher zum Einsatz (Foto: Holger Bernert)
Beim Bauschuttrecycling kommt der 60 Tonnen schwere Brecher zum Einsatz (Foto: Holger Bernert)
Das in Ratingen ansässige Unternehmen hat sich auf die Geschäftsfelder Erd- und Tiefbau, Abbruch Verbau, Recycling und Kanalbau spezialisiert. „Mit unserem langjährigen, hochqualifizierten und leistungsstarken Team können wir unseren Kunden ein Komplettpaket vom Abbruch bis zur Übergabe der fertigen Baugrube bieten“, sagt Geschäftsführer Daniel Vennes, der vor allem schwierige Aufgaben mag. „Dabei arbeiten wir präzise, pünktlich und budgetsicher.“ Der hohe Qualitätsstandard bei Vennes Erd- u. Tiefbau, Abbruch wird durch die Mitgliedschaft im Deutschen Abbruchverband und der Zertifizierung „Bau / Fremdüberwachter Kanalbau“ bestätigt. Dort können Unternehmen nur Mitglied werden, wenn sie die hohen Qualitätsstandards erfüllen können. In jüngster Vergangenheit hat sich das in Weiterbildungen regelmäßig geschulte Vennes-Team auf die Schadstoffsanierung von Böden auch im Grundwasserbereich spezialisiert. „Vor allem beim Rückbau von Industriegebäuden haben wir in vielen Fällen mit kontaminierten Böden zu tun“, erklärt Vennes. „Dort werden Kohlenwasserstoffe und andere Umweltgifte vorgefunden, die eventuell das Grundwasser belasten könnten. Im sogenannten Wabenverfahren, werden im Hexagonalrohraustauschverfahren kontaminierte Böden im Grundwasser ausgehoben und fachgerecht entsorgt. Nach seiner Ausbildung im Spezialtiefbau hat der 50-Jährige das Fachabitur nachgeholt und angefangen zu studieren. Nebenbei schaffte er sich einen Mini-Bagger an, den er regelmäßig mit sich als Fahrer vermietete. Daraus entwickelte sich der Grundstein für die heutige Firma Vennes . Neben dem reinen Vermietgeschäft für Baumaschinen mit Fahrer erledigte er nach der Firmengründung im Jahr 2003 auch schon kleinere Tief- und Erdbauaufträge. „Ich hatte schon damals hervorragend ausgebildete Mitarbeiter für den Erd- und Tiefbau im Team. Für das Vermietgeschäft waren sie überqualifiziert, sodass ich mich 2013 von diesem Geschäftsbereich trennte“, erzählt der Geschäftsführer. Heute beschäftigt er 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen 38 im gewerblichen Bereich eingesetzt werden. Gemeinsam generierten sie im abgelaufenen Geschäftsjahr zwölf Millionen Euro Umsatz. Derzeit arbeitet Vennes auf 35 Baustellen im Rheinland und im Ruhrgebiet.

Moderner Fuhrpark

Der moderne Fuhrpark besteht zurzeit aus 54 Fahrzeugen und Baumaschinen. Neben Mini-Baggern, Radladern und einem eigenen Werkstattwagen, gehören auch ein knapp 700.000 Euro teurer und 55 Tonnen schwerer Longfront-Kettenbagger für spezielle Abbrucharbeiten zum Portfolio. Teuerste Baumaschine mit 800.000 Euro ist jedoch der mobile Bauschutt-Brecher, der 60 Tonnen Eigengewicht auf die Waage bringt. „Mit dem Brecher können wir im Bereich Boden- und Bauschuttaufbereitung gütegeschützten Recyclingschotter in unterschiedlichen Korngrößen herstellen, der direkt auf der Baustelle weiterverarbeitet oder im Straßenbau eingesetzt wird.So schließt sich der Recyclingkreis.“ Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 01/2020

Kontakt

Vennes Erd- u. Tiefbau, Abbruch

Vennes Erd- u. Tiefbau, Abbruch

Adresse:
Siemensstraße 33,
40885 Ratingen
Telefon:0210296-150
Fax:0210296-151

Suche