Verband von Arbeitgebern im Bergischen Land

Eurich neu in den Vorstand gewählt, Giese verabschiedet
Erich Giese, Dr. Klaus-Peter Starke, (Geschäftsführer VABI), Dr. Andreas Eurich (Vorstand), Felix Beilharz (Gastreferent), Julia Niederdrenk (Vorstand) und Jürgen Schneider (Vorsitzender) (v.l.)
Erich Giese, Dr. Klaus-Peter Starke, (Geschäftsführer VABI), Dr. Andreas Eurich (Vorstand), Felix Beilharz (Gastreferent), Julia Niederdrenk (Vorstand) und Jürgen Schneider (Vorsitzender) (v.l.)
Die Mitgliederversammlung des Verbandes von Arbeitgebern im Bergischen Land e.V. (VABI) hat Dr. Andreas Eurich, Vorstandvorsitzender der Barmenia Versicherungen, Ende Mai neu in den Vorstand gewählt. Offiziell verabschiedet wurde Erich Giese, der bis Januar 2019 Vorsitzender des Verbandes war. Seit 2003 war er ehrenamtlich für den VABI tätig, zunächst als stellvertretender Vorsitzender, später als Schatzmeister und schließlich in den letzten fünf Jahren als Vorsitzender. Die anwesenden Mitglieder dankten und würdigten das langjährige Engagement von Erich Giese. Nachfolger in der Funktion des Verbandsvorsitzenden ist Jürgen Schneider, WZ Media GmbH. Er wurde bereits im Januar in dieses Amt gewählt. Der Vorstand setzt sich nun aus Jürgen Schneider, WZ Media GmbH in Wuppertal als Vorsitzendem, Julia Niederdrenk, Jul. Niederdrenk GmbH & Co. KG in Velbert als stellv. Vorsitzende, Sven vom Feld, OBI Services GmbH in Wermelskirchen (weiteres Vorstandsmitglied), Dr. Andreas Eurich, Barmenia Versicherungen in Wuppertal (weiteres Vorstandsmitglied) und Heiko Mencke, Mencke Gartencenter GmbH in Sprockhövel als Schatzmeister zusammen. Im Rahmen des öffentlichen Teils der Mitgliederversammlung hielt Felix Beilharz, Berater für Online- und Social Media-Marketing, einen Vortrag zu „Snapchat, Bibi, Gronkh & Co. – Wie die jungen Generationen unsere Unternehmen verändern“. Kurzweilig und anschaulich präsentierte Beilharz, wie die junge Generation Z derzeit kommunikativ „tickt“. Snapchat statt Facebook, WhatsApp statt E-Mail, YouTube statt Fernsehen sowie permanente Onlinepräsenz seien die derzeitigen Informations- und Kommunikationsmedien. Er machte deutlich, dass Unternehmen sich hierauf einstellen müssten. Unternehmen sollten mobil und agil sein. Wichtig sei es zudem, Kommunikationswege und Hierarchien zu öffnen und Vertrauen zu schaffen. Der Verband von Arbeitgebern im Bergischen Land e.V. ist ein branchenübergreifender Arbeitgeberverband, der keine Tarifbindung vermittelt. Er ist Mitglied der Vereinigung Bergischer Unternehmerverbände e.V. (VBU).
Ausgabe 04/2019