Metro: Neuordnung des Vorstands

Claude Sarrailh wird künftig als CCMO Mitglied des Metro-Vorstands sein
Claude Sarrailh wird künftig als CCMO Mitglied des Metro-Vorstands sein
Wegen der weiteren Fokussierung auf das Großhandelsgeschäft wird der Führungsstruktur der Metro AG neu geordnet. Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens am 11. November 2021 beschlossen. Rafael Gasset, COO und Mitglied des Vorstands, übernimmt auf Vorstandsebene künftig die Verantwortung für die Länder. Der Geschäftsbereich Deutschland/Österreich wird im Vorstand an CEO Steffen Greubel berichten. Der bisherige Einkaufschef Claude Sarrailh wird mit Wirkung zum 1. Januar 2022 in den Vorstand berufen, in dem er als Chief Customer & Merchandise Officer (CCMO) die kommerziellen Funktionen verantworten wird. Dazu gehören neben dem Zentraleinkauf unter anderem das Belieferungsgeschäft für die Gastronomie sowie das Franchise-Konzept für die unabhängigen Händler. Eric Poirier, COO und Mitglied des Vorstands, hat beschlossen, das Unternehmen nicht weiter zu begleiten. Auch Andrea Euenheim, CHRO und Mitglied des Vorstands, hat beschlossen, ihren Vertrag, der am 31. Oktober 2022 ausläuft, nicht zu verlängern, wird aber ihre aktuelle Funktion weiterhin ausüben. Der Vorstand erarbeitet derzeit einen strategischen Mehrjahresplan. Die Holding wird sich in diesem Zusammenhang laut Angaben von Metro zu einem so genannten Headquarter entwickeln, das sich stärker auf die Unterstützung des operativen Geschäfts in den Ländern ausrichten soll. Die neue Strategie wird am 26. Januar 2022 kommuniziert.
Ausgabe 04/2021