KKS: Neue Serviceeinheit Facility Management

KKS-Abteilungsleiterin Desirée Thörmer
KKS-Abteilungsleiterin Desirée Thörmer
Der Ratinger Gebäudedienstleister KKS (Keiner Kann Sauberer) entwickelt sich zum Allrounder in der Immobilienbetreuung. Mit Gründung der Serviceeinheit „Facility Management“ erfüllt Firmenchef Adam Stritzek das wachsende Bedürfnis seiner Kundschaft nach professionellen Immobiliendienstleistungen aus einer Hand. Neue Abteilungsleiterin ist die Immobilienfachwirtin Desirée Thörmer. Neben den Reinigungsleistungen bietet KKS nun den Kunden die komplette Dienstleistungspalette des technischen Facility Managements an. Dazu zählen neben Hausmeistertätigkeiten unter anderem die technische Objektaufnahme, Umbaumaßnahmen oder Instandsetzungen an den betreuten Immobilien. Das Angebot richtet sich an Gewerbekunden, Privatkunden, Immobilienverwaltungen und Dienstleister. Ziel der KKS-Aktivitäten ist stets, den Wert der Immobilie zu erhalten beziehungsweise das Gebäude zu optimieren sowie die technische Ausstattung optimal den Anforderungen anzupassen. Auf eines können sich die Kunden von KKS Facility Management laut Thörmer verlassen: „Leidenschaft für die Immobilie! Mit mir haben sie jederzeit eine feste Ansprechpartnerin, die weiß, was in der Immobilie vorgeht, stets auf dem aktuellen Stand ist und ein offenes Ohr für die Kundenwünsche hat. Kurz – ich garantiere Dienstleistungen aus einer Hand mit einer hochprofessionellen, gesund wachsenden Mannschaft.“
Ausgabe 03/2022