Henkel

Knobel folgt auf Van Bylen
Carsten Knobel, künftiger CEO von Henkel
Carsten Knobel, künftiger CEO von Henkel
Wie der Henkel-Konzern am 24. Oktober bekanntgab, steht der bisherige Vorstandsvorsitzende Hans Van Bylen nach rund 35 Jahren im Unternehmen aus persönlichen Gründen nicht für eine weitere Amtszeit zur Verfügung. Er wird daher den Vorstandsvorsitz zum 1.1.2020 an seinen Nachfolger Carsten Knobel übergeben. Knobel ist seit 1995 bei Henkel tätig und seit 2012 im Vorstand für Finanzen, Einkauf und Integrated Business Solutions verantwortlich. „Nach rund 35 Jahren bei Henkel bin ich zum Schluss gekommen, dass mit dem Ablauf meines Vertrages im kommenden Jahr nun der geeignete Zeitpunkt für einen geordneten Wechsel an der Spitze des Unternehmens gekommen ist. Ich habe mich daher aus persönlichen Gründen entschlossen, keine weitere Amtszeit als Vorstandsvorsitzender anzustreben. Ich möchte allen Mitarbeitern und meinen Kollegen im Vorstand für ihren Einsatz und ihr Engagement in den vergangenen Jahren danken, ebenso wie allen Mitgliedern der Aufsichtsgremien für ihre Unterstützung und ihren Rat“, sagte Hans Van Bylen. Carsten Knobel, Jahrgang 1969, begann nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Technischen Chemie an der TU Berlin seine Karriere bei Henkel 1995 als Assistent des Vorstandes für Forschung und Entwicklung. Anschließend wechselte er in den Unternehmensbereich Beauty Care. Nach den Aufgaben als Leiter der Konzernstrategie und des Konzerncontrollings sowie als Finanzdirektor des Bereichs Beauty Care wurde er 2012 zum Finanzvorstand ernannt. „Ich bedanke mich für das Vertrauen, das mit dieser Ernennung verbunden ist und freue mich darauf, mit meinen Kollegen im Vorstand und unserem globalen Team die zukünftige Entwicklung von Henkel gestalten zu können. Wir haben exzellente Mitarbeiter, führende Marken und Technologien, spannende Innovationen und große Chancen, in einem dynamischen Marktumfeld mit unseren Geschäften nachhaltig profitabel zu wachsen“, sagte Knobel.
Ausgabe 07/2019