Gira Giersiepen

Innovative Lösungen beim ersten Gira-Hackathon
Ziel beim ersten Gira-Hackathon war es, durch einen offenen, intensiven Austausch und konzentrierte Teamarbeit gemeinsam neue Ideen zu entwickeln (Foto: Gira)
Ziel beim ersten Gira-Hackathon war es, durch einen offenen, intensiven Austausch und konzentrierte Teamarbeit gemeinsam neue Ideen zu entwickeln (Foto: Gira)
„Die zunehmende Digitalisierung der Gebäudesteuerung hat es zwangsläufig mit sich gebracht, dass neben der Geräte-Hardware die Erarbeitung von Steuerungssoftware ein zweiter wichtiger Schwerpunkt unserer Produktentwicklung geworden ist“, erklärt Daniel Albuschat. Der IT-Experte weiß genau, wovon er spricht, ist er doch seit 14 Jahren in der Softwareentwicklung zu Hause – seit Juni 2016 als Software-Architekt im Bereich „Digitale Plattformen“ für den mittelständischen Gebäudetechnikspezialisten mit Stammsitz in Radevormwald. In dieser Funktion hat er Mitte Juni zusammen mit sechs Kollegen den ersten Gira-Hackathon veranstaltet. Das Kunstwort „Hackathon“ – eine Kombination aus „Hack“ und „Marathon“ – bezeichnet einen Event, bei dem Teilnehmer mit unterschiedlicher IT-Expertise gemeinsam an Softwareprodukten arbeiten. „Die smarte, digital vernetzte Gebäudetechnik macht so dynamische Fortschritte, dass wir uns dazu entschieden haben, sieben externe Experten aus dem Kreis deutscher und österreichischer Kunden zu uns einzuladen, um im Rahmen eines zweitägigen Hackathons gemeinsam an innovativen Lösungen zu Fragestellungen zu arbeiten, die uns gerade im Zusammenhang mit unserem kompakten Server Gira X1 unter anderem umtreiben“, so Daniel Albuschat. Im Mittelpunkt des Gira-Hackathons stand die Arbeit an verschiedenen Anwendungsbausteinen, mit deren Hilfe sich Bewässerungsanlagen für den heimischen Garten digital steuern, IP-basierte Highend-Soundsysteme an die Haustechnik anbinden und die Dimmkurven vernetzter Leuchten optimieren lassen. Während der Veranstaltung sind mehrere interessante Anwendungen entstanden, wovon einige eventuell sogar den Weg in den App-Shop von Gira finden könnten. Nicht von ungefähr denkt das Gira-Team schon darüber nach, der Premiere bereits im Herbst dieses Jahres einen zweiten Hackathon folgen zu lassen.
Ausgabe 04/2019