Gilardone und Philippi: Sammlerstücke: Veranstaltungslocation mit Stil

Symbiose aus Industriearchitektur und klassischen Sportwagen.
Rustikales Backsteinambiente einer historischen Industrieimmobilie kombiniert mit der zeitlosen Eleganz von Oldtimer-Sportwagen, überwiegend aus dem Hause Porsche – Sammlerstücke in Moers präsentiert sich als stilvolle Location für private Feiern genauso wie für Konzerte, Firmenveranstaltungen, Produktpräsentationen und mehr. Als 2015 eine Neunutzung des Werkstattgebäudes der Zeche Rheinpreußen als Archiv für Akten geplant wurde, empfanden Peter Gilardone und Carlo Philippi das als verschwendetes Potenzial. Die beiden Unternehmer und Porsche 911-Liebhaber sahen eine hochwertige Eventlocation vor ihrem inneren Auge. Zwei Jahre und unzählige Arbeitsstunden später öffnete Sammlerstücke 2017 die Tore.

Technische Ästhetik

Peter Gilardone erklärt: „Wir haben schon vorher unter dem Namen ,Sammlerstücke‘ einige Porsche 911 aus USA importiert, restauriert und verkauft. Dazu kam die Idee, Sammlerstücke hier eine Heimat zu geben und das Gebäude als Eventlocation umzubauen, umzurüsten und zu renovieren.“ Die Passion für den Porsche 911 erklärt Carlo Philippi aus dessen Ästhetik: „Ich hatte immer das Gefühl, dass die modernen Autos mich nicht so fordern, gedanklich nicht, optisch nicht, ästhetisch nicht. Es gibt für uns nur ein Produkt – und das ist der Porsche 911 in all seinen Varianten.“ Die beiden studierten Maschinenbauer sehen in der Eventlocation die Atmosphäre der alten Zeche, der alten Gebäude in einer Symbiose mit den alten Autos, den hochwertigen historischen Sportwagen. „Unser Ansatz ist eine im positiven Sinne nostalgielastige Atmosphäre, versetzt mit sehr modernen Akzenten“, so Gilardone. „Unser Ansatz funktioniert“, schmunzelt Philippi. „Wenn sich Brautpaare die Location ansehen, ist die Braut von den Räumlichkeiten mit ihrem Industriecharme schnell überzeugt und der Bräutigam begeistert sich für die Autos.“

Flexibles Raumkonzept

Die Räume Classic Hall, Workshop und Drivers Lounge sowie der Paddock vor dem Gebäude können einzeln oder gemeinsam für unterschiedliche Veranstaltungen genutzt werden. Die Classic Hall ist vom architektonischen Industriecharme des frühen 20. Jahrhunderts und von der automobilen Designkunst der dort eingestellten Fahrzeuge geprägt. Sie verfügt über zehn geschützte, verschließbare Stellplätze, die für die Fahrzeugbesitzer jederzeit zugänglich sind. Die Fahrzeuge können von den Besuchern durch Glaswände bewundert werden. Mit 400 Quadratmetern Grundfläche ist die Halle für Galaveranstaltungen, Dinner, Vorträge, Präsentationen, Feiern und Messen geeignet. An den beleuchteten Laufkran unter der Decke kann ein Vorhang als Raumteiler gehängt werden. Der an die Classic Hall anschließende Workshop bietet 160 Quadratmeter für private Feiern, Konferenzen, Präsentationen und Workshops. Die Drivers Lounge ist ein Loft über zwei Etagen mit einer integrierbaren Kaffeebar und 100 Quadratmetern Nutzfläche. Sie wird u.a. gerne für Vorträge, Tagungen, Privatfeiern und Geschäftsessen genutzt. Der Paddock vor den Toren des Gebäudes drängt sich förmlich für die Inszenierung von Open-Air-Veranstaltungen und Präsentationen auf. Mit 700 Quadratmetern bietet er ausreichend Platz. Ohne zusätzliche Genehmigungen ist das Gebäude für 300 Personen zugelassen. Das Catering erfolgt über die Caterer des Kunden. Gerne vermittelt das Team der Sammlerstücke auch Kontakt zu zwei Stamm-Caterern, die die Abläufe und Infrastruktur im Hause schon kennen. „Wer für seine Veranstaltung eine Location mit besonderer, stilvoller Atmosphäre sucht, ist bei uns richtig“, fasst Peter Gilardone zusammen. „Mit unserer Flexibilität können wir fast jedes Veranstaltungskonzept umsetzen.“ Markus Richard Spiecker | redaktion@revier-manager.de 

Fotostrecke

Ausgabe 03/2019

Kontakt

Sammlerstücke

Adresse:
Konrad-Zuse-Str. 18–20,
47445 Moers
Telefon:02841 6001150

Suche