EHRICHarchitekten: Puristische Macher

„Überzeugen statt überreden“ ist die Maxime des Düsseldorfer Architekturbüros. Von der Konzeption bis zur Umsetzung kommt von Thorsten Ehrich und seinem Architektenteam alles aus einer Hand.
„Machen kommt von Wollen und Können“, bringt es der gelernte Schreiner und Architekt BDA auf den Punkt. „Für uns stehen die Ideen und Vorstellungen des Bauherrn im Mittelpunkt unseres Handelns. Nur eine gelungene Kommunikation aller am Bau Beteiligten führt zu einem ebenso qualitätsvollen wie zukunftsfähigen Ergebnis. Deshalb hören wir ganz genau hin. Unsere Arbeit ist erst zu Ende, wenn der Kunde zufrieden ist.“ So zählen Qualität, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Bauprojekte zum erklärten Ziel von EHRICHarchitekten. „Darüber hinaus wird unser Erfolg durch stilistische Sicherheit und konsequente Nachhaltigkeit getragen“, erklärt der für seine Exaktheit und Genauigkeit geschätzte Architekt, der sich selbst als pingeligen Überzeugungstäter bezeichnet. Nach seiner Schreinerlehre studierte der geborene Wittener Architektur an der RWTH Aachen. Nach seiner Tätigkeit als freier Mitarbeiter und angestellter Architekt machte sich Thorsten Ehrich 2002 selbstständig. Als Meilenstein seiner beruflichen Laufbahn bezeichnet er die Aufnahme in den Bund Deutscher Architekten (BDA). Bei der Auswahl seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter legt der Perfektionist sehr viel Wert auf handwerkliches Können sowie eine gehörige Portion Empathie. „Wir möchten unsere Kunden emotional abholen und ihnen auf Augenhöhe begegnen. Jedes einzelne Teammitglied, das projektbezogen und eigenverantwortlich arbeitet, trägt dazu bei, den über lange Jahre aufgebauten Erfolg von EHRICHarchitekten weiter auszubauen.“ Mittlerweile arbeiten 18 Architektinnen und Architekten für das Düsseldorfer Architekturbüro, das in einem gründerzeitlichen Ateliergebäude im Hinterhof an der Kölner Straße in der pulsierenden Stadtmitte untergebracht ist.

Klarheit. Erkennen. Lösungen.

Die Auftragsbücher sind voll. Vom luxuriösen Umbau einer städtischen Altbauvilla auf allerhöchstem Niveau über den Neubau einer Parteigeschäftsstelle und die Revitalisierung eines Fachmarktzentrums bis hin zu exklusivem Interieurdesign ist alles dabei. Nur einen Katzensprung vom Ateliergebäude entfernt entsteht im Rahmen des Mehrgenerationen-Quartiers „Schöffenhöfe“ das von EHRICHarchitekten realisierte Hofhaus. „Im Auftrag der VIVAWEST entstand hier im vergangenen Jahr auf dem Areal des ehemaligen Güterbahnhofs in Oberbilk ein rund 8.800 Quadratmeter großer Baukörper für insgesamt 74 barrierearme Wohneinheiten in hochwertiger Ausstattung. Rund 40 Prozent der Wohnungen sind öffentlich gefördert oder preisgedämpft“, erklärt Thorsten Ehrich. Das Gebäude spricht die klare gestalterische Sprache der EHRICHarchitekten. Die stattliche Gesamtwirkung des Quartiers wird durch die kontrastreiche Farbgebung der verwendeten Materialien und der horizontal ausgerichteten Linienführung akzentuiert. Eines der aktuellen Großprojekte wird derzeit an der Düsseldorfer Kavalleriestraße verwirklicht. Dort lässt die nordrhein-westfälische SPD ihre neue Geschäftsstelle bauen. In dem 4.000 Quadratmeter großen Neubau entstehen in den kommenden zwei Jahren fünf Büro- und 28 Wohneinheiten sowie im Staffelgeschoss eine repräsentative Konferenz-ebene mit Blick zum Rhein. Dabei spielen die Themen Nachhaltigkeit und Authentizität in Form, Material und Ausführung eine prägende Rolle. Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 04/2020

Kontakt

Ehrich Architekten

Ehrich Architekten

Adresse:
Kölner Straße 59,
40211 Düsseldorf
Telefon:0211 860491 - 0

Suche