Image
Jacques Abramowicz (Anna Maria Luisa de‘ Medici e.V.), Bernd Endnich (Best Gruppe), Silke Albrecht (1. Stipendiatin Best Gruppe), Tatjana Kimmel (Stiftung Hombroich) und Dr. Wolfgang Nieburg (Anna Maria Luisa de‘ Medici e.V.) (v.l.) (Foto: Christian Steinmetz)

Anna Maria Luisa de’ Medici

Preise für vorbildliche Kunstförderung

Best Gruppe und Stiftung Insel Hombroich ausgezeichnet



Die „Nadel der Medici“, eine der wichtigsten Auszeichnungen für die Förderung der bildenden Kunst durch Wirtschaft und Institutionen in der Kunstregion entlang der Rheinschiene von Duisburg bis Bonn, ging dieses Jahr an die Düsseldorfer Best Gruppe und die Stiftung Insel Hombroich in Neuss. Der Veranstalter des Wettbewerbs, der Düsseldorfer Anna Maria Luisa de‘ Medici e.V., feierte die Ausgezeichneten im Rahmen eines Galaabends auf der Art Düsseldorf in den Böhler-Werken. Anwesend war auch der Schirmherr, Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel. Bei der Best Gruppe, die sich nicht um die Auszeichnung beworben hatte, wurden die Begeisterung von Geschäftsführung und Mitarbeitern für die Kunst und die durch sie deutlich gesteigerte Arbeits- und Lebensqualität gewürdigt – verbunden mit der Möglichkeit, talentierte Kunststudenten bei ihrem Start als Künstler zu unterstützen. Es wurde besonders hervorgehoben, dass Kunstförderung hier also nichts mit Imagebildung oder Strategiemaßnahmen zu tun hat. Die Stiftung Insel Hombroich wurde für den unermüdlichen Einsatz geehrt, neue dynamische Kulturräume zu schaffen und Kultur-Partnerschaften zu integrieren, um neue Räume entstehen zu lassen. „Dieses Jahr durfte unsere Jury die Gewinner ermitteln, die sich in den letzten zehn Jahren besonders und kontinuierlich für die Kunst eingesetzt haben. Dabei wurden nicht nur Bewerbungen aus der Vergangenheit in Erwägung gezogen, sondern auch Vorschläge der Fach-Jury von Unternehmen und Institutionen, die bislang keine Bewerbung einreichten“, so Jacques Abramowicz, Vorsitzender des Anna-Maria Luisa de‘ Medici e.V. Der Verein vergibt die 2006 geschaffene Auszeichnung für vorbildliche Kunstförderung bereits seit 2009.

Ausgabe 09/2018