Image
NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom BVMW

Positive Konjunktur  

Aufwärtstrend könnte 2018 anhalten



85 Prozent der mittelständischen Firmen in Nordrhein-Westfalen erwarten 2018 eine Fortsetzung des Aufschwungs. Damit stieg der Optimismus im Vorjahresvergleich um zehn Prozent. Das geht aus einer bundesweiten Umfrage des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) zum Jahreswechsel unter anderem mit 795 befragten Mittelständlern aus Nordrhein-Westfalen hervor. Etwa 95 Prozent der Befragten schätzen ihre aktuelle Geschäftslage als befriedigend oder besser ein und 73 Prozent gaben an, ihre Lage sei gut oder sehr gut. 40 Prozent rechnen mit besseren Geschäften, 53 Prozent mit einem konstanten Geschäftsverlauf im Jahr 2018. Für NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom BVMW ein klares Zeichen, dass die Investitionsampel in der Privatwirtschaft auf Grün steht: „Hinter uns liegen zwölf gute Monate und es sieht so aus, als setze sich das Wachstum fort. Unsere Betriebe wünschen sich flankierende politische Maßnahmen wie den zügigen Ausbau der digitalen Infrastruktur und Schritte zur Entbürokratisierung von Genehmigungsverfahren und Ausschreibungsprozessen.“ Hier habe die Landesregierung mit den Entfesselungsgesetzen geliefert, nun liefert laut Schulte auch der Mittelstand, das sei „klar
zu erkennen“.

Ausgabe 01/2018