Image
In knapp 20 Jahren ist es den Geschäftsführern Uwe Erkes und Achim Lemmen (v.l.) gelungen, die Firma IPS derart breit aufzustellen, dass sie für alle Eventualitäten gerüstet ist Foto: © Alexandra Höner
Anzeige

IPS Merchandise & Product Service

Für alle Eventualitäten gerüstet

Vom Werbemittel-Basic bis zur Merchandising-Kampagne: IPS Merchandise & Product Service hält sowohl für lokal ausgerichtete Kleinunternehmer als auch für bundesweit agierende Konzerne Werbegeschenke aller Art bereit und bietet dabei Full Service.



„Was passiert, wenn morgen ein wichtiges Event stattfindet und der Lkw mit den dafür benötigten Werbemitteln wegen eines technischen Defekts ausbrennt?“, fragt Achim Lemmen und stellt mit der Beschreibung dieses unwahrscheinlichen, aber durchaus möglichen Worst-Case-Szenarios eine wahrlich spannende Frage in den Raum. „Keine Sorge, in diesen oder ähnlichen Fällen greift unser ausgeklügeltes Notfallmanagement, das es uns erlaubt, auf außergewöhnliche Vorkommnisse blitzschnell zu reagieren“, schiebt Uwe Erkes prompt hinterher und offenbart damit eine beachtliche Stärke der IPS Merchandise & Product Service GmbH: Mit Weitsicht ist es den beiden Geschäftsführern innerhalb von knapp 20 Jahren gelungen, das Unternehmen derart breit aufzustellen, dass es für alle Eventualitäten gerüstet ist. Ihre Kunden können sich somit nach der Auftragsvergabe entspannt zurücklehnen.

Offen für Neues

Als wir das sympathische Führungsduo am IPS-Firmensitz in Mönchengladbach zum Gespräch treffen, wird schnell deutlich, was den Unternehmenserfolg ausmacht: Hier sind Spezialisten am Werk, die sich nicht in eine Schublade zwängen lassen und immer für eine Überraschung gut sind. Ihr Erfolgsrezept: Offenheit für Neues, Flexibilität und Mut zur Veränderung. „Wir sind vor nichts fies“, sagt Achim Lemmen in rheinischer Manier mit einem Augenzwinkern. „Nachdem wir mit dem Verkauf von klassischen Werbemitteln gestartet waren, haben unsere zufriedenen Kunden im Laufe der Jahre immer wieder neue Aufgabenstellungen an uns herangetragen.“ Da Erkes und Lemmen bei der Firmengründung die Maxime ausgegeben haben, jeden Auftraggeber wunschlos glücklich zu machen, setzten sie sich zielstrebig mit den Herausforderungen auseinander und erkannten neue spannende Tätigkeitsfelder. Die beiden Macher arbeiteten sich intensiv in die Materie ein und engagierten bestens ausgebildete Spezialisten für die jeweiligen Bereiche. Aus diesem Grund werden unter dem Dach der IPS-Gruppe mittlerweile weitere Geschäftsbereiche wie Ladenbau, Logistik, Druck, Konfektion und Agenturleistungen geführt.

30.000 verschiedene Artikel

Dennoch bilden Werbemittel nach wie vor das klassische Kerngeschäft der IPS-Crew. Ein Blick auf das Sortiment zeigt, dass das Team in diesem Bereich auch gerne mal unkonventionelle Wege geht: Die Rheinländer halten schließlich nicht nur typische Werbegeschenke wie Kugelschreiber, Schlüsselanhänger oder Feuerzeuge, sondern auch ausgefallene Produkte bereit. „Mit rund 30.000 verschiedenen Artikeln sind wir gut aufgestellt“, verrät Erkes. Das Angebotsspektrum reicht von Tassen über Grills, Kaffeemaschinen und Home-Entertainment-Systeme namhafter Hersteller bis hin zu Eigenentwicklungen wie NOBACS, einem desinfizierenden Schaumreiniger für Smartphones, Tablets, Monitore, Navigationsgeräte und Brillen. Individuelle Sonderanfertigungen sind ebenfalls erhältlich. Sogar Luxusuhren aus der Schweiz, für die für gewöhnlich Wartezeiten von mehreren Monaten oder sogar Jahren eingeplant werden müssen, kann IPS dank hervorragender Kontakte zur Herstellerfirma innerhalb weniger Wochen liefern. Dabei bieten die Mönchengladbacher vom Bedrucken, Besticken, Gravieren und Personalisieren über das Lagern und Konfektionieren bis hin zum Versand alle Leistungen aus einer Hand. Übrigens: Rund 90 Prozent der Artikel werden mit Logo und Markennamen des jeweiligen Kunden „gebranded“.

Prämierte Point-of-Sale-Materialien

„Vom lokalen Kleinunternehmer über den Mittelständler bis hin zum deutschlandweit agierenden Großkunden wie Vodafone, dem Norddeutschen Rundfunk und der Klosterfrau Healthcare Group bedienen wir Firmen jeder Größenordnung. Egal, ob 100 Kugelschreiber benötigt werden oder umfassende Werbemittel-Konzepte auf der Wunschliste unserer Auftraggeber stehen – wir erarbeiten für jeden Kunden individuelle Lösungen“, fasst Lemmen zusammen, während im Nachbarbüro schon wieder eifrig „gebrainstormt“ wird. Das IPS-Team arbeitet dort an Displays für die nächste Kampagne eines langjährigen Kunden aus der Pharmabranche. Längst haben sich die Werbemittel-Profis nämlich auch als Produzent von werbewirksamen Point-of-Sale-Materialien einen Namen gemacht. Für den Entwurf ihres winterlichen Soledum-Displays, das lange Zeit die Schaufenster zahlreicher Apotheken zierte, erhielt das Team 2016 sogar den begehrten Branchen-Oscar POPAI D-A-CH Award in Gold. Der „goldene Indianer“ wird alljährlich für herausragende Leistungen in der PoS-Branche verliehen und wacht nun im IPS-Büro über die Entwicklung neuer Display-Ideen. Einige Kunden legen darüber hinaus die komplette Verwaltung ihrer Points of Sale in die Hände der Werbemittel-Experten, die jede einzelne Filiale dank modernster digitaler Technik im Blick behalten können. „Dabei kümmern wir uns nicht nur um die Werbemittel, sondern ebenso um Themen wie Versicherungen, Personal oder Warenbestand“, so Erkes. Die IPS-Mannschaft hält aber nicht nur für den stationären Handel kreative Lösungen bereit; auch Online-Shops oder -Produktkampagnen werden entwickelt, realisiert, gepflegt und gewartet. „Wir legen großen Wert auf eine Full-Service-Betreuung und versuchen unseren Kunden möglichst viel Arbeit abzunehmen“, sagt Lemmen. „Mit viel Herzblut entwickeln und realisieren wir sowohl Werbegeschenke-Basics als auch komplette zielgruppenorientierte Werbemittel-Kampagnen.“ Außerdem organsiert das IPS-Team Eventreisen für seine Kunden. Dabei übernehmen die Mönchengladbacher vom Catering über das Rahmenprogramm bis hin zur Verteilung von Präsenten für die Reiseteilnehmer alle anfallenden Aufgaben.

Vom Bauernhof in die Top Ten

Dass Lemmen und Erkes entschlossen ihren ganz eigenen Weg gehen, war schon in den Anfangsjahren ersichtlich. Obwohl das naturnahe Umfeld eines traditionellen Bauernhofs üblicherweise nur selten mit der schnelllebigen, weitreichend digitalisierten Werbewelt assoziiert wird, stellte ein ebensolcher Agrarbetrieb für das Duo einst den kreativen Ausgangspunkt ihrer beeindruckenden Erfolgsgeschichte dar. Auf einem historischen Gehöft in Krefeld gründeten die niederrheinischen Unternehmer im Jahr 1999 mit einem weiteren Mitstreiter IPS und spezialisierten sich anfangs auf den Vertrieb von klassischen Werbemitteln. Aus dem damaligen Dreimannbetrieb haben die kreativen Köpfe inzwischen ein bundesweit agierendes Unternehmen entwickelt, das heute mit einem Jahresumsatz von rund 30 Millionen Euro zu den Top Ten in Deutschland zählt. Dem wachsenden Angebot entsprechend ist auch das Team stetig gewachsen: Aktuell beschäftigt IPS 40 feste Mitarbeiter sowie rund 20 Teilzeitkräfte und Aushilfen. Als der Platz in den Krefelder Räumlichkeiten zu knapp wurde, bezogen die Werbemittel-Profis 2012 ihren neuen Firmensitz in Mönchengladbach. Das in einem Gewerbegebiet zentral gelegene Gebäude ist dank der in kraftvollem Petrol gehaltenen Elemente nicht zu übersehen. Die Unternehmensfarbe sorgt schon beim Blick auf die Fassade für eine frische, moderne Atmosphäre, die sich im Innern des Hauses fortsetzt.

Teamgeist im Fokus

Schließlich legen die Geschäftsführer großen Wert darauf, dass sich jedes Teammitglied hier wohlfühlt: „Mir war von Anfang an wichtig, dass unsere Mitarbeiter gerne zur Arbeit kommen und dass ein gutes Betriebsklima herrscht“, betont Achim Lemmen, der während seiner Studienzeit in verschiedenen Firmen jobbte und dort erkannte, dass der Arbeitsalltag in disharmonischer Atmosphäre vielen Mitarbeitern zu schaffen machte. „Nach dem Studium habe ich mich direkt selbstständig gemacht und seither immer großen Wert auf ein gutes Miteinander gelegt.“ Daher wird bei IPS regelmäßig zusammen gegrillt, Fußball geschaut oder gekickert, um den Alltag abwechslungsreicher zu gestalten und das Wir-Gefühl zu stärken. Dass dieser Plan aufgeht, ist beim Betreten des Unternehmens sofort spürbar. Die Mitarbeiter begegnen jedem Gast mit einem Lächeln und haben sichtlich Freude an der Erarbeitung kreativer Ideen für ihre Kunden. „Dabei spricht ihre Arbeit für sich“, sagen die Geschäftsführer stolz: „Schon mehrfach wurden unsere Mitarbeiter mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.“ Gute Stimmung herrscht ebenfalls im 12.000 Quadratmeter großen IPS-Lager, das sich direkt an das Bürogebäude anschließt. Dort sind die verschiedensten Werbeartikel in fein säuberlich sortierten Regalen jederzeit verfügbar, während im angrenzenden Hochregallager Spezial-Gabelstapler Sonderanfertigungen an den richtigen Platz hieven. Da die Werbemittel-Spezialisten hier über eine eigene Bevorratung von neutraler Ware sowie über eigene Veredelungs-, Druck- und Stickmaschinen verfügen, sind sie in der Lage, schnell auf Anfragen zu reagieren – bei Bedarf auch über Nacht oder am Wochenende. Bis zu 3.000 Pakete verlassen täglich das Betriebsgelände. Damit die Lieferungen möglichst schnell bei den Kunden ankommen, arbeitet IPS mit diversen Frachtdiensten zusammen; zudem sind auf dem Firmengelände mehrere Wechselbrücken vorhanden. „Aufträge, die bis 12 Uhr mittags eingehen, werden noch am gleichen Tag bearbeitet und verschickt. In der Regel erhält der Kunde seine Lieferung innerhalb von 24 Stunden“, verrät Uwe Erkes. „Wenn die Zeit sehr knapp ist, profitieren unsere Kunden außerdem von unserem Partnernetzwerk: Obwohl der Großteil der Waren im Werbemittelsektor aus Asien stammt, arbeiten wir auch mit vielen Lieferanten aus Deutschland zusammen, die ebenfalls zügig reagieren können.“

Neues Hochregallager

Um Prozesse weiter zu optimieren, investiert IPS kontinuierlich in das Betriebsgelände. Kürzlich haben die Geschäftsführer eine zusätzliche Halle auf dem angrenzenden Grundstück gekauft. In diesem ehemaligen Getreidespeicher soll noch 2018 ein weiteres 3.000 Quadratmeter großes Hochregallager entstehen. Immerhin stehen die Zeichen bei IPS weiterhin auf Erfolg. „Dennoch setzen wir auf gesundes Wachstum“, betont Lemmen. „Wir wollen uns stetig weiterentwickeln, aber keine Traumschlösser bauen.“ In diesen grundlegenden Fragen der Unternehmensführung liegen die beiden Geschäftsführer auf einer Wellenlänge. Dabei treffen hier interessanterweise zwei völlig unterschiedliche Charaktere aufeinander: „Zum Glück sind wir sehr verschieden“, lacht Achim Lemmen, der sich schwerpunktmäßig um Inhouse-Aufgaben wie Personalplanung, Lagerorganisation, Finanzangelegenheiten oder Rechtsfragen kümmert. Schließlich könne jeder seine Stärken einbringen. „Daher ergänzen wir uns sehr gut“, pflichtet ihm sein Geschäftspartner bei. Uwe Erkes, der vor seiner Selbstständigkeit viele Jahre bei einem Softwarehersteller beratend tätig war und sich selbst „Datenfreak“ nennt, ist Spezialist für die elektronischen IPS-Systeme. Zudem ist er für die Kundenbetreuung und -akquise zuständig. „Obwohl jeder seine Schwerpunkte hat, decken wir beide auch die Aufgabenbereiche des anderen ab. Sollte jemand krankheits- oder urlaubsbedingt nicht zugegen sein, ist daher trotzdem immer ein Entscheider für jede Fragestellung im Haus.“ Der Nachwuchs versteht sich ebenfalls blendend: Mit den beiden Key-Account-Managern Lisa Erkes und Fabian Lemmen ist die nächste Generation bereits im Unternehmen tätig. Derzeit stellen aber noch die Firmengründer die Weichen für die Zukunft. „In den kommenden Jahren wird Marketing sicher noch digitaler werden.“ Davon sind Uwe Erkes und Achim Lemmen überzeugt. Angst und bange wird den Vollblut-Unternehmern beim Gedanken an die Herausforderungen der Zukunft aber nicht. Im Gegenteil: „Wir haben schließlich schon viele Ideen, wie wir unseren Kunden durch den digitalen Fortschritt weitere Vorteile verschaffen können.“
Jessica Hellmann | redaktion@regiomanager.de

INFO

Digitaler Showroom

Wer einen Einblick in das reichhaltige IPS-Sortiment erhalten möchte, kann sich im Online-Showroom auf der IPS-Homepage einen Überblick verschaffen. Unter www.ips-werbemittel.de/4-column-portfolio finden Interessierte zahlreiche Werbemittel-Klassiker sowie aktuelle Neuheiten in den Kategorien Accessoires & Textil, Car & Travel, Fun & Activity, Home & Living, School & Office, Wellness und X-Mas.

Ausgabe 03/2018