Image

1. Lippisches Speed-Dating

Direkter Austausch ermöglicht



Der lippischen Wirtschaft geht es gut und die Unternehmen investieren in die Zukunft. Dabei ist die Sicherung des eigenen Nachwuchses essentiell. Ende Oktober ist die IHK Lippe zum ersten Mal mit diesem Gedanken direkt in die Schule gegangen und hat live Schüler und Unternehmen für kurze Gespräche in der Mensa der Realschule 1 in Detmold für das erste lippische Speed-Dating zusammengebracht. Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen der Realschule 1 und der Heinrich-Drake-Realschule konnten sich bei 15 Unternehmen aus Detmold über etwa 30 verschiedene Ausbildungsberufe in Industrie, Handel, Dienstleistung und Handwerk informieren. In kurzen Gesprächen – wie in einem echten Speed-Dating – wurden Informationen zu Tätigkeiten in den Unternehmen im Rahmen einer Ausbildung oder auch einem Praktikum ausgetauscht. „Sowohl die teilnehmenden Unternehmen wie auch die Schulen waren begeistert von unserer Speed-Dating-Premiere hier in der Realschule“, berichtet Sebastian Prange, Ausbildungsstellenmatcher in der IHK Lippe zu Detmold. „Viele Schüler sind gut vorbereitet in die jeweils fünfminütigen Gespräche gegangen und konnten so potenzielle zukünftige Arbeitgeber von sich überzeugen. Wir planen bereits, dieses Konzept auch in anderen Kommunen durchzuführen“, ergänzt Prange. Weitere Informationen erteilt bei der IHK Lippe Sebastian Prange (Telefon: 05231/7601-78 oder per E-Mail an prange@detmold.ihk.de).

Ausgabe 01/2017