Fachin & Friedrich: Unternehmen für den digitalen Wandel fit machen

In der Krise sicher aufgestellt.
Kompetenz auf höchstem Niveau bei IT und Digitalisierung in Ostwestfalen-Lippe. Wer in unserem Landstrich danach sucht, wird bei seiner Suche schnell auf die Fachin & Friedrich Systems and Services KG treffen, die sich im Laufe von 24 Jahren einen hervorragenden Ruf erst bei den Unternehmen der Region, dann in ganz Deutschland erarbeitet hat. Vom IT-Full-Service-Anbieter für kleine und mittelständische Unternehmen bis hin zu Experten für IT-Speziallösungen in Konzernen reicht das umfassende Spektrum der Dienstleistungen und Lösungen. Dabei betreuen die rund 30 IT-Spezialisten von Brakel aus die in ganz Deutschland sitzenden Kunden. „Die Digitalisierung macht es möglich. Wenn aber unser Einsatz vor Ort notwendig ist, sind wir rund um die Uhr erreichbar und in drei bis vier Stunden direkt beim Kunden und kümmern uns um das jeweilige Problem am Sitz des Unternehmens“, unterstreicht Geschäftsführer Björn Friedrich. Dabei wollen die IT-Experten rund um Friedrich und Gesellschafter Christian Fachin vor allem im Hintergrund agieren, sodass sich die Auftraggeber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können. Wegen der extrem wichtigen Bedeutung einer sicheren, möglichst einfach zu bedienenden, aber ebenso sehr leistungsfähigen IT-Infrastruktur verstehen sich die Experten aus Brakel auch gerne als beratender IT-Partner in der Geschäftsführung eines Unternehmens: „Wir kümmern uns einfach um alle Belange rund um die IT und deren Nutzung, am besten so, dass es der Kunde in seinem Arbeitsalltag gar nicht merkt. Dieses allumfassende Dienstleistungsverständnis beginnt bei der langfristigen strategischen Planung der IT-Infrastruktur und reicht dann über umfangreiche Maßnahmen zur Abwehr von Hackerangriffen bis hin zum Aufspüren von Betriebsgeheimnissen und unternehmenskritischen Informationen im World Wide Web und dem verdeckten Teil davon, „dem Darknet.“ Gerade hier haben sich die Brakeler Experten einen guten Namen in der überregionalen Wirtschaft erarbeitet, werden doch zunehmend sensible Daten wie Passwörter, Kreditkarteninformationen oder Sozialversicherungsnummern ebenso angeboten wie Bau- oder Konstruktionspläne der Kunden. „Nach diesen Daten recherchieren wir kontinuierlich, machen unsere Kunden auf die Missstände aufmerksam und sprechen Handlungsempfehlungen aus“, so Fachin. Aber auch vor gezielten Cyberattacken warnen die beiden Inhaber ausdrücklich. „Cyberattacken können ganze Unternehmen in die Knie zwingen. Wichtig sind darum kontinuierlich gemanagte Firewall-Systeme, die die Bedrohungen der IT-Systeme gar nicht erst durchlassen“, betont Friedrich. „Dabei sei es auf jeden Fall wichtig, dass die Kontrolle von komplexen IT-Netzwerken so im Hintergrund abläuft, dass Arbeitsprozesse im Unternehmen nicht eingeschränkt werden und einzelne Unternehmens- und Cloud-Standorte sowie Mitarbeiter, die im Außendienst und Homeoffice beispielsweise arbeiten, nicht in ihrem Workflow gestört werden.“ Fachin ergänzt: „Die sichere Vernetzung von E-Mail-Sicherheit und -Verschlüsselung, sicheres WLAN, aber auch die optimale Steuerung der Zugangsfreigabe von Webseiten oder Inhalten nach Vorgabe der Kunden muss jederzeit gewährleistet sein.“ Dabei spiele die Größe der Unternehmen keine Rolle, betont Friedrich. „Vom Handwerksbetrieb über den mehrere Dutzend Mitarbeiter zählenden Betrieb bis hin zum Konzern betreuen wir jeden auf seine besonderen Bedürfnisse hin optimal und zielgenau.“ Besonders beliebt seien bei den Kunden vor allem die „All-inclusive-Pakete“ zum Festpreis. Heißt: Der Kunde bekommt ein Komplettpaket aus IT-Services, Schulungen, Strategie-Beratungen, IT-Sicherheit, Software-Lizenzen und Hardware zum monatlichen Pauschalpreis pro Mitarbeiter. Damit sei Planungssicherheit gewährleistet und der Kunde könne den IT-Posten in die Gesamtkalkulation des Unternehmens besser einfügen und es entstehen keine überraschenden höheren IT-Ausgaben. „Mit diesem Komplettpaket sind wir anderen IT-Firmen und Systemhäusern voraus“, ist sich Björn Friedrich sicher.

Der Erfolg von Fachin & Friedrich fuße darum auf einer erstklassigen, nachhaltigen und ganzheitlichen Betreuung. Fachin: „Das wissen die Kunden schon seit Jahren. Wir haben uns einen guten Namen über viele Jahre erarbeitet, die Kunden können uns rund um die Uhr über eine spezielle Hotline erreichen, und wir versuchen für das jeweilige Problem in kürzester Zeit mit dem richtigen Spezialisten von uns eine schnelle Lösung zu finden.“ Ganz vorne mit dabei sind Fachin & Friedrich auch bei der Forcierung der Digitalisierung in Unternehmen, für die das Brakeler Unternehmen im Rahmen des Bundes-Förderprogrammes „go-digital“ als IT-Beratungsunternehmen autorisiert wurde. Seit diesem Jahr bieten Fachin & Friedrich einen speziellen mehrsprachigen IT-Service „Awareness Training und Managed Phishing-Attacken“ an; damit sensibilisieren und trainieren sie gezielt Mitarbeiter der Kunden, um sich vor Cyberattacken zu schützen. Ebenso innovativ wie mit der Kreation von Lösungen geht Fachin & Friedrich bei der Suche nach dem rar am Arbeitsmarkt gesäten Fachpersonal vor. Zum einen bildet die IT-Schmiede selbst aus, hat eigene Azubis, die individuell gefördert und ausgebildet werden. Zum anderen pflegen die beiden Inhaber eine erstklassige Unternehmenskultur, die von sehr flachen Hierarchien und mehreren Incentives, die die Mitarbeiter nutzen können, geprägt ist. „Wir bieten unseren Fachkräften eine flexible Arbeitszeitgestaltung ebenso an wie Homeoffice und die Möglichkeit, sich jederzeit mit uns als Inhabern auszutauschen. Die Zufriedenheit eines jeden Einzelnen bei uns ist uns beiden extrem wichtig“, erklärt Friedrich.

Fotostrecke

Ausgabe 02/2020

Kontakt

Fachin & Friedrich Systems and Services

Fachin & Friedrich Systems and Services

Adresse:
Am Sudheimer Weg 3,
33034 Brakel
Telefon:05272 390180

Suche