Harting: Harting mit German Innovation Award ausgezeichnet

Jury vom Han-Modular Pneumatik Modul Metall überzeugt
Frank Quast (rechts), Leiter Produktmanagement Installation, und Produktmanager Finn Timmermann
Frank Quast (rechts), Leiter Produktmanagement Installation, und Produktmanager Finn Timmermann

Hartingist mit dem German Innovation Award ausgezeichnet worden. Die Technologiegruppe erhielt den Preis für das Han-Modular  Pneumatik Modul Metall in der Kategorie „Excellence in Business to Business“ / Bereich Automatisierung. Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch die Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Teilnehmen an dem Wettbewerb können nur Unternehmen, die durch Expertengremien und Scouts des Rats für Formgebung nominiert wurden. Dieses Verfahren sorgt nach Angaben des Veranstalters für die Unabhängigkeit und die Exzellenz des Awards. Der German Innovation Award 2018 wurde in zwei Wettbewerbsklassen vergeben: „Excellence in Business to Consumer“ sowie „Excellence in Business to Business“. Zusätzlich werden in einer übergeordneten Kategorie „Design Thinking“ Projekte ausgezeichnet, die sich auf ihrem Weg zur Innovation agiler Methoden (wie beispielsweise Design Thinking oder Scrum) bedient haben. Das nun ausgezeichnete Han-Modular Pneumatik Modul Metall verwendet robuste, langlebige High Mating Cycle-Kontakte aus Metall, die sich mindestens 10.000 Mal stecken und ziehen lassen. Das markanteste Merkmal der neuen metallischen Pneumatik Kontakte liegt in der signifikant gesteigerten Durchflussmenge. Das bedeutet, dass eine höhere Menge Druckluft übertragen werden kann, ohne die Dimensionierung der Schnittstelle zu vergrößern. Somit können Applikationen effizienter mit Druckluft versorgt werden, was den Anwender in die Lage versetzt, Energie und Platz zu sparen und somit die Betriebskosten der Anlagen zu senken. Durch die Steigerung des zulässigen Betriebsdrucks deckt das Han-Modular® Pneumatik Modul Metall den gesamten so genannten Niederdruckbereich ab, wodurch die Pneumatik Kontakte einem Betriebsdruck bis zu 10 bar dauerhaft standhalten und ebenfalls zu einer wirtschaftlich optimierten Nutzung der Kundenanwendung beitragen.

Ausgabe 04/2018