Wer leuchtet, wird gesehen!

Wenn man in Bünde auf den Knopf drückt, geht bundesweit das Licht an.
BMS Industriebau, Brilon: Leuchtbuchstaben direkt auf Fassade montiert
BMS Industriebau, Brilon: Leuchtbuchstaben direkt auf Fassade montiert
Leuchtreklame, die intelligent und aus der Ferne gesteuert werden kann, ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wenn man ein Haus gewissermaßen zum Sprechen bringen will. Schilder und Leitsysteme bewegen Menschen und helfen dabei, sich in Gebäuden zurechtzufinden. In OWL ist die Firma Bertelmann führend im Bereich Lichtwerbung und Lichtsteuerung. Das Familienunternehmen hat über 65 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet und ist gerade deswegen so gewachsen, weil man sich immer bewegt hat. „Mein Urgroßvater hat 1945 defekte Glühbirnen repariert. Aus ganz Deutschland wurden sie ihm geschickt. Es waren schwierige Zeiten damals und er hat erkannt, wo Bedarf war. Heute sind wir vom Glühdraht weg, bei der cloudgesteuerten Lichtanlage angekommen“, so Verkaufsleiter Johannes Mailänder. In jeder Einkaufsstraße der Region leuchtet etwas von Bertelmann und auch bundesweit ist man mit einem Netzwerk von 250 Aufmaß- und Montagepartnern gut aufgestellt. Johannes Mailänder: „Egal, ob eine Folienbeschriftung mit Öffnungszeiten an der Tür vom Bäcker gefragt ist oder eine sich drehende Dachwerbeanlage mit mehreren Metern Durchmesser – unser Team übernimmt den gesamten Prozess von der konzeptionellen Planung bis zur Montage. Als DIN EN 1090-zertifiziertes Unternehmen dürfen wir auch tragende Bauteile aus Aluminium selbst schweißen.“ Und auch von der Zertifizierung durch den Marktführer im Folienbereich, 3M, profitieren die Kunden. Nur über 3M-Select-Partner gibt es eine längere und umfangreichere Garantie.

Intelligente Technik hilft beim Energiesparen

Das Ziel der kreativen Köpfe von Bertelmann ist es, für jeden Kunden die optimale Aufmerksamkeit zu erreichen. Neben den klassischen Werbemitteln, wie Banner, Poster, Digitaldruck, Fahnenmasten, Schilder oder die Autobeschriftung, werden auch die intelligenten, digitalen Systeme immer wichtiger. Geschäftsführer Gregor Giataganas: „Energiesparende und höchst intelligente Systeme mit LEDs, die wir ausschließlich bei Partnern in Deutschland beziehen, reduzieren die Stromkosten um bis zu 50 Prozent. Je nach Grad der Dunkelheit reguliert die Anlage ihre Helligkeit. Geht etwas kaputt, melden die smarten Geräte das sofort weiter, lange Ausfallzeiten gibt es so kaum noch. Wichtig auch: Die Lichtleistung wird automatisch protokolliert, so erfüllen wir die Anforderungen vom Umweltschutz und Auflagen der Bauämter.“ Intakte Lichtanlagen bringen ein Unternehmen ins Bewusstsein seiner Zielgruppe, defekte dagegen schaden sogar dem Image. Wer hinnimmt, dass aufgrund erloschener Buchstaben „Ihre Droge“ statt „Ihre Drogerie“ über dem Schaufenster steht, muss damit rechnen, dass die Kunden auch seine sonstigen Qualitäten nicht besonders hoch einschätzen. Statt lückenhaft zu leuchten, würde eine smarte Anlage sich vorübergehend automatisch abschalten. Auch bei Bertelmann selbst ist Digitalisierung schon seit vier Jahren selbstverständlich. „Als jetzt der erste Lockdown kam, war es für die meisten unserer 30 Mitarbeiter kein Problem, auf Homeoffice umzuschalten. Und auch mit Kunden und Lieferanten arbeiten wir über digitale Plattformen. So konnten wir uns ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren“, erläutert Gregor Giataganas. Wer also den erneuten Lockdown jetzt dazu nutzen will, sein eigenes Werbekonzept zu perfektionieren, hat gute Karten. Am Ende geht es doch darum, auch in der Corona-Pause nicht vergessen zu werden.

Fotostrecke

Ausgabe 04/2020

Kontakt

Bertelmann

Adresse:
Klöcknerstraße 5,
32257 Bünde
Telefon:0522396680

Suche