Münsterland e.V.: Natürlich voller Ideen

Mittelstand mit Herz ist der Motor des Erfolgs im Münsterland
 Neugründungen sind langfristig erfolgreich im Münsterland (Foto: Münsterland e. V./Maike Brautmeier)
Neugründungen sind langfristig erfolgreich im Münsterland (Foto: Münsterland e. V./Maike Brautmeier)
Rasantes Wirtschaftswachstum, starke Industrie, eine hohe Beschäftigtenzahl im Dienstleistungssektor und die seit Jahren niedrigste Arbeitslosenquote in Nordrhein-Westfalen – das sind die Kennzeichen des Wirtschaftsstandorts Münsterland. Die unterschätzte Wirtschaftsregion bietet besonders dem Mittelstand eine solide Heimat: Nirgendwo in NRW arbeiten mehr Menschen in mittelständischen Betrieben, die sich durch eine beeindruckende Branchenvielfalt und außerordentliche Innovationsfreude hervorheben, vor allem aber auch durch ihre Orientierung an langfristigen Werten und Zielen. Dem tatkräftigen und souveränen Charakter des Münsterländers entspricht dabei die Stärke der ansässigen Mittelständler, im Team schnell und hochspezialisiert Neues zu entwickeln und zu produzieren, um auf Kundenwünsche zu reagieren. Pragmatismus und Praxisorientierung stehen dabei an oberster Stelle. Als wirtschaftlicher Motor treibt der Mittelstand die Region konsequent an und hat bereits zahlreiche Weltmarktführer hervorgebracht. Zuverlässigkeit, Bodenständigkeit und viel Herz kennzeichnen die heimischen Familienunternehmen, die an diesem starken Wirtschaftsstandort ihr Zuhause gefunden haben. Global erfolgreich, aber regional verbunden. Auch Fachkräfte schätzen die Region für die Individualität und Sicherheit ihres Arbeitsplatzes sowie die hohe Lebensqualität im Wechsel zwischen Stadt und Land. In Zeiten von Fachkräftemangel und stetig ansteigenden Mieten in den Ballungsräumen, wecken die münsterländischen Familienunternehmen zunehmend das Interesse von Menschen, die auch auf der Suche nach attraktivem Lebensraum sind, naturverbunden eingebettet in die charakteristische Landschaft des Münsterlandes und eng verflochten mit der Geschichte der Region. Das Münsterland als Marke

Diese Stärken wird das Münsterland konsequent kommunizieren. „Unsere Region befindet sich im Wettbewerb mit anderen Regionen und muss sich klar positionieren“, betont Klaus Ehling, Vorstand der Regionalmanagement-Organisation Münsterland e.V. „Bislang entsteht in den Köpfen der Menschen kein eindeutiges Bild, wenn es um das Münsterland an sich und um den Wirtschaftsstandort im Besonderen geht. Unsere Lebensqualität hier ist aber immens hoch, das wollen wir nach außen tragen und eine emotionale Bindung schaffen.“ Damit die Region im Wettbewerb besser wahrgenommen wird, entwickelt der Münsterland e.V. deshalb gemeinsam mit Partnern eine Marke, die die Identität des Münsterlandes auf den Punkt bringt und mit verschiedenen Projekten u.a. Fachkräfte ansprechen möchte. Um ihre herausragende Position weiter auszubauen, haben sich die Unternehmen im Münsterland längst den Herausforderungen der Digitalisierung, der veränderten Wertschöpfungsstrukturen und der ressourcenschonenden Prozesse angenommen. Nach einer der jüngsten Prognos-Studien gibt es hier bis 2025 einen der höchsten erwarteten Bruttowertschöpfungszuwächse – neben den Regionen Köln/Bonn und Düsseldorf. Diese Perspektive hat auch damit zu tun, dass das Münsterland seine Spitzenleistungen in der Nanotechnologie, Batterieforschung, Bionik und Geoinformatik immer weiter ausbaut. Ein wichtiger Antreiber dafür ist die kreative und zukunftsorientierte Hochschullandschaft im Münsterland mit rund 65.000 Studenten. Nahezu alle Fachbereiche sehen es als eine zentrale Aufgabe, Wissenschaft und Wirtschaft in der Region eng zu verzahnen und neue Forschungsergebnisse ganz konkret für die Weiterentwicklung von Produkten und Prozessen in den Unternehmen zu nutzen. „Das Münsterland trägt wesentlich zur Wirtschaftskraft des Landes bei“, erklärt Klaus Ehling. „Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner ist ausgehend vom Jahr 2006 bis 2015 um 22 Prozent angestiegen. Diese positive Entwicklung ist ausnahmslos in allen Kreisen und der Stadt Münster zu verzeichnen und zeigt, wie dynamisch und innovativ die Wirtschaftsstruktur im Münsterland ist.“ Ein Beleg dafür ist auch die hohe Überlebensrate von Neugründungen: Nach fünf Jahren sind durchschnittlich 42 Prozent der Gründer noch am Markt, der NRW-Durchschnitt liegt lediglich bei 37,5 Prozent. Gute Aussichten für das Münsterland gibt es auch beim Thema Bevölkerung: Die Zahl der derzeit rund 1,6 Millionen Einwohner auf gut 5.100 Quadratkilometern wird im Gegensatz zu anderen Regionen bis 2030 konstant bleiben. Auch dies ist ein Zeichen für den qualitativ hochwertigen Arbeits- und Lebensraum Münsterland. Gut angebunden

Wer im Münsterland lebt und arbeitet, profitiert auch von der zentralen Lage in Europa, der Nähe zu den Niederlanden und der guten Verkehrsanbindung mit den Autobahnen A 1, A 31 und A 43 in Nord-Süd-Richtung sowie A 30 und A 2 in Ost-West-Richtung, dem Dortmund-Ems-Kanal und dem Mittellandkanal, dem Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) und einem dichten Netz von Eisenbahnstrecken. Zu den Vorteilen der Infrastruktur im Münsterland gehört ebenso die nahezu flächendeckend gute Anbindung an das schnelle Internet. Das Münsterland gilt hier als Vorzeigeregion, denn es steht bei den Anschlüssen an das Glasfasernetz deutlich besser da als fast alle anderen Regionen in Deutschland. Dies gilt für Unternehmen ebenso wie für Haushalte. Aktuell reicht das Glasfasernetz im Münsterland bereits in mehr als 50 Prozent der Gewerbegebiete bis zu jedem Betrieb. Der weitere Ausbau ist in Planung. Eine wichtige Aufgabe für die Zukunft wird neben der Markenbildung auch die Bereitstellung von genügend Gewerbeflächen für ansiedlungswillige Unternehmen sein. Denn viele Städte und Kommunen haben ihre kommunalen Gewerbeflächen ganz oder zu großen Teilen vermarktet und können Anfragen von Investoren häufig nicht mehr bedienen. Neben der aktuell guten konjunkturellen Lage motivieren auch die niedrigen Zinsen die Unternehmen zum Kaufen und Bauen. Dass viele Investoren bei ihrer Suche nach Industrie- und Gewerbeflächen sehr gezielt auch im Münsterland unterwegs sind, zeigten die Gespräche, die die Partner aus der Region bei der vergangenen Expo Real in München, der größten Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa, geführt haben.

Fotostrecke

Ausgabe 2018

Kontakt

Münsterland e.V.

Adresse:
Airportallee 1,
48268 Greven
Telefon: (0) 2571 94 93 00

Suche