Image
Das Team der VOBA Immobilien eG in Goch
Anzeige

VOBA Immobilien

VOBA Immobilien

Um ein Haus erfolgreich zu verkaufen, benötigt man Sachverstand, Marktkenntnis und ein gutes Netzwerk. Drei gute Gründe, die VOBA Immobilien eG zu beauftragen.



Sein Haus am Niederrhein zu verkaufen und dann von dem Geld eine kleine Wohnung anschaffen, das hatte sich Willi V. so einfach vorgestellt. Schließlich gibt es Zeitungen, Immobilienportale und man hat ja einen großen Bekanntenkreis. Da kann man sich das Geld für den Makler doch sparen. Doch leider kam es anders als gewünscht. Auch nach Monaten der Suche wollte sich kein passender Käufer finden, sodass sich der Rentner schließlich doch entschloss, Fachleute zu beauftragen – und zwar die Makler der VOBA Immobilien eG, die ihm von seiner Volksbank vor Ort empfohlen wurden. Die VOBA-Makler kamen dann ganz schnell zu Ergebnissen. An manchen Tagen führten sie sogar gleich zwei Interessenten durch das Haus – und innerhalb kurzer Zeit war die Immobilie zu einem guten Preis verkauft. „Die Maklergebühr war die schnelle und professionelle Arbeit der VOBA Immobilien eG auf jeden Fall wert“, berichtet Willi V. zufrieden. Viel positives Feedback „Wir bekommen von unseren Kunden fast ausschließlich positives Feedback“, erklärt VOBA Immobilien-Vorstand Udo Grondowski. „Ich habe hier einen ganzen Stapel Feedback-Bögen, in denen uns die Kunden bestens bewerten – und das sage ich nicht, um uns in den Himmel zu heben. Anscheinend machen wir wirklich einiges richtig.“ Ein großes Plus der VOBA-Makler ist zunächst ihre Verbindung zum umfassenden Netzwerk der Volks- und Raiffeisenbanken. Dank ihrer guten lokalen Verwurzelung haben die Filialmitarbeiter schnellen Zugriff auf viele potenzielle Hauskäufer und die Makler sitzen in der Regel direkt in der Filiale. Die gute Kenntnis der Situation vor Ort hilft den Immobilienexperten natürlich auch, den Wert eines Objekts sicher einzuschätzen. „Ein kleiner ‚Wohnzimmermakler‘ verkauft im ungünstigen Fall vielleicht nur zwei oder drei Objekte pro Jahr“, erklärt Udo Grondowski, „wie soll er so den Markt richtig einschätzen. Für unsere Mitarbeiter ist die Beobachtung des lokalen Immobilienmarkts Tagesgeschäft. Die von uns empfohlenen Preise werden fast immer auch erzielt.“ Beratung ohne Zeitdruck Ein wichtiges Kennzeichen eines seriösen Maklers ist auch, dass Beratung ohne Zeitdruck stattfindet – und das gegenüber Hauskäufern und -verkäufern. „Unsere Mitarbeiter sind ausnahmslos Festangestellte. Wir arbeiten bewusst nicht mit Handelsvertretern und sind so nicht gezwungen, um jeden Preis schnell Umsatz zu machen. Wir wollen nur nachhaltige Geschäfte“, betont der VOBA Immobilien-Vorstand. „Deshalb prüfen wir Kaufinteressenten vorab auch sehr genau auf Finanzkraft und ernsthaftes Interesse. Besichtigungstourismus und Kaufverträge, die in letzter Minute platzen, sind nicht in unserem Sinne.“ Darüber hinaus sorgt die Zugehörigkeit zum genossenschaftlichen Bankwesen dafür, dass die Begleitung nicht mit dem Verkauf endet. Als lokale Bank will man Kunden langfristig binden, da muss auch ein Immobilienverkauf von Anfang bis Ende zur Zufriedenheit verlaufen. „Wir haben schließlich einen guten Ruf zu verlieren“, so Udo Grondowski. VOBA Immobilien in Zahlen Das von der VOBA Immobilien eG betreute Gebiet reicht vom oberen Niederrhein bei Emmerich bis runter in die Städteregion Aachen. Die 24 „Makler von der Bank“ verfügen über 13 feste Standorte im Netz der fast 130 lokalen Volks- und Raiffeisenbank-Geschäftsstellen. Jährlich werden zwischen 600 und 700 Immobilien vermittelt mit einem Transaktionsvolumen von über 100 Millionen Euro.

Ausgabe 08/2018