Hinnemann & Graw Partnerschaft von Steuerberatern : Digitale Kanzlei

Die Digitalisierung wird die Arbeit deutscher Steuerberaterkanzleien grundlegend verändern. Die Hinnemann & Graw Partnerschaft von Steuerberatern mbB aus Voerde hat sich gemeinsam mit ihrer Mandantschaft optimal darauf vorbereitet.
Prof. Dr. Christian Hanke, Manfred Hinnemann und Markus Graw (v.l.)
Prof. Dr. Christian Hanke, Manfred Hinnemann und Markus Graw (v.l.)
Als Dienstleister ist die Kanzlei als kompetenter Ansprechpartner für gewerbliche Unternehmen und Freiberufler aller Branchen und Rechtsformen tätig – vom kleinen Einzelunternehmen bis zu international tätigen Konzernen. Des Weiteren gehören Privatpersonen, Stiftungen und Vereine zum langjährigen Kundenstamm von Hinnemann & Graw. Ein besonderes Qualitätsmerkmal der Steuerberatung im Bereich der Land- und Forstwirtschaft wird durch die Berufsbezeichnung „Landwirtschaftliche Buchstelle“ verliehen. „Wir bieten unseren Kunden eine individuelle Gestaltungsberatung in allen steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen“, beschreibt Markus Graw das umfangreiche Portfolio. „Unsere Geschäftsphilosophie basiert auf spezifischen Lösungsansätzen und dem Ziel, für jeden Mandanten etwas Besonderes zu leisten. Dieses Erfolgsmodell macht uns in der Branche zu verlässlichen Partnern auf Augenhöhe.“ Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner und Steuerberater Manfred Hinnemann bringt es der Diplom-Ökonom auf eine langjährige Branchenerfahrung. Vor fünf Jahren haben sich die beiden Steuerexperten mit der Hinnemann & Graw Partnerschaft von Steuerberatern mbB zusammengeschlossen. Die Kanzlei besteht neben den beiden Partnern und acht Berufsträgern aus 50 weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an den Standorten Voerde, Dinslaken und Essen. Die drei Niederlassungen betreuen Mandanten am Niederrhein und im Ruhrgebiet.

Digitalisierung und Prozessoptimierung

Derzeit beschäftigt sich das Team von Hinnemann & Graw mit dem komplexen Thema Digitalisierung. „Wer jetzt schnell reagiert, hat in Zukunft die Nase vorne“, ist sich Markus Graw sicher. „Unsere Aufgabe ist es, in der laufenden Dekade neben der gesamten Buchführung auch die steuerlichen Dienstleistungen zu digitalisieren. Die Zusammenarbeit mit der Finanzverwaltung macht diesen Schritt für alle Beteiligten unumgänglich.“ Auch bei der Mandantschaft sei eine Umstellung notwendig, so Manfred Hinnemann weiter. „Die digitale Schnittstelle zwischen den Unternehmen und unserer Kanzlei fußt auf gemeinsam genutzten Softwarelösungen wie UN-Online und einer engen Zusammenarbeit mit der DATEV.“ Hinnemann & Graw hat durch sein Expansionsbestreben weitere Kanzleien in der Vergangenheit übernommen und mit der Essener Treuarbeit den Aufbau einer Steuerberatungsgesellschaft für Tankstellenpächter vorangetrieben. Neben steuerlichen Beratungsdienstleistungen wie der Erstellung von Buchführungen, Jahresabschlüssen oder Steuererklärungen bietet die Kanzlei eine umfassende betriebswirtschaftliche Beratung an. Im Juli dieses Jahres wurde das Dienstleistungsspektrum durch die Kooperation mit der Prof. Dr. Hanke GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erweitert. „Für uns war die Zusammenarbeit eine unternehmensstrategische Entscheidung, um zusätzliche Dienstleistungen in diesem Segment anbieten zu können“, begründet Manfred Hinnemann diesen Schritt. „Und mit dem promovierten Wirtschaftswissenschaftler Christian Hanke haben wir einen ausgewiesenen Fachexperten, der sein Wissen als Professor an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management weitergibt.“ Holger Bernert | redaktion@regiomanager.de

Fotostrecke

Ausgabe 08/2019

Kontakt

Hinnemann & Graw Partnerschaft von Steuerberatern

Hinnemann & Graw Partnerschaft von Steuerberatern

Adresse:
Kurt-Schumacher-Str. 265a,
46539 Dinslaken
Telefon:+49 2064 49930

Suche