ProduktionAnzeige

Neusser Formblech: In Neuss kommt Farbe auf´s Blech

Die neusser formblech bietet wertoptimierte und hochwertig beschichtete Blechbaugruppen.
Materialeinsparung, höhere Festigkeit, verlängerte Lebensdauer – drei Zauberworte, die Musik in den Ohren jedes Einkäufers sein sollten und die in Kombination mit dem Thema Kostenersparnis Unternehmerherzen höherschlagen lässt. Doch wo findet man eines dieser drei Worte in der Tat? Ganz einfach, in Neuss am Rhein. Denn bei der neusser formblech GmbH sind wertoptimierte Systemlösungen in der Blechbearbeitung für den Maschinenbau, die Elektromobilität oder die Nutzfahrindustrie täglich Brot. „Als Produktionsdienstleister liegt unsere Stärke in der ständigen Weiterentwicklung unseres Know-hows, um unseren Kunden hochwertige und vielfältig beschichtete Blechbaugruppen liefern zu können“, beschreibt Diplom-Ingenieur und Vertriebsleiter Klaus Hoven. „Wir sind dabei auf Serienteile und Baugruppen spezialisiert, welche über mehrere Jahre für unsere Kunden produziert werden.“ Praktisch immer geht es dabei am Niederrhein um die Fähigkeit, kurze Termine einzuhalten. Auch genießt die Produktqualität hohe Priorität. „Die wertanalytische Überarbeitung bestehender Produktbaugruppen hat die Kostenposition unserer Kunden zudem erheblich verbessert“, ergänzt Geschäftsführer Thomas Rütten. Die neusser formblech produziert eine große Vielfalt an Blechbauteilen und -gruppen aus Stahl, Kupfer und Aluminium. „Täglich verlassen über 4.000 Teile unser Werk. Aktuell disponieren wir rund 8.500 Teile und weitere 50.000 Zeichnungen und Pläne befinden sich fertigungsbereit in unserem Archiv“, beschreibt Geschäftsführer Dr. Joachim Sahm. „Modernste Fertigungsverfahren auf über 10.000 Quadratmetern Werksfläche, SAP-gesteuert und bis zur täglichen Sequenzierung optimiert, ermöglichen es uns, weiter die Produktion an die Montagesequenzen unserer Kunden anzupassen.“

Flexible Blechbearbeitung und hochwertige KTL-Beschichtung

„Engagierte Kundenbetreuer garantieren, dass jeder unserer Kunden optimal betreut wird: von der Anfragebearbeitung bis zur termingerechten Lieferung“, erklärt Werksleiter Helmut Tröster. „In unserem Werk durchlaufen die Blechteile entsprechend ihren Anforderungen verschiedenste Bearbeitungsschritte wie 2D- oder 3D-Laserbearbeitung, Stanzen, Kanten, Umformen, Schweißen, Löten, Drehen, Bohren oder Fräsen.“ Anschließend geht es in die vollautomatische Beschichtung. „Hierbei bieten wir eine äußerst widerstandsfähige und kostengünstige KTL-Beschichtung, die um eine Pulverbeschichtung oder Nasslackierung ergänzt werden kann“, so Tröster. „Die KTL-Beschichtung wird oft unterschätzt“, weiß Hoven. „Dabei bietet sie nicht nur bestmöglichen Korrosionsschutz, sondern ist auch Grundlage für eine sehr hoch-wertige Oberfläche.“ So lässt sich dank der KTL- Beschichtung oft teurer Edelstahl ersetzen. „Bei manchen Auftraggebern schaffen wir durch die Umstellung auf KTL-beschichtetes Schwarzblech bis zu 45 Prozent Einsparungen pro Bauteil“, freut sich Hoven. „Andere Kunden schätzen dagegen den Vorteil, dass Bauteile, die KTL-beschichtet sind, schlanker und leichter konstruiert werden können – und das ohne Qualitätsverlust.“ Last, but not least schont die KTL-Beschichtung ebenso wie die Pulverbeschichtung nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Fotostrecke

Ausgabe 09/2019

Kontakt

Neusser Formblech

Neusser Formblech

Adresse:
Blindeisenweg 11-13 ,
41468 Neuss
Telefon:02131 36640

Suche