PersonalAnzeige

Roffmann Consulting: Wertschöpfung durch die Personalfunktion+

Im Mittelstand muss die Personalfunktion dichter am Business agieren, um die Zukunft der Unternehmen wirksam mitgestalten zu können und die Wertschöpfung im Vergleich zu den Wettbewerbern zu steigern.
Jörg Roffmann, Inhaber von Roffmann Consulting (Foto: Bernd Roffmann)
Jörg Roffmann, Inhaber von Roffmann Consulting (Foto: Bernd Roffmann)
„Die Pflicht muss stimmen!“, so Jörg Roffmann, Inhaber von Roffmann Consulting, der Mittelstandsberatung für Personalmanagement, Organisationsentwicklung und Transformation. Gemeint ist, dass die grundlegenden Dienstleistungen in der Personalwirtschaft in guter Qualität verlässlich und stabil geliefert werden. Hierunter fallen die Rekrutierung, die Abrechnung, die Administration, das Trennungsmanagement und eventuell die Gestaltung der betrieblichen Berufsausbildung. Die meisten Unternehmen haben für ihr Business eine in die Zukunft gerichtete Planung. Das ist zu Zeiten drastischer Veränderungen in der Arbeitswelt schon eine echte Herausforderung. Für die „weichen“ Faktoren (die Mitarbeitenden, deren Fähigkeiten und Kompetenzen sowie die Führung und Unternehmenskultur) sucht man häufig vergeblich nach einem passenden Entwicklungsplan.

Mehrwert durch das Plus in der Personalarbeit

Der Mehrwert für das Unternehmen durch die Personalfunktion entsteht, indem die Unternehmensstrategie zur Richtschnur des eigenen Handelns wird. Personaler, die an der Zukunft des Unternehmens mitgestalten wollen, müssen sich an der Strategiediskussion beteiligen und benötigen dafür eine gewisse Strategiekompetenz. Die Kernfrage lautet: Wohin steuert das Unternehmen und was bedeutet das für das Betriebssystem Mensch und Organisation? Es geht also um die Identifizierung der Bedürfnisse des Business und die adäquate Übersetzung dieser in die strategischen Pläne der Personaler. Diese Pläne beinhalten unter anderem mittel- und langfristige Personalkonzepte, Entwicklungs- und Qualifizierungspläne sowie Veränderungen in der Organisation, der Führung und der Kultur. Für viele Personaler ist diese Herangehensweise Neuland. Personaler benötigen hier ein gutes Verständnis für die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge und für die kritischen Organisationsparameter. Sie müssen in der Lage sein, das Management in den weichen Faktoren auf Augenhöhe zu beraten und zu coachen. Dazu gehört auch die Fähigkeit, Veränderungsprozesse im Unternehmen zu begleiten und zu gestalten. Die Personalfunktion kümmert sich um die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur und treibt entsprechende Programme voran.

Die Personalfunktion als Gestalter

Die Personaler agieren proaktiv. Sie haben klare, mit dem Business abgestimmte Zukunftspläne für das Betriebssystem Mensch und Organisation. Die so agierenden Personaler wissen um ihren Wertschöpfungsbeitrag und sind Sparringspartner auf Augenhöhe mit dem Management. Sie sind an den wesentlichen Gestaltungsaktivitäten im Unternehmen mitverantwortlich und koordinierend beteiligt. So mancher Unternehmenslenker wünscht sich eine strategisch agierende und intern unterstützende Personalfunktion mit dem Plus, die Potenziale der Menschen und der Organisation nutzen zu können. Mit dem spezifischen Ansatz der Managementberatung unterstützt Roffmann Consulting mittelständische Unternehmen dabei, ihre Personalfunktion und ihr Organisationssystem maßgeschneidert so zu professionalisieren, dass das Erreichen ihrer Wachstumsziele bestmöglich unterstützt wird.
Ausgabe 06/2019

Kontakt

Roffmann-Consulting

Adresse:
Tassilostr. 11,
41812 Erkelenz
Telefon:02431-9466848

Suche