Rhein-Kreis Neuss: Workshop zu neuen IT-Projektideen

Harald Vieten, IT-Dezernent beim Rhein-Kreis Neuss
Harald Vieten, IT-Dezernent beim Rhein-Kreis Neuss
Neue digitale Projektideen standen am 3. Dezember 2021 im Mittelpunkt eines Workshops im Kreishaus Grevenbroich, zu dem IT-Dezernent Harald Vieten die IT-Leitungen und Digitalisierungsbeauftragten der Kommunen eingeladen hatte. Zu den Projektideen zählten unter anderem ein digitaler Workflow für Schwerbehinderten-Parkausweise und ein gemeinsames Open Data-Portal. Auch eine gemeinsam genutzte digitale Prozess- und Wissensdatenbank und ein Leuchtturmprojekt eines kreisweiten „Digitalen Zwillings“ für Simulationsmodelle sowie für nachhaltige Stadt- und Mobilitätsplanungen war im Gespräch. „Auch wenn jetzt die einzelnen Projektideen erst einmal vertiefend in den jeweiligen Verwaltungen geprüft werden müssen, waren wir uns alle einig, dass wir nur gemeinsam die Herausforderungen des digitalen Wandels meistern können“, lobte Vieten die Atmosphäre im Workshop. „Der spür- und vorhersehbare Mangel an Fachkräften und die begrenzten IT-Personalressourcen in den einzelnen Verwaltungen macht es geradezu zwingend erforderlich, die Kräfte zu bündeln“, ergänzt Horst Weiner, Leiter der IT beim Kreis. Zudem sei es auch insgesamt wirtschaftlicher, Digitalisierungsprojekte gemeinsam anzupacken. Bereits im Jahr 2019 unterzeichneten die acht Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Landrat Hans-Jürgen Petrauschke eine Verwaltungsvereinbarung für ein lokales Bündnis zur Digitalisierung.
Ausgabe 06/2021