Wechsel an der Spitze

Unternehmerschaft Niederrhein: Hartmut Schmitz übergibt an Dr. Ralf Sibben

Dipl.-Ökonom Michael Kalus, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und KBHT-Partner
Dipl.-Ökonom Michael Kalus, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und KBHT-Partner
Nach 37 Jahren Unternehmerschaft Niederrhein ging Hartmut Schmitz zum 1. April in den Ruhestand. „Das ist kein Aprilscherz. Und: Ja, ich freue mich auf die Zeit nach dem Berufsleben“, so Hartmut Schmitz an seinen letzten Tagen als Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Niederrhein und des Arbeitgeberverbandes der Ernährungsindustrie Nordrhein-Westfalen mit Sitz in Krefeld. Schmitz war als junger Anwalt im Jahr 1980 zur Unternehmerschaft gekommen, wollte fünf Jahre bleiben und blieb dann 37 Jahre. Seit 2009 war er Hauptgeschäftsführer und übergab das Amt nun an seinen Nachfolger Dr. Ralf Sibben. Als oberster hauptamtlicher Repräsentant der in der Unternehmerschaft Niederrhein organisierten Unternehmen sorgte Hartmut Schmitz dafür, dass die Interessen der Betriebe am Niederrhein bei den Tarifverhandlungen auf Landes- und Bundesebene Gehör finden. Die sozialpartnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Gewerkschaftsvertretern am Niederrhein und die konstruktiven Gespräche auf Augenhöhe hatten für Schmitz immer eine besondere Bedeutung. Hartmut Schmitz hatte auch immer den Blick auf die Institutionen in seiner Umgebung und so intensivierte er Kontakte zur Industrie- und Handelskammer, zur Agentur für Arbeit, zu den Hochschulen in der Region sowie zu den städtischen und kommunalen Einrichtungen. Er machte sich u.a. dafür stark, dass der Verband in der breiten Öffentlichkeit wahrgenommen wurde. „Ich hatte viele interessante Begegnungen in meinem beruflichen Leben und habe keine Minute bereut, dass ich im Jahr 1980 im Anschluss an meine Referendariatszeit bei der Unternehmerschaft Niederrhein geblieben bin“, resümiert Hartmut Schmitz.

Ausgabe 04/2017